Urlauber bestohlen, Trunkenheitsfahrt

Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden geht es u.a. um diverse Diebstähle an Urlaubsorten, Krawall in Marienhafe und eine Trunkenheitsfahrt quer durch Hage.

Altkreis Norden (ots) – In der Tatzeit vom 19.07. 2022 bis 22.07.2022, wurde auf einem Parkplatz hinter einem Wohnhaus in der Osterstraße in Norden ein Hinweisschild als Parkplatzmarkierung gestohlen. Das Schild, auf dem das Kennzeichen NOR-BB 169 und ein P für Parkplatz abgebildet ist, war zur Tatzeit auf einem Holzpfosten montiert. Bislang Unbekannte entwendeten die Parkplatzbeschilderung samt Pfosten. Hinweise zur Aufklärung des Diebstahls und Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei in Norden unter 04931/921-0 entgegen.

Am letzten Montag, den 25.07.2022, fuhr eine Urlauberfamilie mit der Fähre von Neßmersiel nach Baltrum. Die Urlauber hatten ihr Gepäck in einem am Hafen bereit gestellten Container geladen. Auf der Insel angekommen, wurde das Gepäck vom Container auf eine Wippe umgeladen. An der Ferienwohnung angelangt, stellte der 55-Jährige Urlauber und Anzeigeerstatter das Fehlen seines schwarz-grauen Rucksacks der Marke Deuter fest. In dem Rucksack befand sich u.a. ein Laptop der Marke HP, ein Fotoapparat der Marke Sony, eine elektrische Zahnbürste, Kopfhörer der Marke Techniks und weitere persönliche Gegenstände. Wer Hinweise zum Verbleib des verschwundenen Rucksacks geben kann, melde sich bitte bei der Norder Polizei unter 04931/921-0.

Auf dem Parkplatz des Norder Netto-Marktes ereignete sich am Nachtmittag des 25.07.2022, zwischen 15.00 und 15.30 Uhr, eine Verkehrsunfallflucht. Der Fahrer eines weißen Transporters parkte sein Fahrzeug auf dem Parkplatz und als er nach einer halben Stunde zu dem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er am hinteren Kotflügel der Beifahrerseite eine Beschädigung fest. Der Verursacher/in hatte die Unfallstelle verlassen, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Unfallzeugen melden sich bitte unter 04931/921-0 bei der Norder Polizei.

Am Dienstagvormittag, den 26.07.2022, befuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer/in den Ruger Weg in Rechtsupweg und beschädigte an einer Fahrbahnverengung die Bepflanzung der dortigen Verkehrsinsel. Anschließend verließ der Verursacher/in die Unfallstelle ohne den entsprechenden Pflichten nachzukommen. Hinweise zur Ermittlung des Fahrers bzw. der Fahrerin nimmt die Polizei in Norden unter 04931/921-0.

Im Tatzeitraum von Sonntag, 24.07.2022, bis zum Morgen des 27. Juli, 07.00 Uhr, zerstörten bislang Unbekannte einen Wandspiegel in der öffentlichen Toilette Am Markt in Hage. Der bzw. die Täter verschafften sich Zugang in die frei zugängliche Toilette und beschädigten den fest an der Wand angebrachten Spiegel. Die Scherben lagen verstreut auf dem Boden der öffentlichen Toilette. Täterhinweise nimmt die Norder Polizei unter 04931/921-0 entgegen.

Am Vormittag des 27. Juli, gegen 11.25 Uhr, kam es in der Lindenstraße in Norden auf dem Dachboden einer Garage zu einem Brand. Die 55-jährige Bewohnerin des separaten Wohnhauses auf dem Grundstück entdeckte den Brand und informierte die Rettungsdienste. Bei dem Brand erlitt die Meldende leichte Brandverletzungen am Arm. Sie wurde durch den Rettungsdienst am Brandort erst versorgt. Eine Verbringung ins Krankenhaus war nicht erforderlich. Nach bisherigen Ermittlungen schaltete die Frau heute Vormittag einen Kompressor ein, der sich auf dem Dachboden oberhalb der Garage befand. Anschließend verließ sie die Garage und nahm später Brandgeruch wahr. Als sie zur Garage lief, sah die 55-Jährige bereits Rauch aus dem Dach der Garage aufsteigen. Als sie ihr Fahrrad aus der Garage retten wollte, verletzte sich die Frau. Die Feuerwehr Norden war mit einem Löschzug und mehreren Einsatzkräften im Einsatz, um die Löscharbeiten durchzuführen.

Ebenfalls am Mittwoch, 27. Juli wurde eine Kundin in einem Möbelhaus in der Gewerbestraße in Norden bestohlen. Die 60-jährige Geschädigte hatte ihre Handtasche für einen kurzen Moment unbeaufsichtigt neben einem Sofa auf dem Boden abgelegt. Eine bislang unbekannte Person nutzte die Gelegenheit und nahm die Tasche an sich. Anschließend wurde das Bargeld aus einem Portmonee genommen, das in der Handtasche lag. Eine Kundin gab die Handtasche an der Kasse des Möbelgeschäftes ab. Es fehlte allerdings das Bargeld aus der Geldbörse. Hinweise zur Aufklärung des Diebstahls nimmt die Norder Polizei unter 04931/9210 entgegen.

Am Mittwochvormittag wurde einer 67-jährigen Urlauberin auf der Insel Norderney ihr Handy der Marke Oppo gestohlen. Die Geschädigte hatte ihr Handy zur Tatzeit, gegen 10.00 Uhr, in ihrer Bekleidung auf der Treppe an der Milchbar abgelegt und hielt sich für ca. 20 Minuten in der Nordsee auf. Als sie zu dem Ablageort zurückkehrte, war die Kleidung noch da, allerdings fehlte das Handy. Täterhinweise nimmt die Polizeistation Norderney unter 04932/9298-0 entgegen.

Am Mittwochabend beschädigt ein stark alkoholisierter Autofahrer mit seinem Mercedes mehrere Verkehrszeichen in Hage und flüchtet von den Unfallstellen. Die Polizei erhält gestern Abend gegen 21.30 Uhr über Notruf die Mitteilung, dass ein Autofahrer der ein Verkehrsschild umgefahren hat, dieses über eine längere Distanz mitschleift und im Kreisverkehr auf der Hagermarscher Straße zum Stehen kommt. Der verletzte Autofahrer wird an der Unfallstelle durch Zeugen medizinisch betreut und später in das Norder Krankenhaus eingeliefert. Bisherige Ermittlung ergaben, dass der 69-jähige Fahrer mit seinem Mercedes unmittelbar zuvor erheblich betrunken die Halbemonder Straße in Richtung Ortsmitte befährt. Dann kommt er nach rechts von der Straße ab und fährt gegen ein Verkehrsschild. Der 69-Jährige verlässt die Unfallstelle und setzt seine Fahrt fort. Dabei gerät er in den Gegenverkehr und gefährdet andere Verkehrsteilnehmer, die ausweichen müssen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Als der Fahrer den Kreisverkehr Hauptstraße/Berumer Allee verlassen will, landet der Pkw auf der dortigen Verkehrsinsel. Hierbei erfasst er ein weiteres Verkehrszeichen, das sich im Motorraum seines Mercedes verfängt. Mit dem Schild setzt er seine Fahrt auf der Hagermarscher Straße in Richtung Hagermarsch fort. Das Verkehrsschild befindet sich nach wie vor vorne am Auto und es sprühen über die gesamte Strecke Funken. Im Kreisverkehr, in Höhe der dortigen Feuerwehr, kommt das Auto schließlich zum Stehen. Das Fahrzeug ist nicht mehr fahrbereit und muss abgeschleppt werden. Es entsteht ein Sachschaden im mehrfach fünfstelligen Bereich. Die Feuerwehr Hage unterstützt u.a. beim Reinigen der Fahrbahn, wobei Betriebsstoffe ausgelaufen sind. Den 69-jähirgen Fahrer erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs infolge einer Alkoholbeeinflussung und des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt.

In der Nacht zum 29. Juli wurde die Polizei auf Norderney zu einem Einsatz in die Osterstraße auf Norderney gerufen. Dort war es in einer Gaststätte zu einer Körperverletzung gekommen. Nach bisherigen Aussagen schlug ein 51-jähriger Norderneyer einer 49-jährigen Norderneyerin nach verbalen Streitigkeiten mit der Hand ins Gesicht. Im Rahmen dieser Sachverhaltsaufnahme störte ein 55-jähriger Mann aus dem Emsland, der offensichtlich dem Alkohol erheblich zugesprochen hatte, die polizeilichen Maßnahmen. An die Anweisungen der eingesetzten Polizisten hielt er sich nicht und ignorierte diese vehement. Außerdem schubste er einen Beamten. Es kam zu Widerstandshandlungen seitens des 55-Jährigen, in dessen Verlauf dem Mann auch Handfesseln angelegt werden mussten. Außerdem beleidigte er die Polizisten. Im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen erlitt der Emsländer leichte Verletzungen. Er wurde zwecks Wundversorgung und Blutprobenentnahme in das Norderneyer Krankenhaus gebracht. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren.

In der Nacht zu Freitag versuchten außerdem bislang Unbekannte in einen Schuppen auf einem Grundstück im Blautorfsweg in Großheide zu gelangen. Der bzw. die Täter versuchten das Schloss aufzubrechen und beschädigten mehrere Holzbretter. Ein Eindringen in den Schuppen erfolgte allerdings nicht. Hinweise zur Aufklärung des Einbruchversuches nimmt das Polizeikommissariat in Norden unter 04931/921-0 entgegen.

Am Freitagnachmittag, gegen 16:15 Uhr, kam es bei den Parkflächen Am Edenhof in Hage zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw-Fahrer und einem Radfahrer. Der 13-jährige Radfahrer wurde dabei leichtverletzt. Die Beteiligten haben vor Ort miteinander gesprochen, sich dann aber getrennt, ohne die Personalien auszutauschen. Der Pkw-Fahrer und mögliche Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Norden unter der Telefonnummer: 04931/921-0 zu melden.

In der Nacht von Freitag auf Samstag, 30. Juli wurden in der Rosenstraße in Marienhafe drei Bushaltestellen beschädigt. Zeugen die Hinweise zu der Tat geben können, werden gebeten sich bei der Polizei in Norden unter der Telefonnummer: 04931/921-0 zu melden.

Ebenfalls in der Nacht zu Samstag wurden im Bereich des ZOB in Marienhafe diverse Scheiben an drei Bushaltstellenhäusern beschädigt. Im Rahmen ihrer Streife entdeckte eine Streifenwagenbesatzung zahlreiche Scherben im Bereich der Rosenstraße und bei der Nachschau stellten die Beamten die Sachbeschädigung fest. Einen Hinweis hat die Polizei bereits aus der Bevölkerung erhalten, weitere Hinweise zur Aufklärung der Straftat werden an die Norder Polizei unter 04931/921-0 erbeten.

In der Nacht zu Samstag wurden außerdem mehrere Personen Opfer einer Körperverletzung sowie auch einer gefährlichen Körperverletzung. Ein 34-Jähriger aus Marienhafe steht in Verdacht gegen 03.15 Uhr u.a. mit einer Glasflasche in der Rosenstraße um sich geschlagen und dabei vier Personen verletzt zu haben. Die Opfer sind 16, 20 und 21 Jahre. Es gab im Vorfeld keine verbale Auseinandersetzung. Der alkoholisierte Tätverdächtige schlug einfach auf die Opfer ein. Der 16-Jährige wurde derart verletzt, dass er mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Samstagmittag ereignete sich im Bereich Deichstraße/Tromschlag auf dem Deichverteidigungsweg in Westermarsch ein Verkehrsunfall, bei dem ein 75-Jähriger aus Lautertal mit seinem Fahrrad stürzte und ins Wattenmeer fiel. Der Mann wurde durch den Rettungsdienst und die Polizei aus dem Watt geborgen und anschließend zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Nach ersten Erkenntnissen hat er sich durch den Sturz leichtverletzt.

In der Nacht auf Sonntag, 31. Juli wird ein 47-jähriger Autofahrer aus Norden in der Greetsieler Straße in der Krummhörn durch die Polizei kontrolliert. Im Zuge der Verkehrskontrolle wird ein Drogenvortest bei ihm durchgeführt, der positiv auf den Wirkstoff THC ausfällt. Dem Fahrzeugführer wird eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

In der Nacht zu Sonntag saß eine 18-Jährige Urlauberin mit einer Personengruppe von etwa 40 Leuten am Strand auf Norderney. Am Nordstrand 2 wurde in der Zeit zwischen 01.00 und 02.00 Uhr ihre schwarze Handtasche gestohlen. Durch eine Absuche in der Nähe fand sie schließlich ihre Tasche wieder. Allerdings fehlten der Personalausweis und die EC-Karte. Mit der Karte wurden zwischenzeitlich kleine Geldbeträge abgebucht. Den Personalausweis brachte eine Finderin am Sonntagmorgen zur Polizeidienststelle auf Norderney. Sachdienliche Hinweise zur Aufklärung des Handtaschendiebstahls nimmt die Polizeistation Norderney unter 04932/9298-0 entgegen.

In der Nacht zu Sonntag, gegen 02.00 Uhr, kletterten zwei 16-Jährige Am Nordstrand beim Summertime Festival über eine Absperrung und entwendeten aus einem Kühlschrank diverse Getränke. Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes erwischten die beiden auf frischer Tat. Beide Jugendliche aus Nordrheinwestfahlen erwartet jetzt eine Strafanzeige wegen Diebstahls.

In Norden kam es am frühen Sonntagmorgen gegen 03 Uhr zu einem Brand in der Heringstraße. Aus bislang unbekannter Ursache geraten dort ein Lagerschuppen und ein Wohnmobil in Brand. Der Brand wurde durch die eingesetzte Feuerwehr gelöscht. Personen wurden nicht verletzt. Die Schadenshöhe wird auf 25000,- Euro geschätzt. Der Brandort wurde beschlagnahmt und die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich bei er Polizei zu melden unter Telefon 04931 9210.

Am heutigen Vormittag ereignete sich gegen 09.35 Uhr auf der Loppersumer Straße in Hinte ein Verkehrsunfall bei dem zwei Fahrzeuginsassen leicht verletzt wurden. Ein 69-jähriger Autofahrer kam mit seinem Pkw nach rechts von der Straße ab und prallte dabei gegen einen Stromkasten und Einrichtungen des Wasserverbandes. Das Auto kam schließlich in einer Hecke zum Stehen. Mit im Fahrzeug saß seine 66-jährige Beifahrerin. Es entstand hoher Sachschaden am Fahrzeug und an der Unfallörtlichkeit. Beide Insassen kommen aus Nordrhein-Westfahlen.

Stichworte , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar