Dornum

Dornum

Dornum

Dornum ist eine der ältesten und mit 4.500 Einwohnern zugleich eine der kleinsten Gemeinden auf dem Festland im Altkreis Norden. Das macht sich auch im Stadtbild bemerkbar, das von engen, verwinkelten Gassen zwischen historischen Gebäuden und dem großen Wasserschloss geprägt wird.

In vielen Dornumer Ortsteilen finden sich mittelalterliche Kirchen, die meist im 13. Jahrhundert entstanden und von überregionaler kunsthistorischer Bedeutung sind. Die St.-Bartholomäus-Kirche in Dornum zum Beispiel wurde 1270/90 errichtet. Hier findet sich die 1710/11 erbaute Orgel von Gerhard von Holy, die 1995 als nationales Denkmal von europäischem Rang anerkannt wurde.

Werbung:

Die Dornumer sind zu Recht stolz auf ihr historisches Erbe, das von vielen Orts- und Heimatvereinen gepflegt wird.

Durch die Nähe zum Wattenmeer ist Dornum nicht nur für einen Kultururlaub geeignet. Die Ortsteile Bensersiel, Neßmersiel (von wo aus die Fähre nach Baltrum ablegt) und Dornumersiel liegen, wie am Namenszusatz „-siel“ erkennbar ist, direkt am Wattenmeer. Neben so mancher Ferienwohnung finden Touristen hier ein breites Angebot für ihren Urlaub am Strand.

Obwohl Dornum eher am Rand des Altkreises Norden im Harlinger Land liegt, berichtet das Regionalblog NOR-A auch über hiesige Nachrichten und Veranstaltungen.

 

Wissenswertes

3 Dinge, die Sie als Urlauber über Dornum wissen sollten

  1. Dornum ist mit dem Zug schwer zu erreichen. Das nahegelegene Esens ist über die Nordwestbahn mit Oldenburg verbunden. Von Norden aus fährt die Museumseisenbahn über die stillgelegte Ostfriesische Küstenbahn nach Dornum.
  2. Das große Wasserschloss („Norderburg“) aus dem 17. Jahrhundert beherbergt heute eine Schule, weshalb die komplette Anlage nur außerhalb der Unterrichtszeiten besichtigt werden kann.
  3. Die Erotikklamotte „Der Ostfriesen-Report“ über einen Münchner Nachtclub-Besitzer auf der Suche nach jungen Frauen wurde 1973 u.a. mit Konstantin Wecker in Neßmersiel gedreht.

3 Dinge, die Sie als Einheimischer über Dornum wissen sollten

  1. So schön Dornum auch ist: „Herrlichkeit Dornum“ bedeutet, dass die hiesigen Herrscher vom Spätmittelalter bis in die Neuzeit die gleichen Rechte, aber keinen Titel wie Grafen oder Herzöge besaßen.
  2. Die Saatkrähenkolonie in den Wipfeln des Schlossparks gehört zu den größten Niedersachsens.
  3. Dornum ist der Geburtsort von Miene Schönberg (1865–1929), die nach ihrer Auswanderung in die USA bekannt wurde als Minnie Marx, Mutter der Marx Brothers.

Werbung:

Kommentare geschlossen.