Einbrüche, Überfall auf Tankstelle, Waffenfunde

Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden geht es u.a. um diverse Einbrüche, einen Überfall auf eine Tankstelle in Norden und Waffenfunde.

Altkreis Norden (ots) – Ein Unbekannter brach das Vorhängeschloss eines Baucontainers im Alten Postweg in Bargebur in dem Zeitraum vom 02.11.-08.11.2019 auf und entwendete einen darin gelagerten Winkelschleifer der Marke Makita. Hinweise dazu nimmt die Polizei Norden unter der Telefonnummer 04931-9210 entgegen.

Eine Unfallflucht hat sich bereits am Dienstag, 5. November in Dornum ereignet. Ein 15-jähriger Radfahrer war gegen 13:50 Uhr auf dem Radweg der Störtebekerstraße in Richtung Dornumersiel unterwegs, als ihm eine Radfahrerin entgegenkam. Der 15-Jährige musste stark nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern, und stürzte auf den Grünstreifen. Er wurde leicht verletzt. Die Radfahrerin entfernte sich von der Örtlichkeit, ohne sich um eine Regulierung zu kümmern. Sie soll ein Fahrrad mit einem Korb am Lenker gefahren haben. Hinweise auf die Radfahrerin nimmt die Polizei Dornum entgegen unter Telefon 04933 2218.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße in Norden ist am Mittwoch, 6. November ein Kradfahrer schwer verletzt worden. Der 17 Jahre alte Fahrer eines Honda Leichtkraftrads überholte nach bisherigem Erkenntnisstand gegen 7:30 Uhr einen baustellenbedingten Stau und stieß mit einem 61 Jahre alten Mercedes-Fahrer zusammen, der von einem Grundstück auf die Straße einbog. Der Kradfahrer aus Norden wurde schwer verletzt.

Ein Autofahrer aus Norden ist am gleichen Mittwoch im Rahmen einer Verkehrskontrolle von der Polizei angehalten worden. Der 58-jährige Mercedes-Fahrer war gegen 12:50 Uhr mit Anhänger auf der Straße Am Norder Tief unterwegs. Bei der Kontrolle nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr. Ein Atemtest ergab einen Wert von mehr als 1,1 Promille. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Blutprobe entnommen. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

In der Nacht zu Donnerstag, 07.11.2019, brachen unbekannte Täter in Dornum in eine Bäckerei im Bensjücher Weg ein. Die Täter hatten gewaltsam eine Tür geöffnet und danach die Räumlichkeiten durchsucht. Sie brachen einen Tresor auf und erlangten Bargeld. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Norden erbeten unter Telefon 04931 9210.

Aus einem Audi A4 Avant ist ebenfalls in der Nacht zu Donnerstag in Berumbur Bargeld gestohlen worden. Ein bislang unbekannter Täter verschaffte sich Zugang zu dem Wagen, der unverschlossen am Rüschweg abgestellt war, und entwendete Bargeld aus einer Geldbörse, die darin lag. Der Vorfall ereignete sich zwischen Donnerstag, 22.30 Uhr und Freitag, 8.30 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

Am Donnerstag, 07.11.2019, kam es gegen 18.25 Uhr auf Norderney zu einem Hundebiss. Ein 50-jähriger Urlauber hielt sich zu der Zeit am Weststrand in Höhe der Strandstraße auf. Ohne ersichtlichen Grund kam ein Hund, vermutlich eine braune Dogge, auf ihn zugelaufen und biss ihm in die Hand. Das Opfer flüchtete zum Strandbäcker und verständigte von dort die Polizei. Der Hundehalter, der keine Kontrolle über das Tier hatte, wird beschrieben als 40 bis 50 Jahre alt, ca. 180 cm groß. Der Hund trug ein grünes leuchtendes Halsband. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Norderney zu melden unter Telefon 04932 9280.

Ein Baucontainer ist zwischen Donnerstag, 16.45 Uhr, und Freitag, 8. November, 10.30 Uhr, in Upgant-Schott aufgebrochen worden. Unbekannte begaben sich auf einen Parkplatz an der Keno-Tom-Brook-Straße und brachen das Schloss des Containers auf. Sie entwendeten Baugeräte. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich zu melden unter Telefon 04934 4129.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden aus einem unverschlossenen Audi am Rüschweg in Berumbur mehrere hundert Euro entwendet. Als der Fahrzeughalter am Freitagmorgen zu seinem Auto kam, lag seine Geldbörse geöffnet auf dem Beifahrersitz. Hinweise dazu nimmt die Polizei Norden unter der Telefonnummer 04931-9210 entgegen.

Am späten Freitagabend, etwa gegen 22:00 Uhr, beobachtete ein Bewohner eines Einfamilienhauses in der Kankenastraße in Dornum, wie sich zwei jungen Männer an einem Motorroller zu schaffen machten. Als diese den Zeugen bemerkten, flüchteten sie zu Fuß. Zeugenhinweise nimmt die Polizeistation Dornum unter der Telefonnummer 04933-2218 entgegen.

Nach bisherigen Erkenntnissen verschafften sich zwei männliche, jugendlich wirkende Personen in der vorletzten Samstagnacht gegen 01:00 Uhr durch Einschlagen eines Fensters Zugang zum Vorraum der Turnhalle des Ulrichgymnasiums. Im Vorraum wurde dann randaliert und mehrere Gegenstände beschädigt. Hinweise dazu nimmt die Polizei Norden unter der Telefonnummer 04931-9210 entgegen.

Ein bislang unbekannter Täter drang am Freitag zur Tageszeit gewaltsam durch eine Terrassentür, in Abwesenheit der Eigentümer, in ein Einfamilienwohnhaus im Bereich der Bahnhofstraße ein. Im Haus wurden mehrere Zimmer durchwühlt. Hinweise dazu nimmt die Polizei Norden unter der Telefonnummer 04931-9210 entgegen.

Von einem Hotelparkplatz am Weststrand auf Norderney haben Unbekannte am Samstag, 9. November eine Palme gestohlen. Der Eigentümer hatte die zwei Meter hohe Palme zuvor mit einem Bagger aus dem Erdreich gehoben und auf dem Parkplatz zwischengelagert. Zwischen 9.45 Uhr und 10.15 Uhr wurde sie von Unbekannten entwendet. Hinweise nimmt die Polizei Norderney entgegen unter Telefon 04932 92980.

Eine Unfallflucht hat sich am Samstag auf der Schatthauser Straße in Pewsum ereignet. Ein unbekannter Autofahrer kam in der Zeit zwischen 23 Uhr und 23.30 Uhr vermutlich aus einem Linkskurvenverlauf nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen das dortige Verkehrszeichen. Die Berme wurde beschädigt. Möglicherweise fuhr der Verursacher einen silbernen Mercedes. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich zu melden unter Telefon 04931 9210.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 10. November besuchten zwei Männer (21 und 25 aus Emden) eine Musikveranstaltung in Hinte, Gewerbestraße. Vor dem Veranstaltungsgebäude bemerkten aufmerksame Gäste, dass beide Personen gefährliche Gegenstände mit sich führten. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen wurde jeweils eine Schreckschusspistole und ein Springmesser bei Beiden aufgefunden. Die Gegenstände wurden sichergestellt; ein Ermittlungsverfahren wurde gegen beide eröffnet.

Am Sonntag, gegen 00:25 Uhr, kam es in Norden, Wurzeldeicher Straße, zu einem Verkehrsunfall mit hohen Sachschaden. Ein 27-jähriger Pkw-Führer aus Berumbur kam beim Durchfahren einer langgezogenen Linkskurve aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigt dabei mehrere Straßenschilder, Leitpfosten, Stromkästen sowie eine Straßenlaterne. Durch den Unfall wurde der Fahrzeugführer leicht verletzt. Ein Ermittlungsverfahren bez. seiner Fahrweise wurde eröffnet.

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf der Baumstraße in Norden hat die Polizei am Sonntag einen 20-jährigen VW-Fahrer angehalten. Sie stellten fest, dass der 20-Jährige offenbar unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Ein Vortest verlief positiv auf THC. Dem Heranwachsenden wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Ein Verfahren wurde eingeleitet.

Unbekannte sind am Wochenende in Leezdorf in der Straße Am Sandkasten in ein Autohaus eingebrochen. Zwischen Samstag, 13 Uhr, und Sonntag, 9.30 Uhr, verschafften sich die Täter gewaltsam Zutritt zu den Büroräumen und durchsuchten sie. Entwendet wurde nach ersten Erkenntnissen unter anderem Bargeld. Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04934 4129.

Unbekannte haben am Wochenende von einer Baustelle in Upgant-Schott eine Baumaschine gestohlen. Die Täter betraten in der Zeit zwischen Freitag, 16 Uhr, und Montag, 8 Uhr, das Grundstück am Siegelsumer Moorweg und entwendeten eine Rüttelplatte von Bomag. Der entstandene Schaden liegt schätzungsweise im vierstelligen Bereich. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Marienhafe entgegen unter Telefon 04934 4129.

Ein Hyundai i10 ist am frühen Montagmorgen, 11. November in Hinte ins Knockster Tief geraten. Der Fahrer war mit seinem Wagen gegen 4.30 Uhr auf dem Neuen Weg in Richtung Westerhusen unterwegs, als er in Höhe der Brücke aus bislang ungeklärter Ursache in den Kanal rutschte. Der 35 Jahre alte Fahrer konnte sich selbst aus dem Auto befreien und wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug versank vollständig im Wasser und konnte erst über Tag geborgen werden.

Am Dienstagabend ist es zu einem schweren Raub auf eine Tankstelle in Norden gekommen. Ein bislang Unbekannter betrat gegen 21.45 Uhr die Tankstelle an der Bahnhofstraße und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe von der anwesenden Mitarbeiterin Geld aus der Kasse. Er erbeutete einen dreistelligen Geldbetrag. Der Täter verließ anschließend die Tankstelle und flüchtete fußläufig über die Bahnhofstraße in Richtung Bahnhofsgelände. Sein Gesicht soll mit einem Tuch oder einer Sturmmaske maskiert gewesen sein. Er soll eine helle Hose und dunkle Oberbekleidung getragen haben und ein helles Basecap mit rot-weißem Flatterband getragen haben. Er führte einen schwarzen Rucksack mit sich. Zeugen, die Hinweise geben können oder verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich bei der Polizei in Norden zu melden unter Telefon 04931 9210.

In der Zeit vom Dienstagabend, 12.11.2019, bis zum Mittwochmorgen, 13.11.2019, wurde in der Richthofenstraße ein weißer BMW, der auf einem Privatgelände abgestellt war, von einem unbekannten Fahrzeug berührt. Vermutlich wurde er von einem blauen LKW, der auf der Straße wendete, im hinteren Fahrzeugbereich getroffen und relativ stark beschädigt. Die Schadenshöhe wird auf 1.500,- EUR geschätzt. Zeugen, die diesen Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Norderney, 04932-92980, in Verbindung zu setzten.

Unbekannte Täter brachen in ein Vereinsheim in Hinte, Am Schiefen Turm, ein. Die Tat ereignete sich in der Nacht zu Mittwoch, 13.11.2019. Die Täter hatten ein Fenster aufgebrochen und waren dadurch in das Gebäude eingedrungen. Sie entwendeten diverse alkoholische Getränke sowie eine Musikbox. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Norden, 04931/9210, erbeten.

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Mittwoch, 13.11.2019, gegen 16.15 Uhr. Der 46-jährige Fahrer eines PKW Mazda befuhr den Speckweg und wollte nach links in die Osterupganter Straße abbiegen. Dabei übersah er die Vorfahrt eines Leichtkraftrades, Marke Honda. Es kam zu einem

Zusammenstoß, wobei der 17-jährige Honda-Fahrer leicht verletzt und vorsorglich mit einem Rettungswagen ins Krankienhaus gebracht wurde. Der Sachschaden wird auf insgesamt 3.500,- EUR geschätzt.

Ebenfalls am Mittwoch, 13.11.2019, kam es gegen 16.55 Uhr in Osteel zu einem schweren Verkehrsunfall. Der 74-jährige Fahrer eines PKW Mitsubishi befuhr den Moortunweg und wollte die Bundesstraße 72 in Richtung Osterstraße überqueren. Dabei über sah er den bevorrechtigten Opel Astra. Es kam zu einem Zusammenstoß, bei dem der 46-jährige Opel-Fahrer schwer verletzt wurde. Mit einem Rettungswagen wurde er ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf 13.000,- EUR geschätzt.

Auf dem Parkplatz einer Arztpraxis in Pewsum, Jannes-Ohling-Straße, war es am Donnerstag, 14.11.2019, zwischen 16.50 Uhr und 17.15 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen. Vermutlich war ein Verkehrsteilnehmer bei einem Parkmanöver gegen einen PKW Opel Mokka gefahren und hatten diesen beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Norden, 04931/9210, zu melden.

Im Zuge einer Hausentrümpelung wurde durch Mitarbeiter der beauftragten Firma am Freitagnachmittag, 15. November gegen 14:30 Uhr in Wirdum eine Bundeswehr-Übungsgranate aufgefunden. Nach einer polizeilichen Abklärung über den Kampfmittelbeseitigungsdienst beim LKA konnte die Übungsgranate als ungefährlich eingestuft werden. Sie wurde durch die eingesetzten Beamten sichergestellt und wird durch Mitarbeiter der Bundeswehr einer entsprechenden Entsorgung zugeführt.

Im Eetsweg ist es am Freitag gegen 14:40 Uhr zu einer Unfallflucht gekommen. Nach Angaben des 25-jährigen Fahrzeugführers eines weißen VW Up sei ihm ein schwarzer SUV entgegengekommen, der sich nicht an das Rechtsfahrgebot gehalten habe. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der 25-Jährige nach rechts ausweichen und fuhr gegen einen Baum. Dabei wurde sein Fahrzeug beschädigt. Er selbst blieb unverletzt. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort. Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können, wenden sich bitte an die Polizei in Norden (Tel. 04931-9210).

Ebenfalls am Freitag gegen 23:10 Uhr kam es in einer Kurve auf der Leezdorfer Straße im Begegnungsverkehr zweier Pkw zur Berührung der beiden seitlichen Außenspiegel. Während ein 19-jähriger Unfallbeteiligter am Unfallort anhielt, entfernte sich der Fahrer des anderen Pkw unerlaubt. Eine Beschreibung zu dem flüchtigen Pkw konnte der 19-Jährige nicht abgeben. Zeugen des Vorfalls wenden sich bitte an die Norder Polizei (Tel.04931-9210).

Ein aufmerksamer Zeuge meldete der Polizei in der Nacht zu Samstag, 16. November gegen 01:15 Uhr zwei verdächtige Personen auf den Gleisanlagen am Norder Bahnhof. Vor Ort eintreffende Polizeibeamte konnten zwei Personen auf frischer Tat dabei ertappen, wie sie eine Gebäudewand einer Lagerhalle besprühten. Die beiden jungen Männer (18 u. 21 Jahre alt) erwartet nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung. Zudem müssen sie damit rechnen, für die Reinigung der Gebäudewand kostenpflichtig zur Verantwortung gezogen zu werden.

Ein 17-jähriger Jugendlicher aus Upgant-Schott wurde am Samstag gegen 15:40 Uhr in der Kirchstraße in Upgant-Schott durch eine Streifenbesatzung der Polizei Norden angehalten. Im Rahmen der Kontrolle wurde festgestellt, dass für den E-Scooter keine Betriebserlaubnis vorhanden ist und keine Versicherung besteht. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Als eine 26-jährige Frau aus Großbritannien am Samstagnachmittag gegen 16:00 Uhr eine Drogerie im Einkaufszentrum ‚Norder Tor‘ verlassen wollte, reagierte die Alarmanlage. Sie wurde vom Personal angehalten. Dabei stellte sich heraus, dass die Frau Kunstfingernägel im Wert von knapp 10 Euro entwenden wollte. Die herbeigerufene Polizei leitete ein Strafverfahren ein, vom Personal erhielt sie ein dauerhaftes Hausverbot für alle Filialen.

Zwei Jungen aus Norden und ein Junge aus Osteel warfen wohl aus Abenteuerlust am Samstagnachmittag gegen 16:00 Uhr gemeinsam mit einem Stein ein Fenster eines leerstehenden Wohnhauses an der Straße Zum Hirtenhaus in Norden ein. Als sie gerade in das Gebäude eindringen wollten, wurden sie vom Eigentümer des Gebäudes bemerkt. Die Jungen flüchteten, konnten aber im Nahbereich durch die herbeigerufene Polizei festgestellt und anschließend in die Obhut der Eltern übergeben werden.

Ein 19-jähriger Mann aus Dornum wurde am frühen Sonntagmorgen gegen 02:40 Uhr im Evensweg in Norden mit seinem VW Up durch eine Streifenbesatzung der Polizei Norden kontrolliert. Aufgrund von Atemalkoholgeruch wurde ein Alcotest mit positivem Ergebnis durchgeführt. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, der Führerschein sichergestellt, ein Strafverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

In der Nacht zu Sonntag, 17.11.2019, brachen unbekannte Täter in eine Tierarztpraxis in Upgant-Schott, Kirchstraße, ein. Die Täter hatten ein Fenster aufgehebelt und waren dadurch in die Räumlichkeiten gelangt. Sie entwendeten ein Laptop. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Norden, 04931/9210, erbeten.

Ein unbekannter Täter hatte am Sonntag, 17.11.2019, einer 51-jährigen Frau eine Handtasche entrissen und war damit geflohen. Die Tat ereignete sich gegen 12.40 Uhr in der Straße Am Markt, Ecke Pottbackerslohne. Der Täter, der auf einem Fahrrad fuhr, hatte sich dem Opfer von hinten genähert und der Frau die Tasche von der Schulter gerissen. In der Tasche befanden sich die üblichen Gegenstände wie persönliche Papiere, Geldbörse, Handy. Beschrieben wird der Täter als männlich, ca. 20-25 Jahre alt und schlank. Bekleidet war er mit einer grauen Strickmütze und dickerer dunkelroter Jacke/Steppjacke. Bei dem Fahrrad handelte es sich um ein dunkles Rad, kein E-Bike oder Pedelec. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Norden, 04931/9210, erbeten.

Stichworte: , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar