Senioren stellen Dieb, Unfälle, Alkohol

Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden stellen Senioren einen Dieb in Norden, außerdem gab es wieder diverse Unfallfluchten und Trunkenheitsfahrten.

Altkreis Norden (ots) – Bereits am Donnerstag, 20.08.2020, ist es in der Zeit zwischen 12:40 Uhr und 15:15 Uhr auf dem Parkplatz der Seehundstation in Norddeich, Dörper Weg 24, zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Im genannten Zeitraum wurde ein geparkt abgestellter weißer VW Touran mit der Städtekennung DD im vorderen rechten Bereich beschädigt (Stoßfänger, Scheinwerfer). Der Schaden dürfte durch einen ein- oder ausparkenden Pkw verursacht worden sein. Der Verursacher hat die Unfallstelle unerlaubt verlassen, ohne seine Beteiligung an dem Verkehrsunfall mitzuteilen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Norder Polizei zu melden (Tel. 04931-9210).

Vor einem Supermarkt in Dornum kam es am Donnerstag, 27.08.2020, zu einer Unfallflucht. Ein bislang unbekannter Autofahrer stieß zwischen 8.55 Uhr und 9.15 Uhr gegen einen geparkten Ford Tourneo und fuhr davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Vorfall ereignete sich auf einem Parkplatz im Bensjücher Weg. Der entstandene Schaden liegt im vierstelligen Bereich. Die Polizei bittet um Hinweise auf den Verursacher unter Telefon 04931 9210.

Vor einem Supermarkt in der Straße Am Markt in Norden kam es am Freitag, 28. August zu einem räuberischen Diebstahl. Gegen 10.30 Uhr stand ein 82 Jahre alter Mann an seinem Fahrrad und beugte sich nach vorn, um das Rad aufzuschließen. In dem Moment trat eine männliche Person von hinten an das Opfer heran, griff in die Gesäßtasche des 82-Jährigen und entwendete daraus die Geldbörse. Der Täter flüchtete. Ein 80 Jahre alter Zeuge, der den Vorfall beobachte, nahm gemeinsam mit dem Opfer die Verfolgung auf. Der 80-Jährige und der 82-Jährige stellten den Beschuldigten im Bereich Ludgerikirche / Alter Friedhof und hielten ihn fest, bis die Polizei eintraf. Die Beamten nahmen den mutmaßlichen Täter vorläufig fest. Bei dem Beschuldigten handelt es sich um einen 46 Jahre alten Mann aus dem Altkreis Norden. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Ein 59 jähriger Norder befuhr mit seinem Pkw am 30.08.2020, um 02:30 Uhr, die Linteler Straße. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stellten die Polizeibeamten fest, dass der Fahrzeugführer alkoholisiert ist; 1,09 g/Promille. Die Blutprobenentnahme wurde angeordnet. In diesem Moment widersetzte sich der Fahrzeugführer der polizeilichen Maßnahme. Weitere Fahrzeuginsassen/Familienangehörige solidarisierten sich mit ihm, um so die polizeilichen Maßnahme zu erschweren. Im weiteren Verlauf leistete der Fahrzeugführer Widerstand, wobei ein Polizeibeamter ( 52 Jahre ) leicht verletzt wurde. Gegen alle Beteiligten wurde ein Ermittlungsverfahren eröffnet; die Weiterfahrt wurde dem Beschuldigten untersagt.

Die Polizei hat am Sonntagabend in Norden einen Radfahrer angehalten. Der 26-Jährige fuhr gegen 21 Uhr mit dem Fahrrad auf dem Neuen Weg. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als zwei Promille. Dem Radfahrer wurde eine Blutprobe entnommen und es wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Auf einem Parkplatz in Norden haben Unbekannte eine Autoscheibe eingeschlagen. Am Montag, 31. August zwischen 8.40 Uhr und 8.55 Uhr wurde vor einem Supermarkt in der Gewerbestraße die Scheibe eines schwarzen VW Golf Plus zerstört. Der entstandene Schaden liegt im dreistelligen Bereich. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

Auf der Bahnhofstraße kam es am Montag, 31.08.2020, gegen 15.15 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Radfahrern. Eine 64-jähriger Norderin fuhr auf dem Radweg in Norden stadteinwärts, als von einem Schnellrestaurant ein anderer Radfahrer kam und ihr die Vorfahrt nahm. Es kam zu einem Zusammenstoß, wobei die Frau leicht verletzt wurde. Der Unfallverursacher gab beim Personalienaustausch falsche Daten an und flüchtete plötzlich. Beschrieben wird dieser als männlich, ca. 16-17 Jahre alt, ca. 170 cmm groß, schulterlange blond gelockte Haare. Sein Fahrrad war schon etwas älter. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Norden, 04931/9210, zu melden.

In Wirdum haben Unbekannte die Autokennzeichen AUR-SJ 297 gestohlen. Die Schilder gehören zu einem VW Lupo, der zur Tatzeit im Siedlerweg stand. Der Diebstahl ereignete sich zwischen Montag, 20 Uhr, und Dienstag, 1. September, 9 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04934 910590.

Zu einem Auffahrunfall kam es am Dienstagabend in Großheide. Ein 62 Jahre alter VW-Fahrer war gegen 17.40 Uhr auf der Westerender Straße unterwegs, als vor ihm ein Nissa-Fahrer abbremste, um nach links abzubiegen. Der VW-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Der 71-jährige Nissan-Fahrer wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Es entstand Sachschaden im vierstelligen Bereich.

Tagged , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar