Tabak aus Norden

Das Ostfriesische Teemuseum stellt während der Corona-bedingten Schließung Objekte aus seinen Sammlungen wie diese Norder Tabak-Packung vor.

Dieses Mal geht es um eine Packung Tabak aus der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg, die von der ehemaligen Norder Firma Steinbömer hergestellt wurde. In der Stadt Norden waren in früheren Zeiten nicht nur Fabriken wie Doornkaat mit Spirituosen und Tee oder Heddinga mit Schokolade sondern auch die Firma Steinbömer & Lubinus mit Tabak vertreten. Bereits 1769 gründeten Justus Friedrich Steinbömer und Johann Heinrich Lubinus in Norden eine Tabakfabrik. Zu dieser Zeit hatte der Hafen in Norden noch einen direkten Zugang zur See, der somit eine optimale Gegebenheit zum Transport von Rohstoff und Fertigware bot. Zudem galt in Ostfriesland das in Preußen 1766 eingeführte staatliche Tabakmonopol nicht.

Das Unternehmen wuchs schnell und wurde zum größten seiner Art in Ostfriesland. Im Jahr des 100-jährigen-Firmenjubiläums 1869 wurde ein großes, neues Fabrikgebäude erbaut. Auf den geschäftlichen Höhepunkt folgte jedoch ein tiefer Rückschlag: 1878 eingeführte Schutzzölle und neue Steuern wurden der Firma zum Verhängnis. Nicht nur der Rohtabak verteuerte sich für Steinbömer, auch die auswärtige Konkurrenz erschwerte die Geschäfte. Den 1884 drohenden Konkurs verhinderte Jan (II.) ten Doornkaat Koolman, indem er das Unternehmen von den Steinbömers kaufte und es ihnen später zu sehr günstigen Bedingungen wieder zurück verkaufte. Als 1916 Justus Friedrich (IV.) Steinbömer ohne Nachkommen starb, erwarb Onno Behrends 1917 den Betrieb. Mit wechselndem Erfolg überstand Steinbömer & Lubinus die politischen und wirtschaftlichen Umwälzungen des 20. Jahrhunderts. 1969 feierte die Firma noch ihr 200-jähriges Bestehen. Gegen die Konkurrenz der internationalen Tabakkonzerne hatte das kleine Unternehmen jedoch keine Chance mehr. 1972 wurde die Fabrik aufgelöst. Marke und Name gingen an die Manufacture de Tabacs Heintz van Landewyk in Luxemburg.

Das Ostfriesische Teemuseum stellt während der Corona-bedingten Schließung Objekte aus seinen Sammlungen wie diese Norder Tabak-Packung vor.

Diese 50g-Packung Tabak der Norder Firma Steinbömer mit der Marke „Norder Vogel“ wurde in der Zeit von 1924 bis 1940 vertrieben. Laut Packungsaufdruck handelte es sich um eine naturreine, helle Spezialmischung von Feinschnitt-Tabak aus dem Orient. Im Deckelinneren findet sich der Werbespruch: „Der gute Steinbömer Tabak schmeckt gut, bekommt gut, bleibt gut“.

Tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar