Der Traum von einem besseren Ort

Der Norder Autor Martin Gohlke legt mit „Weitlings Traum“ einen Polit-Thriller über Terrorismus im Nordwesten Deutschlands vor.

Auf das Arbeitsamt in Delmenhorst wird ein Brandanschlag verübt. Als bald darauf dem Bremer Roland der Kopf weggesprengt wird, scheint klar: Eine linksradikale Terrorzelle treibt im Nordwesten ihr Unwesen. Der Stadtteil Better Place, in dem die Menschen ihr Zusammenleben anders als üblich zu gestalten versuchen, gerät schnell in Verdacht. Zum Glück für die Sicherheitsbehörden gibt es einen V-Mann, der scheinbar bereitwillig Auskunft gibt: Doch der Freigeist Stefan Weitling lässt sich nicht kontrollieren. Mit Instinkt und Kalkül verfolgt er seinen eigenen Traum von einem freien Leben in einer freien Gesellschaft. Dabei holt ihn seine Vergangenheit als Hochschullehrer ein und er deckt das dunkle Familiengeheimnis einer mächtigen Politikerdynastie auf.

Drei Jahre nach seinem Erstling über Liebe, Rache und den Tod legt Martin Gohlke mit „Weitlings Traum“ seinen neuen Roman vor. Dessen Hauptfigur hat alle Züge eines Antihelden: Stefan Weitling hält wenig von bürgerlichem Kitsch wie Treue und ehrlicher Arbeit. Lieber sucht er sich auf dem Dating-Portal www.kuestenliebe.online Affären. Doch als es ernst wird, stellt er sich seinen Dämonen und übernimmt Verantwortung…

Ein Politthriller für den Nordwesten

„Weitlings Traum“ ist erhältlich als Hardcover (ISBN 9783941921702) mit 388 Seiten. Außerdem gibt es eine E-Book-Fassung für Amazon Kindle sowie im epub-Format für alle anderen Lesegeräte.

Gohlke arbeitet sowohl mit surrealen Erzählelementen als auch mit geradezu politikwissenschaftlichen Einschüben. Durch die Arbeit in der politischen Bildung sind die inneren Kämpfe Sozialisation und Entwicklung der westdeutschen Linken ihm vertraut. Beim Schreiben, so gibt Gohlke zu, habe er den Blick von außen auf das Geschehen genauso genossen wie die Kontrolle über den Verlauf der Geschichte. Das sei eine durchaus andere Arbeit als die an politisch-philosophischen Essays und eröffne auch ganz neue Perspektiven auf die alte Frage nach dem richtigen Leben im falschen.

Als gebürtige Bremer lebt Martin Gohlke seit einigen Jahren in Ostfriesland. Der promovierte Historiker verfasste er u.a. eine Studie über die Arbeitnehmervertretung bei der Bremer Firma Kaffee HAG. Von 2000 bis 2007 arbeitete er als Lehrbeauftragter der Universität Oldenburg. Heute koordiniert er die „Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Aurich“ und gibt Seminare zu Themen wie Rechtsextremismus, Arbeitsrecht und Geschichte der USA.

Der catware.net Verlag aus dem ostfriesischen Hage vertreibt den Roman sowohl als Hardcover-Ausgabe (388 Seiten, 29,80 Euro, ISBN 9783941921702) als auch als E-Book. Die elektronische Fassung kostet lediglich 6,99 Euro und ist erhältlich für Amazon Kindle sowie im epub-Format.

Stichworte: , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar