Unfälle, Schlägereien, Tourist gerettet

Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden geht es u.a. um diverse Unfälle und Schlägereien, außerdem musste ein Tourist aus dem Watt gerettet werden.

Altkreis Norden (ots) – Eine Unfallflucht ereignete sich am Dienstag, 13. Oktober gegen 19.30 Uhr in Lütetsburg. Eine Frau war mit einem Citroen C1 auf der Landstraße in Fahrtrichtung Norden unterwegs. In Höhe eines Elektrohandels kam ihr an einer Fahrbahnverengung ein unbekannter Autofahrer entgegen, der gegen ihren Außenspiegel stieß. Der Fahrer setzte seine Fahrt in Richtung Hage fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen, die Angaben zum Unfallverursacher machen können, werden gebeten sich mit der Polizei Norden in Verbindung zu setzen unter Telefon 04931 9210.

Am Mittwoch, 14. Oktober sind auf Norderney zwei Radfahrer zusammengestoßen. Eine 80 Jahre alte Frau missachtete offenbar die Vorfahrt eines 32 Jahre alten Mannes. Die beiden Radfahrer stießen an der Ecke Gartenstraße / Feldhausenstraße zusammen. Die Frau stürzte und wurde leicht verletzt. Der Mann blieb nach ersten Erkenntnissen unverletzt.

Ein Autofahrer hat ebenfalls am Mittwoch auf Norderney eine Radfahrerin erfasst. Der 72-Jährige fuhr mit seinem Renault auf der Deichstraße. Nach ersten Erkenntnissen missachtete er an der Kreuzung zur Straße Am Hafen die Vorfahrt einer 74-jährigen Radfahrerin. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch die Frau leicht verletzt wurde. Ein Rettungswagen brachte sie ins Krankenhaus. Am Auto entstand Sachschaden.

Ein schwarzer Nissan Leaf wurde am Mittwoch auf Norderney beschädigt. Der Wagen stand an der Ecke Blautal in der Bürgermeister-Willi-Lührs-Straße. Zwischen 15.30 Uhr und 17 Uhr beschädigten Unbekannte die Heckklappe des Wagens. Zeugenhinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04932 92980.

Die Polizei hat am Donnerstag, 15. Oktober in Hage einen 19-jährigen E-Scooter-Fahrer angehalten. Der Heranwachsende war mit seinem Elektrokleinstfahrzeug auf der Zeppelinstraße unterwegs. Bei der Kontrolle stellten die Beamtinnen und Beamten fest, dass für das Fahrzeug weder eine Straßenzulassung noch eine Pflichtversicherung vorlag. Gegen den 19-Jährigen wurde ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.

Auf einem Parkplatz auf Norderney kam es am Donnerstag zu einer Unfallflucht. Ein unbekannter Autofahrer stieß vermutlich beim Wenden auf dem Parkplatz Ostheller an der Straße Am Leuchtturm gegen einen geparkten Mercedes Van. Der schwarze Mercedes wurde an der rechten Schiebetür beschädigt. Ohne eine Regulierung zu ermöglichen, fuhr der Verursacher davon. Der Vorfall ereignete sich zwischen 13.30 Uhr und 18.40 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04932 92980.

Auf Juist hat ein Tourist am frühen Donnerstagmorgen einen großen Rettungseinsatz ausgelöst. Der 25 Jahre alte Mann aus Bayern teilte gegen 3.20 Uhr über den Notruf mit, dass er bei einem nächtlichen Inselspaziergang versehentlich ins Watt geraten und von der Flut überrascht worden sei. Er teilte noch seinen ungefähren Standort mit, bevor die Verbindung zu ihm abbrach. Umgehend wurden entsprechende Einsatzkräfte vor Ort alarmiert. Darüber hinaus wurden die Seenotkreuzer der DGzRS und ein Hubschrauber des Such- und Rettungsdienstes der Bundeswehr angefordert. Kräfte der Feuerwehr konnten die gesuchte Person kurz darauf im Bereich des Weststrandes antreffen. Der Mann war durchnässt und unterkühlt, aber offenbar unverletzt. Er hatte es nach eigenen Angaben geschafft, sich selbstständig wieder an Land zu retten. Im Einsatz waren Kräfte der Feuerwehr und der Polizeistation Juist sowie der Rettungsdienst und ein Notarzt.

In Hinte, auf der Loppersumer Straße, kam es am Freitag, 16.10.2020, um 15:00 Uhr, zu einem Auffahrunfall. Ein 53-jähriger Fahrzeugführer aus Rhauderfehn übersah mit seinem Pkw einen vor ihm verkehrsbedingten stehenden Pkw und fuhr auf. Durch den Zusammenstoß wurde eine 52-jährige Fahrzeugführerin aus Hinte leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 3000,-.

Auf dem Parkplatz des Norder Krankenhauses in der Osterstraße kam es am Freitag zu einem Verkehrsunfall, bei dem der Verursacher flüchtete. Zwischen 05.45 Uhr und 14.30 Uhr stand dort ein schwarzer VW Golf geparkt. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer war gegen den Golf gefahren und hatte dabei einen Schaden in Höhe von ca. 2.000,- EUR verursacht. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Norden, 04931/9210, zu melden.

Am Samstag, 17. Oktober gegen 13.10 Uhr begegneten sich auf der Landstraße in Norden – Ostermarsch in einer leichten Kurve zwei Wohnmobile. Das in Richtung Norden fahrende Wohnmobil geriet leicht auf die Gegenfahrbahn, so dass der Außenspiegel des in Richtung Neßmersiel fahrenden Fahrzeugs beschädigt wurde. Der Verursacher des Unfalls hielt nicht an und fuhr Richtung Norden weiter. Es soll sich möglicherweise um ein graues Wohnmobil der Marke Peugeot handeln. Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei Norden, 04931 9210, zu melden.

In der Westerstraße in Dornum wurde am Samstag gegen kurz nach 15 Uhr der Einkaufswagenstand bei einem Selbstbedienungsmarkt von einem PKW beim Rangieren beschädigt. Der Sachschaden beträgt rund 500 Euro. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, fuhr der PKW-Fahrer davon. Ein aufmerksamer Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und sich das Kennzeichen des Verursacherfahrzeugs gemerkt. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Bei Erdarbeiten wurde am Samstag gegen 15 Uhr eine Gasleitung an der Kirchstraße in Upgant-Schott beschädigt. Es trat eine größere Menge Gas aus, die sich unter anderem in die Leitungen der Oberflächenentwässerung ausbreitete. EWE, Feuerwehr und Polizei kamen zum Einsatz, um bis zum Abschluss der Reparaturarbeiten Schlimmeres zu verhindern.

In der Zeit von 14.30 Uhr bis 18 Uhr wurde ebenfalls am Samstag ein im Vormann-Stuhr-Weg in Dornumersiel geparkter Nissan beschädigt. Im Bereich des rechten vorderen Stoßfängers wurde ein größerer Lackschaden festgestellt. Der Verursacher ist nicht bekannt. Hinweise werden an die Polizei Norden, 04931 9210, erbeten.

Auf dem Parkplatz des Pilsumer Leuchtturms wurde am Samstag gegen 17 Uhr ein an einem geparkten PKW befestigter Fahrradträger durch ein rangierendes Fahrzeug beschädigt. Der Verursacher des Schadens unterhielt sich zunächst noch mit dem Geschädigten, fuhr anschließend jedoch weg, ohne die Personalien hinterlassen zu haben. Der Verursacher wurde von der Polizei aufgesucht, der genaue Ablauf muss noch geklärt werden.

Ca. 1000 Euro Sachschäden entstanden bei einem Verkehrsunfall, der sich am Samstagvormittag in der Raiffeisenstraße in Hage ereignete. Eine PKW – Fahrerin beschädigte eine Hecke und einen Zaun auf dem Parkplatz eines Kindergartens. Anschließend entfernte sie sich von der Unfallstelle. Die Verursacherin konnte aber ermittelt werden.

Am Samstag und in der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es zu diversen Streitigkeiten und Auseinandersetzungen, bei denen in vielen Fällen Alkohol die Ursache für die Differenzen war. Mehrere Personen gerieten am Sonntag gegen 00:30 Uhr in der Bahnhofstraße in Norden in Streit. Die Situation eskalierte und es kam zu körperlichen Auseinandersetzungen. Ein 28-jähriger erlitt dabei Verletzungen im Gesicht und eine Schnittwunde an der Hand. Er wurde zur weiteren medizinischen Versorgung ins Krankenhaus Norden gebracht. Die Ermittlungen zum Hergang und den Beteiligten sind noch nicht abgeschlossen. Am Sonntag um kurz nach 01 Uhr gerieten in Großheide ehemalige Beziehungspartner heftig aneinander, es folgte ein gegenseitiger Schlagabtausch mit Ohrfeigen. Zudem erlitt ein Beteiligter der Auseinandersetzung Kratzwunden.

Am letzten Wochenende wurde die Scheibe der Tribüne des TUS Norderney in der Straße An der Mühle beschädigt. Unbekannte schlugen vermutlich ein Loch in das Scheibenelement. Jedes Element hat eine Länge von etwa einem Meter. Der Sachschaden wird auf 1000 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Sachbeschädigung nimmt die Polizeistation auf Norderney unter 04932/9298-0 entgegen.

Auf der Bundesstraße 210 in Hinte, Auricher Straße, kam es am Montag, 19.10.2020, gegen 14.15 Uhr zu einem Auffahrunfall. Die 27-jährige Fahrerin eines VW Passat musste bei ihrer Fahrt in Richtung Georgsheil verkehrsbedingt abbremsen. Dies beachtete die 36-jährige Fahrerin eines nachfolgenden BMW 3er zu spät und fuhr auf den VW auf. Dadurch entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 6.000,- EUR. Zudem wurde die Fahrerin des Passat leicht verletzt.

Am Montagabend, zwischen 18.45 und 22.15 Uhr, versuchten bislang Unbekannte in ein Wohnhaus in der Bleicherslohne in Norden einzubrechen. Es blieb beim Versuch. Allerdings gelangten die Täter in die Garage und entwendeten einen Laubbläser der Marke Husquarna in orange. Hinweise zur Aufklärung der Straftaten werden an die Norder Polizei unter 04931/921-0 erbeten.

Am Dienstagmittag, gegen 13.20 Uhr, wurde ein Am Markt in Norden abgestellter Opel Zafira Touchiert, wobei leichter Sachschaden entstand. Der Unfallverursacher/in verließ die Unfallstelle, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der Norder Polizei unter 04931/921-0 in Verbindung zu setzen.

Unbekannte Täter traten in Hage, Alter Dieker, von einem geparkten VW Up beide Außenspiegel ab. Zwischen Dienstag, 20.10.2020, 18.45 Uhr, und Mittwoch, 21.10.2020, 11.30 Uhr stand das Fahrzeug an der Straße ordnungsgemäß geparkt. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Norden, 04931/9210, erbeten.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar