Drogenfund auf Baltrum, Straßenverkehrsgefährdung

Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden geht es u.a. um einen Drogenfund auf Baltrum und Handgreiflichkeiten im Straßenverkehr von Großheide.

Altkreis Norden (ots) – Auf Baltrum ist ein Seesack mit Betäubungsmitteln angespült worden. Bereits am Freitag, 27.08.2021, meldeten Urlauber am Nordstrand der Insel einen verdächtigen Gegenstand. Vor Ort stellte die Polizei einen angespülten Seesack sicher. Darin befanden sich nach ersten Erkenntnissen rund 25 Kilogramm Kokain. Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt und für die weiteren Untersuchungen aufs Festland gebracht. Die Herkunft ist noch unklar. Die Ermittlungen dauern an.

In Upgant-Schott kam es am Donnerstag, 9. September auf einem Parkplatz zu einer Unfallflucht. Zwischen 10.15 Uhr und 10.40 Uhr stieß ein bislang unbekannter Fahrzeugführer gegen einen Mercedes B 200. Der Vorfall ereignete sich vor einem Supermarkt in der Widzel-Tom-Brook-Straße. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

Die Polizei sucht eine Gruppe von Radfahrenden, die am Donnerstag in Hagermarsch unterwegs war. Gegen 14.45 Uhr fuhr ein 45-jähriger Lkw-Fahrer auf dem Breiten Weg in Fahrtrichtung Hage, als ihm nach ersten Erkenntnissen vier Radfahrer entgegenkamen. Der Lkw-Fahrer wich nach rechts aus und geriet auf den Grünstreifen. Er kippte mit dem Lkw in einen Graben und wurde leicht verletzt. Einer der Radfahrer soll sich vor Ort nach dem Befinden des Lkw-Fahrers erkundigt haben. Personalien wurden jedoch nicht ausgetauscht. Die Polizei bittet die Radfahrer oder auch Zeugen, die weitere Angaben machen können, um Hinweise unter Telefon 04931 9210.

Am Freitagnachmittag gegen 15.30 Uhr kam es in Großheide auf dem Königsweg zu einer Straßenverkehrsgefährdung. Ein 22-jähriger aus dem Brookmerland überholte trotz Gegenverkehr zwei vor ihm fahrende PKW. Beim Wiedereinscheren schneidet er diese und bremst sie dann bis zum Stillstand aus. Anschließend steigt der 22-jährige aus seinem PKW und beleidigt und bedroht die beiden zuvor überholten Fahrzeugführer. Gegenüber einem der beiden wird er schließlich handgreiflich. Gegen den Beschuldigten wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Am Wochenende haben Unbekannte in Norden einen Baustellencontainer aufgebrochen. In der Hooge Riege öffneten die Täter gewaltsam einen Container und entwendeten diverse Gegenstände. Der Tatzeitraum ist von Freitag, 16 Uhr, bis Montag, 11.15 Uhr. Sachdienliche Hinweise möglicher Zeugen werden gebeten sich zu melden unter Telefon 04931 9210.

Ein Motorradfahrer ist am Sonntag, 12. September in Upgant-Schott nach einem Unfall geflüchtet. Gegen 16 Uhr war der Unbekannte nach ersten Erkenntnissen auf der Brookmerlander Straße unterwegs, als vor ihm eine BMW-Fahrerin an der roten Ampel hielt. Er erkannte die Situation offenbar zu spät und fuhr mit seinem Motorrad auf. An dem BMW entstand Sachschaden in vierstelliger Höhe. Der Motorradfahrer entfernte sich von der Örtlichkeit, ohne eine Regulierung zu veranlassen. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 04931 9210.

In der Bahnhofstraße in Norden ist ein Auto beschädigt worden. Zwischen Sonntag, 22 Uhr, und Montag, 13. September, 15 Uhr, zerkratzten Unbekannte die Heckklappe eines Skoda Fabia. Der entstandene Schaden liegt im dreistelligen Euro-Bereich. Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

Bei einem Verkehrsunfall in Norden sind am Montag ein Pedelec und ein Krad zusammengestoßen. Eine 53 Jahre alte Pedelec-Fahrerin aus Norden wollte gegen 18.30 Uhr die Straße Im Horst überqueren und übersah dabei offenbar einen herannahenden Kradfahrer aus Marienhafe. Der 21-jährige Kradfahrer stieß mit ihr zusammen. Beide stürzten und wurden leicht verletzt. Es entstand Sachschaden im vierstelligen Euro-Bereich.

In der Rheinstraße in Norden sind am Montagabend Mülltonnen in Brand geraten. Gegen 22.15 Uhr wurde der fingen mehrere Mülltonnen sowie umliegender Sperrmüll Feuer. Die Fassade des angrenzenden Mehrfamilienhauses wurde leicht beschädigt. Es entstand Sachschaden in vierstelliger Höhe. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Ein VW Passat ist am Dienstag, 14. September in Norden auf einem Parkplatz beschädigt worden. In der Juister Straße hatte die Halterin gegen 17 Uhr ihr Auto auf einem Parkplatz abgestellt. Als sie gegen 18.10 zurückkehrte, stellte sie einen beschädigten Kotflügel fest. Der Verursacher war offenbar geflüchtet, ohne eine Regulierung des Schadens zu ermöglichen. Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen.

Ein unbekannter Autofahrer hat am Mittwochmorgen in Norden eine Fußgängerin angefahren. Gegen 8.10 Uhr fuhr der Unbekannte an einem Fußgängerüberweg der Hafenstraße gegen eine 23 Jahre alte Frau aus Aurich. Sie wurde am Bein verletzt. Ohne eine Regulierung zu ermöglichen, setzte der Verursacher seine Fahrt fort. Er soll männlich, etwa 50 bis 55 Jahre alt und Brillenträger sein. Unterwegs war er offenbar mit einem Kleinwagen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 04931 9210.

Stichworte , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar