Diebstähle, Betrunkene unterwegs, Raubüberfall

Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden geht es u.a. um diverse Diebstähle, betrunkene Verkehrsteilnehmer und einen Raubüberfall in Norden.

Altkreis Norden (ots) – Unbekannte haben bereits am Samstag, 19. September in Norden ein Pedelec gestohlen. Das rote Pedelec der Marke “Riese & Müller” stand zur Tatzeit an der Ludgeri Kirche. Zu dem Diebstahl kam es zwischen 9.45 Uhr und 10.30 Uhr. Hinweise auf den Verbleib des Pedelecs nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

Während seiner einwöchigen Abwesenheit vom 19.09.20 – 25.09.20 wurde die Wohnungstür eines 43-jährigen Mieters in einem Mehrparteienhauses im Warfenweg 41 in Norden durch Unbekannt aufgetreten und die Wohnung durchwühlt. Hinweise dazu nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 04931-9210 entgegen.

Ein 34 Jahre alter Autofahrer ist am Donnerstagmorgen, 24. September in Norden von der Polizei angehalten worden. Der Opel-Fahrer war gegen 13 Uhr auf der Bundesstraße unterwegs. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann offenbar erheblich alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 3 Promille. Zudem war der 34-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Eine Fußgängerin ist am Donnerstag auf einem Parkplatz in Jennelt (Gemeinde Krummhörn) schwer verletzt worden. Ein 72 Jahre alter Mann übersah die Frau offenbar beim Rückwärtsfahren mit seinem Mercedes und erfasste sie. Die 69 Jahre alte Frau stürzte und wurde nach ersten Erkenntnissen am Bein verletzt. Der Vorfall ereignete sich um kurz nach 20 Uhr auf dem Parkplatz in der Straße Zur Neuen Schule. Ein Rettungswagen brachte die Frau in ein Krankenhaus.

Ein 18-Jähriger ist am Donnerstag in Norden bei einem Verkehrsunfall verletzt worden. Der Beifahrer eines geparkten VW Passat an der Straße Am Markt öffnete nach ersten Erkenntnissen die Autotür, ohne auf den rückwärtigen Verkehr zu achten. Der 18-jährige Radfahrer versuchte auszuweichen, konnte jedoch einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Er stürzte und stieß dabei mit einer nachfolgenden 19 Jahre alten Radfahrerin zusammen. Die beiden Heranwachsenden wurden leicht verletzt. Die 19-Jährige musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.

Ein 60-jähriger Norder stellte am Donnerstagabend gegen 19:15 Uhr sein neuwertiges E-Bike der Marke Kalkhoff, Modell Aggatu 4.B Move, schwarz/grau, im Synagogenweg nur kurz ab, um sich eine Bestellung aus einem Restaurant abzuholen. Als er nur wenige Minuten später zu seinem Fahrrad zurückkehren will, stellt er erschrocken den Diebstahl fest. Hinweise zum Verbleib des Rades nimmt die Polizei Norden unter der Telefonnummer 04931-9210 entgegen.

Zu einem Auffahrunfall kam es am Freitagmorgen, 25. September in Osteel. Ein Renault-Fahrer war gegen 8 Uhr auf der Brookmerlander Straße in Richtung Norden unterwegs und hielt an, um nach links auf ein Grundstück zu fahren. Ein nachfolgender VW-Fahrer bemerkte dies offenbar zu spät und fuhr auf. Der 29 Jahre alte VW-Fahrer und der 47 Jahre alte Renault-Fahrer wurden leicht verletzt. Beide wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden im vierstelligen Bereich.

Am späten Freitagabend wird die Polizei nach Neuwesteel zu einem Streit zwischen Eheleuten gerufen. Vor Ort kann lediglich die alkoholisierte 39-jährige Ehefrau in ihrem Wohnhaus angetroffen werden. Sie macht gegenüber der Polizei widersprüchliche Angaben und will letztlich ihren 40-jährigen Ehemann doch nicht mehr anzeigen. Angeblich habe der Mann ihr zuvor ins Gesicht geschlagen. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet. In der Vergangenheit musste die Polizei dort bereits mehrfach einschreiten. Die Beratungs- und Interventionsstelle für Opfer von Häuslicher Gewalt wurde informiert.

In der August-Hinrichs-Straße in Norden wurde das Kennzeichenpaar NOR-D 9264 am 26.09.2020 gegen 11:00 Uhr von einem geparkten VW Golf durch bislang Unbekannt entwendet. Hinweise dazu nimmt die Polizei Norden unter der Telefonnummer 04931-9210 entgegen.

Unbekannte sind in eine Pizzeria in Norden eingebrochen. Zwischen Samstag, 23 Uhr, und Sonntag, 27. September, 11 Uhr, stiegen die Täter in die Räumlichkeiten an der Norddeicher Straße ein und entwendeten nach ersten Erkenntnissen Bargeld. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich zu melden unter Telefon 04931 9210.

Ein 49 Jahre alter Radfahrer war am Sonntagabend betrunken in Hage unterwegs. Die Beamten hielten den Mann, der mit seinem Pedelec auf der Halbemonder Straße fuhr, um kurz nach 23 Uhr an. Sie stellten bei der Kontrolle fest, dass der 49-Jährige erheblich alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 3 Promille. Die Weiterfahrt wurde dem Mann untersagt und ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet ein Strafverfahren.

Am Dienstag, 29. September kam es in Großheide zu einer Unfallflucht. Ein bislang unbekannter Autofahrer stieß vor einer Arztpraxis am Bachstelzenweg gegen einen roten Opel Zafira am Fahrbahnrand und fuhr davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Vorfall ereignete sich zwischen 15.30 Uhr und 16.10 Uhr. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

Ein Verkehrsteilnehmer hat am Mittwoch, 30. September in Hinte eine Steinmauer beschädigt. Mit einem bislang unbekannten Fahrzeug stieß der Verursacher zwischen 9.30 Uhr und 16 Uhr in Höhe der Straße Am Alten Sportplatz gegen die Mauer an der Loppersumer Straße und fuhr davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der entstandene Schaden liegt schätzungsweise im vierstelligen Bereich. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

Zwei Autofahrer wurden am Donnerstag, 1. Oktober bei einem Unfall in der Gemeinde Krummhörn verletzt. Gegen 13 Uhr war ein 21 Jahre alter VW-Fahrer aus Richtung Upgant-Schott kommend auf der Störtebecker Straße unterwegs. An der Kreuzung zur Schoonorther Landstraße übersah er offenbar einen 51 Jahre alten Mercedes-Fahrer und stieß mit ihm zusammen. Beide Autofahrer wurden leicht verletzt. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Ein 18 Jahre alter Autofahrer war am Freitag, 2. Oktober alkoholisiert mit dem Auto unterwegs. Die Polizei hielt den Ford-Fahrer gegen 4 Uhr in Norden an. Bei der Kontrolle stellten sie fest, dass der Heranwachsende offenbar unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 0,4 Promille. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt und ein entsprechendes Verfahren eingeleitet.

Am Freitag gegen 12:30 Uhr kam es an der Kreuzung Störtebeker Straße / Schoonorther Straße zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Eine 48-jährige fuhr mit ihrem PKW aus Wirdum kommend von der Störtebekerstraße auf die bevorrechtigte Schoonorther Straße. Dabei übersah sie vermutlich einen aus Richtung Pewsum kommenden PKW. Die Fahrzeuge kollidierten, es entstanden Sachschäden in Höhe von ca. 13000 Euro.

Im Bereich der Einmündung Bahnhofstraße/ Im Horst in Norden kam es am Freitagnachmittag gegen 15 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem Fahrradfahrer. Ein 11-jähriger wollte die Straße Im Horst an der dortigen Lichtzeichenanlage überqueren. Eine 31-jährige PKW-Fahrerin kam aus der Straße Im Horst, um auf die Bahnhofstraße zu fahren. Der Fahrradfahrer geriet gegen den PKW, stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Am PKW entstanden leichte Sachschäden. Nach bisherigem Erkenntnisstand ist nicht auszuschließen, dass der Fahrradfahrer bei “Rot” über die Straße fuhr.

Am Freitagabend gegen 22.35 Uhr wurde in Krummhörn – Manslagt ein 31-jähriger PKW-Fahrer angehalten und kontrolliert. Sofort war eine deutliche Alkoholfahne zu riechen. Ein Atemalkoholtest ergab dann einen Wert von 2,99 Promille. Die Fahrt war damit beendet, eine Blutprobe wurde genommen und der Führerschein sichergestellt.

Am frühen Samstagmorgen wurde in der Osterstraße in Norden ein 28-jähriger PKW-Fahrer kontrolliert. Bei der Überprüfung des Fahrzeugführers stellte sich heraus, dass dieser keinen Führerschein besaß und unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Mehrere Ermittlungsverfahren wurden gegen ihn eingeleitet. Der 28-jährige PKW-Fahrer gerät am späten Samstagvormittag erneut in einer Verkehrskontrolle der Norder Polizei. Trotz vorheriger Untersagung der Weiterfahrt in den frühen Morgenstunden setzte sich der 28-Jährige wieder ans Steuer seines Pkw. Hierbei steht er erneut unter dem Einfluss berauschender Mittel. Es werden ein weiteres Mal mehrere Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet.

Im Bereich einer Gaststätte in der Osterstraße in Norden kam es am Samstag, 3. Oktober gegen 03.20 Uhr zu einer Körperverletzung. Einem 26-jährigen war mit der Faust ins Gesicht geschlagen worden, am Boden liegend erhielt er dann noch einen Tritt gegen den Kopf. Der Täter konnte zunächst unerkannt entkommen. Das Verhalten der dort anwesenden Personen gegenüber den Rettungsdienst- und Polizeikräften war sehr aggressiv, so dass ein massiverer Polizeieinsatz erforderlich wurde. Einer der Hauptaggressoren ließ sich nicht beruhigen und musste zur Verhinderung von Straftaten in polizeiliches Gewahrsam genommen werden.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es im Zuständigkeitsbereich des Polizeikommissariats Norden erneut zu zahlreichen gemeldeten Ruhestörungen. Die Polizei musste diesbezüglich mehrfach ausrücken, um für Ruhe zu sorgen.

In den frühen Morgenstunden des 04.10.2020 kommt es in der Halbemonder Straße in Halbemond um 03:25 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 19-jähriger Fahrzeugführer kommt mit seinem Pkw alleinbeteiligt von der Straße ab und kommt im angrenzenden Straßengraben zum Stillstand. Der 19-Jährige bleibt hierbei unverletzt. Während der Unfallaufnahme stellen die eingesetzten Polizeibeamten fest, dass der 19-Jährige unter Alkoholbeeinflussung steht. Ein Alkoholtest ergibt einen Wert von 1,7 Promille. Bei dem Fahrzeugführer wird eine Blutentnahme durchgeführt und ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Ein 26 Jahre alter Mann war am Sonntag, 4. Oktober in Norden betrunken mit dem Fahrrad unterwegs. Die Polizei hielt den Radfahrer, der auf der Bahnhofstraße unterwegs war, gegen 23 Uhr an. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,6 Promille. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

In der Gemeinde Krummhörn hat sich am Sonntagabend eine Autofahrerin mit ihrem Citroen überschlagen. Die 23-Jährige fuhr gegen 18.20 Uhr auf der Uttumer Straße in Richtung Uttum, als sie aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam. Sie lenkte nach ersten Erkenntnissen gegen und geriet in den Gegenverkehr, wo sie mit einem entgegenkommenden Ford-Fahrer zusammenstieß. Der Citroen überschlug sich und kam in einem Graben zum Stehen. Die 23-Jährige wurde leicht verletzt. Der Beifahrer und die beiden Insassen des Ford wurden nach derzeitigem Erkenntnisstand nicht verletzt.

In Groß Midlum haben Unbekannte das Dorfgemeinschaftshaus beschädigt. Zwischen Sonntag, 18 Uhr, und Montag, 7 Uhr, warfen die Täter einen Stein in die Fensterscheibe des Gebäudes in der Straße Am Löschteich. Es entstand Sachschaden im dreistelligen Bereich. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04925 925430.

In einem Tabakgeschäft in Norden kam es am Dienstag, 6. Oktober zu einem Raubüberfall. Ein augenscheinlich Jugendlicher betrat gegen 11.45 Uhr maskiert das Ladengeschäft in der Westerstraße und forderte von der Angestellten unter Vorhalt einer Schusswaffe Bargeld. Er erbeutete eine geringe Menge Bargeld und flüchtete fußläufig. Im Rahmen der umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte in der Nähe des Tatorts ein 14 Jahre alter Tatverdächtiger angetroffen und festgenommen werden. Bei dem Vorfall wurde nach ersten Erkenntnissen niemand verletzt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Tagged , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar