NDR wechselt Frequenzen in Ostfriesland

Wenn das Radio stumm bleibt: Der NDR wechselt am 13. Januar 2021 seine DAB+ Frequenzen in Ostfriesland, Bremen und Oldenburg.

„Frisiae-edited“ von Ubbo Emmius - http://www.library.ucla.edu/yrl/reference/maps/blaeu/frisiae.jpg. Lizenziert unter Public domain über Wikimedia Commons.

Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) ändert im Nordwesten die Empfangsfrequenz für den Empfang seiner Hörfunksender über Digitalradio DAB+, wie der NDR auf seiner Internetseite bekannt gibt. Die Ausstrahlung von den Sendern unter anderem in Aurich erfolgt ab dem 13. Januar 2021 statt im 12A im Block 8D (201,072 MHz). Betroffen sind Hörer auf den Ostfriesischen Inseln, im Altkreis Norden und darüber hinaus.

 

Was kommt im digitalen Radio?

Zum DAB+ Programmangebot gehören weiterhin die auch zusätzlich über UKW ausgestrahlten NDR Angebote wie NDR 1 Niedersachsen, NDR 2, NDR Kultur, NDR Info und N-JOY. Die regionalisierten Nachrichten werden wie bisher Bezug auf die Region nehmen, zusätzlich sind exklusiv im Digitalradio NDR Plus, NDR Blue und NDR Info Spezial zu hören.

Mit dem terrestrischen Digitalradio DAB+ sind die NDR-Radioprogramme in besserer Ton-Qualität zu hören. Außerdem werden Zusatzinformationen der Radioprogramme auf dem kleinen Bildschirm der Empfangsgeräte als Slideshow dargestellt: Bilder der Moderatorinnen und Moderatoren, Musiktitel, CD-Cover und Programminformationen, dazu die Schlagzeilen der aktuellen NDR-Nachrichten sowie das Wetter.

 

Was muss ich tun?

Die Bedienung ist einfach: Das digitale Empfangsgerät sucht automatisch nach Digitalradio-Programmen und listet diese auf. Es wird lediglich der Name des gewünschten Programms ausgewählt. Mit Hilfe einfacher Menüs können die begleitenden Informationen zum laufenden Programm angezeigt werden, sofern das digitale Radiogerät über ein Display verfügt.

Bereits heute gibt es eine Vielzahl an Empfangsgeräten, die neben UKW auch die Digitalradioprogramme empfangen können (mehr zu Digitalradios unter www.dabplus.de/geraete).

Sofern sich der DAB+ Empfänger am 13. Januar nicht automatisch auf die neue Frequenz einstellt, empfiehlt der NDR zum Weiterempfang der Programme einen Suchlauf mit dem DAB+ Empfangsgerät durchzuführen.

Tagged , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Redaktion NOR-A

Hier schreibt die Redaktion von NOR-A, bestehend aus Arne Fiebig (af), Georg Frost (gf), Timo Schneider (ts) und Lisa de Vries (lv).

Schreiben Sie einen Kommentar