Überfälle in Norden, Körperverletzung auf Ney

Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden geht es u.a. um mehrere Überfälle in Norden und eine Körperverletzung nach Ruhestörung auf Norderney.

Altkreis Norden (ots) – Am Dienstag, den 23.08.2022, entwendeten Unbekannte ein Pedelec, welches gegen 13:50 Uhr unverschlossen vor einem Sonderpostenmarkt in Norden in der Straße Glückauf abgestellt wurde. Gegen 14:45 Uhr entdeckte die Geschädigte ihr Pedelec im Norder Stadtgebiet in der Feldstraße wieder, welches zu diesem Zeitpunkt mit zwei männlichen Personen besetzt war. Als die männlichen Personen durch die Geschädigte angesprochen wurden, stieg eine der Personen vom Gepäckträger des Rades ab und entfernte sich in unbekannte Richtung. Der Fahrer des Pedelec fuhr mit dem Fahrrad plötzlich zügig in Richtung Norddeicher Straße / Feldstraße weiter, woraufhin die Geschädigte den Dieb verfolgte und dabei laut um Hilfe rief. Als sich im Hollweg von vorne ein Zeuge näherte, stoppte der Täter plötzlich das Pedelec und lief zu Fuß in Richtung Ufke-Cremer-Straße davon. Das entwendete Pedelec ließ der Täter zurück. Zeugen, die Hinweise zur Tat oder dem/n Täter/n geben können, werden gebeten sich bei der Polizei in Norden unter 04931-9210 zu melden.

Am Mittwochmorgen (7.9.) ist ein unbekannter Fahrzeugführer in Norden mit einem geparkten VW Transporter kollidiert und geflüchtet. Zwischen 09.15 Uhr und 09.45 Uhr stieß der Unbekannte gegen einen blauen VW Transporter, der auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes am Addinggaster Weg in Norden geparkt war. Es entstand ein Schaden im dreistelligen Euro-Bereich. Der Verursacher flüchtete von der Örtlichkeit, ohne eine Regulierung zu ermöglichen. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 04931 9210.

Auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes im Addingaster Weg in Norden ereignete sich am Mittwochvormittag, den 07. September, eine Verkehrsunfallflucht. Beschädigt wurde ein VW Transporter. Vermutlich beim Ein-oder Ausparken stieß ein bislang unbekanntes Fahrzeug in der Zeit zwischen 09.15 und 09.45 h gegen die hintere linke Fahrzeugseite des „Camper“. Anschließend entfernte sich der Unfallfahrer/in vom Unfallort, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Norder Polizei unter 04931/921-0 zu melden.

Zu einer weiteren Unfallflucht kam es am vorletzten Donnerstagmorgen auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes an der Hauptstraße in Hage. Gegen 11:30 Uhr touchierte ein unbekannter Fahrzeugführer einen blauen Fiat und beschädigte das rechte Rücklicht. Im Anschluss an den Unfall entfernte sich der Verursacher unerkannt. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 04931 9210.

Am Donnerstagabend gegen kurz nach 22.00 Uhr suchte ein 33-jähriger Mann, der auf Norderney wohnt, eine Gaststätte in der Wedelstraße auf, um sich über die dortige Ruhestörung zu beschweren und persönlich um Ruhe zu bitten. Daraufhin wurde der Beschwerdeführer nach bisherigen Angaben von einem Mitarbeiter des Lokals angegriffen und aus dem Lokal verbracht. Durch die Handlung verletzte der Tatverdächtige den Finger des Opfers. Damit nicht genug, vor der Tür soll der Mann dem Opfer mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Die Polizei ermittelt und bittet Zeugen des Vorfalles sich bei der Polizei auf Norderney unter 04932/9298-0 zu melden.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 9. September kam es im Westlinteler Weg in Norden zu einem Einbruch in ein Wohnhaus. In der Zeit zwischen 23:00 Uhr und 5:00 Uhr verschafften sich die Täter gewaltsam Zutritt zum Gebäude, indem ein Küchenfenster aufgehebelt wurde. Es wurden eine geringe Geldsumme und Tablet entwendet. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Norden unter 04931 921-0 entgegen.

Am Freitag gegen 9:50 Uhr kam es im Einmündungsbereich des Nordweg zum Alten Postweg in Großheide zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Pedelec. Eine aus Großheide stammende 61-jährige Fahrzeugführerin übersah einen, ebenfalls aus Großheide stammenden, 82 Jahre alten Pedelec-Fahrer. Der Radfahrer stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. An den beiden Fahrzeugen entstanden Sachschäden.

Am letzten Freitagnachmittag wurde in der Zeit zwischen 16.30 Uhr und 17.15 Uhr auf dem Parkplatz des Aldi-Marktes in der Straße Am Bensjücht ein weißer Mazda am Kofferaum- deckel beschädigt. Ein bislang unbekannter Kraftfahrzeugführer stieß vermutlich beim Rangieren gegen das beschädigte Auto. Anschließend verließ der Verursacher/in die Unfallstelle, ohne sich um die Pflichten eines Unfallfahrers/in zu kümmern. Mögliche Zeugen dieser Verkehrsunfallflucht werden gebeten sich beim Polizeikommissariat in Norden unter 04931/921-0 zu melden.

Am Samstag, 10. September um 23.30 Uhr befuhr ein 40-jähriger Radfahrer in „Schlangenlinien“ die Berumer Allee in Hage. Bei einer anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass er erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und die Weiterfahrt untersagt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

In der Tatzeit von vorletzten Donnerstagabend bis Sonntagabend kam es zu einem Einbruch in eine Gemeinschaftspraxis in der Straße Am Markt in Norden. Die bislang unbekannten Einbrecher betraten sämtliche Räume und öffneten gewaltsam mehrere Schränke im Gebäude. Nach derzeitigem Ermittlungsstrand wurde nichts gestohlen. Sachdienliche Hinweise zur Tataufklärung nimmt die Norder Polizei unter 04931/921-0 entgegen.

Am Sonntag, 11. September gegen 00.25 befuhr ein 22-jähriger mit einem Traktor mit angehängtem Bierwagen den Ruhrweg in Großheide. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrer keine entsprechende Fahrerlaubnis besaß. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Ebenfalls am Sonntag gegen 02.40 Uhr befuhr ein 22-jähriger mit seinem Fahrrad die Norddeicher Straße in starken Schlangenlinie, wobei er beinahe von einem Pkw erfasst worden wäre. Eine Kontrolle ergab, dass er erheblich (über 2 Promille) unter Alkoholeinfluss stand. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und die Weiterfahrt untersagt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Am Sonntagmorgen wurde ein 17-Jähriger aus Norden Opfer eines Überfalles. Die Täter erbeuteten das Handy und Bargeld des Jugendlichen. Der Vorfall ereignete sich zwischen 05.00 und 06.00 Uhr in der Sielstraße/Ecke Am alten Siel. Nach bisherigen Aussagen befand sich der 17-Jährige zu Fuß auf dem Nachhauseweg. Dann kamen zwei männliche Personen auf einem Roller auf ihn zu. Einer der beiden Täter hatte einen Baseballschläger dabei und drohte damit. Die Täter erbeuteten schließlich das Handy und Bargeld des jungen Mannes. Kurze Zeit später schlugen die beiden Unbekannten vermutlich ein zweites Mal zu. Dabei fuhren sie gegen kurz nach 07.00 Uhr mit einem Roller in der Straße Am Koper Sand und stoppten ihr Fahrzeug schräg vor einem 74-jährigen Spaziergänger. Der Urlauber kam aus Richtung der dortigen Bäckerei. Einer der beiden Täter drohte auch dieses Mal mit einem mitgeführten Baseballschläger. Der ältere Mann rief laut um Hilfe und daraufhin ließen der Rollerfahrer und sein Sozius von der weiteren Tatausführung ab. Beide flüchteten auf dem Roller in Richtung Dörper Weg. Wer Hinweise zur Aufklärung der beiden Straftaten geben kann bzw. eventuell selber Opfer geworden, und sich bislang noch nicht getraut hat Anzeige zu erstatten, möge sich bei der Norder Polizei unter 04931/921-0 melden.

Unbekannte brachen in der Nacht zu Montag, 12. September in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrparteienhauses in Norden ein. Zwischen Sonntag, 20:00 Uhr, und Montag, 10:30 Uhr, verschafften sich die Täter durch ein Auftreten der Eingangstür Zutritt in die Wohnung im Warfenweg. Nachdem die Täter eine Spielekonsole und Bargeld erbeuteten, flüchteten sie unerkannt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

Am Montagnachmittag nach 16 Uhr entsorgte ein bislang unbekannter Täter diverses Baumaterial im Olle Dieksweg in Krummhörn. Bei dem entsorgten Material handelt es sich um Dämmmaterial und Baukulit sowie mehrere Säcke voller Restmüll. Die Polizei weist darauf hin, dass eine derartige Müllentsorgung eine Straftat darstellen kann und bittet gleichzeitig Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich bei der Polizei Pewsum zu melden unter Telefon 04923 805710.

Zu einer räuberischen Erpressung kam es am gestrigen Montagabend in Norden. Gegen 21:25 Uhr wurde ein 35-Jähriger Norder, der sich mit einer zuvor gekauften Pizza auf dem Heimweg befand, in der Straße Am Galgenberg von einer männlichen Person angesprochen und zur Herausgabe seines Bargeldes aufgefordert. Nachdem der 35-Jährige verneinte, verlieh der Täter seiner Forderung Nachdruck und drohte mit der Anwendung von Gewalt. Dieses Mal forderte der Täter jedoch nicht die Herausgabe des Geldes, sondern die der Pizza. Der Täter versuchte die Flucht des Opfers durch einen Griff an dessen Kleidung zu verhindern, scheiterte hierbei jedoch. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Norden unter 04931 9210 zu melden.

Zu zwei erfolglosen Einbrüchen kam es in der Nacht zu Dienstag, den 13.09.2022, in Norden. Unbekannte brachen in der Zeit von 23:30 Uhr bis 07:45 Uhr sowohl in eine Sporthalle „Am Sportplatz“, als auch in ein Kassenhäuschen eines Norder Sportvereins „Im Stuvert“ ein. In beiden Fällen schlugen die Täter eine Scheibe ein, um sich Zutritt zu verschaffen. Diebesgut wurde nach bisherigem Ermittlungsstand nicht erlangt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Norden unter 04931 9210 entgegen.

Am Dienstagnachmittag war eine 60-Jährige Kölnerin mit ihrem Pedelec auf dem Fahrradweg der Norddeicher Straße in Richtung Norden unterwegs. Nachdem ein 52-Jähriger aus einem geparkten Pkw ausstieg und vor das Pedelec lief, kam es zur Kollision. Die Kölnerin stürzte mit ihrem Fahrrad zu Boden und verletzte sich schwer. Der 52-Jährige erlitt infolge des Zusammenstoßes leichte Verletzungen.

Im Zeitraum vom 04.09.2022 bis zum 13.09.2022 ereignete sich auf einem Großparkplatz an der Mühlenstraße auf Norderney ein Diebstahl. Unbekannte demontierten den kompletten Scheibenwischersatz eines dort abgestellten schwarzen VW Passat. Zeugenhinweise nimmt die Polizeistation Norderney unter 04932 92980 entgegen.

Am 13. September verletzte sich eine 39-jährige Südbrookmerländerin bei einem Verkehrsunfall leicht. Die 39-Jährige war mit ihrem Pkw Audi A6 auf der Leezdorfer Straße in Richtung Halbemond unterwegs. Als die Frau ihr Kraftfahrzeug verkehrsbedingt bremste, fuhr ein 26-Jähriger aus Bassum mit seinem Mercedes-Sprinter auf den Audi auf. An beiden Kraftfahrzeugen entstand ein Sachschaden im unteren vierstelligen Bereich.

Ein 18-jähriger aus Norden befuhr am Mittwochnachmittag gegen 14.10 Uhr mit einem E-Scooter die Uffenstraße in Norden. Bei einer durchgeführten Verkehrskontrolle stellten die kontrollierenden Polizeibeamten fest, dass der 18-jährige unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Nur wenig später stellten die Beamten den jungen Mann dann erneut mit dem E-Scooter fahrend in Norden fest. Bei Erkennen des Streifenwagens flüchtete er zu Fuß und konnte nicht mehr angetroffen werden. Den jungen Mann erwarten zwei Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen des Führens eines Kraftfahrzeugs unter dem Einfluss berauschender Mittel.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein bislang unbekannter Autofahrer am heutigen Freitag gegen 7.30 Uhr die Halbemonder Straße in Hage und verstieß hierbei gegen das Rechtsfahrgebot. Aufgrund dessen wich ein ihm entgegenkommender 31-jähriger Skoda-Fahrer seinerseits nach rechts aus und kollidierte mit einem Bordstein, sodass zwei Reifen beschädigt wurden. Der unbekannte Autofahrer entfernte sich von der Unfallstelle ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

Stichworte , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar