Pedelecs, Schlägereien, Brandstiftungen

Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden geht es u.a. um Unfälle mit Pedelecs, diverse Schlägereien und angezündete Autos in Norden.

Altkreis Norden (ots) – Ein silbernes Pedelec der Marke Zündapp ist am Sonntag, 1. September in Rysum gestohlen worden. Das Damenrad war zum Tatzeitpunkt zwischen 15 Uhr und 17:30 Uhr in der Straße Judenlohne abgestellt. Sachdienliche Hinweise zum Verbleib des Pedelecs werden erbeten unter Telefon 04923 364.

Ein schwarzer BMW X1 ist zwischen Sonntag und Mittwoch auf einem Parkplatz auf Norderney beschädigt worden. Der Wagen war zum Tatzeitpunkt zwischen Sonntag, 16 Uhr, und Mittwoch, 10:30 Uhr, auf einem Hotelparkplatz an der Kaiserstraße abgestellt. Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04932 92980.

Ein 73 Jahre alter Autofahrer hat am Montag, 2. September beim Ausfahren aus einem Kreisverkehr in Norden eine Radfahrerin erfasst. Der 73-jährige Norder fuhr mit seinem VW Polo gegen 9:30 Uhr in den Kreisverkehr auf der Straße Am Markt. Beim Ausfahren in Richtung Norddeich übersah er offenbar die von links kommende bevorrechtigte 42-jährige Radfahrerin aus Norden. Es kam zum Zusammenstoß. Die Radfahrerin stürzte. Sie wurde vermutlich schwer verletzt.

Ein grauer Mercedes C 220 ist am Montag auf einem Parkplatz in Norden beschädigt worden. Die Motorhaube des Wagens wurde offenbar zerkratzt. Der Mercedes war zum Tatzeitpunkt zwischen 17:20 Uhr und 17:30 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Bahnhofstraße abgestellt. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

In einem Restaurant auf Norderney ist es am Montag zu einer Auseinandersetzung gekommen. Ein bislang unbekannter Mann hielt sich gegen 19:15 Uhr in dem Restaurant an der Knyphausenstraße auf und beschimpfte dort die anwesenden Gäste. Im weiteren Verlauf verpasste er einem 52-jährigen Urlauber eine sogenannte Kopfnuss. Der Unbekannte verließ das Restaurant in Begleitung einer Frau in Richtung Strand. Der Mann soll ca. 175 cm bis 180 cm groß und von kräftiger Statur sein. Er hatte kurze Haare und trug ein weißes Basecap, eine Sonnenbrille und weiße Sneaker. Auf dem linken Unterarm soll er eine Tätowierung haben. Seine weibliche Begleitung hatte blonde Haare zu einem Zopf gebunden. Sie trug einen gelben Wollpullover und eine helle Caprihose mit Blumenmuster. Die Polizei Norderney hat inzwischen den mutmaßlichen Täter ermittelt, der am Montag in einem Restaurant an der Knyphausenstraße Gäste beschimpft und eine Körperverletzung begangen haben soll. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen Mann aus Nordrhein-Westfalen. Als besonders hilfreich für die Ermittlungsarbeit erwiesen sich Hinweise aus der Bevölkerung, die nach der Veröffentlichung eines Zeugenaufrufs bei der Polizei eingegangen waren. Die Ermittlungen dauern an.

Ein anthrazitfarbener VW Tiguan ist am Dienstag, 3. September auf einem Parkplatz in Hage beschädigt worden. Vermutlich touchierte ein Autofahrer den Wagen beim Ein- oder Ausparken auf dem Parkplatz des Baumarkts an der Straße Am Edenhof am Kotflügel bzw. an der Stoßstange vorne rechts. Der Vorfall ereignete sich zwischen 11 Uhr und 12 Uhr. Der Verursacher entfernte sich von der Örtlichkeit, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Mögliche Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit der Polizei in Hage in Verbindung zu setzen unter Telefon 04931 7151.

Eine Pedelec-Fahrerin ist am Dienstag in der Einfahrt zum Parkplatz eines Supermarktes in Norden gestürzt. Die 80 Jahre alte Frau aus Norden kam gegen 14:15 Uhr mit ihrem Pedelec aus Richtung der Straße Glückauf und bemerkte in der Parkplatzeinfahrt eine Autofahrerin mit einem VW Golf, die anfuhr. Die Pedelec-Fahrerin nahm an, dass die 56-jährige Autofahrerin aus Großheide weiterfahren würde. Um eine mögliche Kollision zu verhindern, bremste die 80-Jährige ihr Pedelec ab, rutschte auf der nassen Fahrbahn aus und stürzte. Sie wurde leicht verletzt. Zu einem Zusammenstoß war es nicht gekommen.

Am 04.09.2019, gegen 17.45 Uhr, ereignete sich in Leezdorf ein Verkehrsunfall. Eine 23jährige Norderin befuhr mit ihrem Polo die Leezdorfer Straße in Fahrtrichtung Halbemond. In Höhe der Kreuzung am Kirchweg musste sie verkehrsbedingt halten. Ein hinter ihr fahrender BMW mit der Städtekennung KK- erkannte dieses offensichtlich zu spät und fuhr auf den Polo auf. Ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern, setzte der schwarze 1er BMW seine Fahrt in Richtung Halbemond fort. Zeugen die Angaben zum Unfallverursacher bzw. Unfallhergang machen können, werden gebeten sich mit der Polizei Norden unter Tel. 04931-9210 in Verbindung zu setzen.

Ein Unbekannter hat am Donnerstag, 5. September in Hage aus einem Auto eine Handtasche gestohlen. Der Täter warf zwischen 17:45 Uhr und 18 Uhr die Seitenscheibe des blauen Smart ein, der in Hage an der Straße Am Friedhof abgestellt war. Aus dem Fahrzeuginneren entwendete der Unbekannte eine schwarze Handtasche. Der entstandene Schaden liegt schätzungsweise im vierstelligen Bereich. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise unter Telefon 04931 9210.

Ein 78 Jahre alter Pedelec-Fahrer ist am Donnerstag auf der Greetsieler Straße in Norden mit einem VW Golf zusammengestoßen. Der Pedelec-Fahrer aus Norden fuhr gegen 11:50 Uhr auf dem Radweg der L 27 in Richtung Greetsiel. Als er das Ende des Radwegs erreichte, fuhr er auf die Landesstraße, ohne auf den rückwärtigen Verkehr zu achten. Trotz einer Vollbremsung konnte ein herannahender 66-jähriger Autofahrer aus Großheide einen Zusammenstoß nicht vermeiden. Der Pedelec-Fahrer stürzte und wurde leicht verletzt.

Bei einem Auffahrunfall auf der Hauptstraße in Rechtsupweg sind am Donnerstag zwei Autofahrer leicht verletzt worden. Ein 19 Jahre alter Fahrer eines Ford Fiesta und ein 51 Jahre alter Fahrer eines VW Golf fuhren gegen 12:20 Uhr in Richtung Marienhafe. In Höhe Runjeweg beabsichtigte der VW-Fahrer nach rechts abzubiegen. Der Ford-Fahrer bemerkte dies offenbar zu spät und fuhr auf. Beide Beteiligten wurden leicht verletzt.

Ein grauer VW Golf ist am Donnerstag, 05.09.2019, auf einem Parkplatz an der Gewerbestraße in Norden beschädigt worden. Der Wagen war zum Tatzeitpunkt zwischen 11 Uhr und 11:45 Uhr auf einem Supermarktparkplatz abgestellt, als ein anderer Verkehrsteilnehmer vermutlich beim Öffnen seiner Fahrzeugtür die Beifahrerseite des VW touchierte. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Regulierung des Schadens zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

Am Freitag, 6. September befuhr gegen 13:30 Uhr eine 32-jährige Pkw-Fahrerin aus Krummhörn die Landesstraße aus Richtung Westerhusen kommend in Richtung Pewsum. Im Kurvenbereich musste sie aufgrund eines vorausfahrenden, abbiegenden Pkw bremsen und schließlich halten. Dieses erkannte der unmittelbar hinter ihr fahrende, ebenfalls aus der Krummhörn stammende, 16-jährige Motorradfahrer zu spät und fuhr auf den Pkw auf. Der Motorradfahrer wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt und mittels Rettungswagen dem Emder Krankenhaus zugeführt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand mittlerer Sachschaden.

Ein roter VW Golf ist am Freitag auf einem Parkplatz an der Straße Weiße Düne auf Norderney beschädigt worden. Zwischen 11:30 Uhr und 23 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Autofahrer den Wagen vermutlich beim Ein- oder Ausparken. Anschließend entfernte sich der Verursacher vom Unfallort, ohne sich um die Regulierung des Schadens zu kümmern. Der entstandene Sachschaden liegt schätzungsweise im dreistelligen Bereich. Hinweise nimmt die Polizei Norderney entgegen unter Telefon 04932 92980.

Ebenfalls am Freitag, gegen 21.12 Uhr, fuhr ein 49-jähriger Pedelec-Fahrer auf einen ordnungsgemäß am Fahrbahnrand der Norddeicher Straße abgestellten Pkw auf. Bei der Unfallaufnahme wird erheblicher Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,89 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und ein Strafverfahren eingeleitet. Der E-Bike-Fahrer wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden.

Zu einem Verkehrsunfall wurde die Polizei am Freitag gegen 22:30 Uhr gerufen. Im Bereich der Straßen Am Markt (Nordseite) / Norddeicher Straße war es zu einem Zusammenstoß zwischen einer 79-jährigen Fußgängerin und einem 66-jährigen Pkw-Fahrer gekommen. Die Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt und durch den Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Zum Unfallzeitpunkt herrschte starker Regen. Die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang laufen. Zeugen melden sich bitte bei Norder Polizei (Tel. 04931-9210).

Ein 21-jähriger Mann aus Norden steht im Verdacht, mit einem Pkw öffentliche Straßen befahren zu haben, obwohl er unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Der Vorfall hat sich am Samstag, 7. September gegen 16:15 Uhr in Norden zugetragen. Der Mann wurde durch eine Streife der Polizei kontrolliert. Dabei ergaben sich die Verdachtsmomente, die dazu führten, dass dem jungen Mann eine Blutprobe entnommen wurde. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

In einem Mehrparteienhaus in Norden kam es am Samstag gegen 17:15 Uhr zu einer Rauchentwicklung, was zu einem sofortigen Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst führte. Glücklicherweise stellte sich im weiteren Einsatzverlauf heraus, dass in einer Wohnung lediglich ein Toast angebrannt war und die Rauchentwicklung verursachte. Es gab keinen Gebäudeschaden und es waren auch keine verletzten Personen zu beklagen.

Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pedelec-Fahrer (44) und einem Pkw-Fahrer (18) kam es am Samstag gegen kurz nach 19 Uhr im Einmündungsbereich Westlinteler Weg / Gewerbestraße in Norden. Im Verlauf der Unfallaufnahme wurde bei dem 44-Jährigen Alkoholeinfluss festgestellt. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei in Norden zu melden (Tel. 04931-9210).

Grundlos soll ein 27-Jähriger einem 22-Jährigen (beide aus der Krummhörn) auf einer größeren Feier in Pewsum am Sonntag gegen 01:00 Uhr einen Faustschlag ins Gesicht verpasst haben, was zu einer blutigen Nase bei dem Jüngeren führte. Die hinzugerufene Polizei hat den Sachverhalt aufgenommen und gegen den Beschuldigten, der vor Ort nicht mehr angetroffen werden konnte, ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Zeugen zu dieser Tat werden aufgefordert, sich bei der Polizei in Pewsum zu melden.

Ebenfalls eine Körperverletzung wurde der Polizei am Sonntag gegen 02:55 Uhr vor einem Lokal in der Osterstraße in Norden gemeldet. Hier soll ein 20-Jähriger aus Norden einen 31-Jährigen (ebenfalls aus Norden) geschlagen und gewürgt haben. Die Angaben des Opfers und des Beschuldigten, die beide unter Alkoholeinfluss standen, widersprachen sich. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Norden in Verbindung zu setzen.

Ein 49-jähriger Fahrradfahrer aus Lütetsburg wurde am Sonntag, 8. September gegen 02:15 Uhr in der Bahnhofstraße in Norden durch eine Polizeistreife angehalten und kontrolliert, da seine Fahrweise den Beamten merkwürdig vorkam. Wie sich herausstellte, hatte der Mann vor Fahrtantritt nicht unerheblich Alkohol konsumiert. Ein Test vor Ort ergab einen Wert von über 1,6 Promille. Es wurde eine Blutprobenentnahme fällig, außerdem wurde ihm die Weiterfahrt untersagt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

An der Straße Am Olldiek in Marienhafe hat sich am Sonntag ein Raub ereignet. Nach bisherigem Erkenntnisstand kam es in dem Bereich gegen 16:45 Uhr zwischen zwei männlichen Personen zu Streitigkeiten. Im Verlauf schubste der mutmaßliche Täter offenbar das Opfer, einen 35-jährigen Mann aus Upgant-Schott, und entwendete aus dessen Geldbörse Bargeld. Bei dem Beschuldigten handelt es sich um einen 35 Jahre alten Mann aus Marienhafe. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Ein schwarzer BMW 2018d wurde am Montag, 9. September in Greetsiel beschädigt. Unbekannte zerkratzten den Lack an der Beifahrerseite des Wagens, der auf dem Parkstreifen abgestellt war, mit einem unbekannten Gegenstand. Der Vorfall ereignete sich zwischen 11 Uhr und 13:50 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

Im Stadtgebiet Norden sind in der Nacht zu Dienstag vorsätzlich zwei Autos in Brand gesetzt worden. Zwischen 3 Uhr und 4 Uhr kam es an der Straße Große Hinterlohne in Höhe Silomon-Parkplatz zum Brand eines VW Golf Plus. Der Wagen wurde durch das Feuer schwer beschädigt. Ein BMW 3er geriet in dem Zeitraum an der Bahnhofstraße, zwischen Wurzeldeicher Straße und der Straße Am Jugendheim, in Brand. Der Wagen war zum Tatzeitpunkt am Fahrbahnrand auf einem Parkstreifen abgestellt. Auf einem Parkplatz an der Straße Am Hafen wurde in der Nacht zudem ein Mercedes B200 angegangen. Zu einem Brand des Fahrzeugs kam es nicht. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen oder Personen wahrgenommen haben, und mögliche weitere Geschädigte werden gebeten sich mit der Polizei Aurich, Telefon 04941 606215, in Verbindung zu setzen.

Stichworte: , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar