Tiere ausgesetzt, Tankstelle überfallen

Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden geht es u.a. um am Schwanenteich ausgesetzte Tiere und einen Raubüberfall auf eine Norder Tankstelle.

Altkreis Norden (ots) – Zum wiederholten Male sind in Norden Tiere ausgesetzt worden. Insbesondere am und in der Nähe des Schwanenteiches sind seit dem 20.12.2020 verschiedene Kleintiere aufgefunden worden. Einige waren bereits verstorben. Bei den ausgesetzten Tieren handelt es sich um Kaninchen und Meerschweinchen. Die Polizei ermittelt wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

Durch Mitarbeiter vom Entwässerungsverband wurde eine Ölverschmutzung auf dem Norder Tief bekannt. Vor Ort kann durch die Polizei festgestellt werden, dass aus einem Kanalrohr geringe Mengen von Öl oder Kraftstoff in das Tief fließen. Der Kanal dient u. a. der Oberflächenentwässerung. Die Verschmutzung resultiert höchstwahrscheinlich aus dem Straßenverkehr. Ein Ablauf ist nicht zu verhindern.

Am Freitagnachmittag (8. Januar) kontrollierten Beamten der Polizei Norden einen 21-jährigen Fahrzeugführer in Hage. Im Rahmen der Kontrolle wird festgestellt, dass der junge Mann unter dem Einfluss von THC (Marihuana) stand. Noch am selben Tag wurde am Abend ein weiterer junger Fahrzeugführer aus Norden kontrolliert. Bei dem 24-jährigen Norder wurde festgestellt, dass dieser unter dem Einfluss von Amphetaminen steht. Beiden Fahrzeugführern wurde eine Blutprobe entnommen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Zudem wurden beiden die Weiterfahrt untersagt.

Auf Norderney ist es bereits am Donnerstag, 07.01.2021, zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Zwischen 18.15 Uhr und 18.55 Uhr kollidierte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer auf der Nordhelmstraße mit einem am Seitenrand geparkten schwarzen Peugeot. Das Auto wurde hierdurch beschädigt. Der Verursacher entfernte sich, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizei bittet um Hinweise. Zeugen, die Angaben zu dem Unfallgeschehen oder dem Verursacher machen können, werden gebeten, sich zu melden unter Telefon 04932 92980.

Ebenfalls auf Norderney kam es am Sonntag, 10. Januar zu einer weiteren Unfallflucht. Zwischen 13.15 Uhr und 15.30 Uhr fuhr ein bislang unbekannter Autofahrer nach ersten Erkenntnissen auf dem Karl-Rieger-Weg in Richtung Leuchtturm und touchierte dort einen Zaun. Der Holzzaun wurde über eine Strecke von etwa zehn Metern beschädigt. Der Verursacher flüchtete, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizei bittet um Hinweise. Zeugen, die Angaben zu dem Unfallgeschehen oder dem Verursacher machen können, werden gebeten, sich zu melden unter Telefon 04932 92980.

Die Polizei hat in der Nacht zu Montag eine Autofahrerin in Norden angehalten. Die Beamtinnen und Beamten stellten bei der Verkehrskontrolle in der Heerstraße fest, dass die 19-Jährige offenbar unter Drogeneinfluss stand. Ein Vortest verlief positiv auf den Wirkstoff THC. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet.

Zwei Radfahrer sind am Montagmorgen bei einem Unfall in Norden leicht verletzt worden. Ein 60 Jahre alter Pedelec-Fahrer war gegen 7.35 Uhr auf dem Radweg der Bahnhofstraße in Richtung Stadtzentrum unterwegs. In Höhe einer Grundstückseinfahrt wich er einem Autofahrer aus, und stieß dabei mit einem entgegenkommenden 23-jährigen Radfahrer zusammen. Beide Radfahrer stürzten und wurden leicht verletzt.

Am Montag, 11. Januar kam es in einer Tankstelle in Norden zu einer versuchten räuberischen Erpressung. Nach bisherigem Erkenntnisstand betrat am Abend gegen 20.40 Uhr eine männliche Person die Tankstelle in der Norddeicher Straße und forderte gegenüber dem Tankstellenmitarbeiter unter Androhung eines Schusswaffengebrauchs die Herausgabe von Bargeld. Der Mitarbeiter verweigerte dies. Daraufhin verließ der Täter die Örtlichkeit ohne Diebesgut und flüchtete zu Fuß in Richtung Innenstadt. Der Tankstellenmitarbeiter verständigte die Polizei. Eine umgehend eingeleitete Nahbereichsfahndung, bei der mehrere Streifenwagen im Einsatz waren, verlief ohne Ergebnis. Die Beamtinnen und Beamten haben am Tatort diverse Spuren sichern können, die derzeit noch ausgewertet werden. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

Durch eine Kuranstalt in Norddeich wurde der Polizei eine Patientin als vermisst gemeldet. Die Patientin hätte man zuletzt am Morgen in der Kuranstalt festgestellt und wäre nun nicht mehr auffindbar. Vor Ort werden aufgrund der vorherrschenden Witterung und nicht vorhandener Ortskenntnis der Vermissten Maßnahmen zur Personensuche durch die Polizei eingeleitet, u. a. wird die Drohnengruppe der FFw Norden alarmiert. Durch das Personal der Kuranstalt wird dann das plötzliche Erscheinen der Patientin bekannt, so dass die Personensuche sukzessiv zurückgefahren werden konnte. Bei einer anschließenden Befragung teilt die Vermisste mit, lediglich einen längeren Spaziergang gemacht zu haben.

Am Dienstag, 12. Januar ist es in Wirdum zu einer Unfallflucht gekommen, bei dem ein 27-Jähriger von der Straße abgekommen ist. Der Skoda-Fahrer befuhr gegen 08.30 Uhr die Loppersumer Straße, als nach ersten Erkenntnissen ein entgegenkommender Autofahrer auf die Mittellinie geriet. Der 27-Jährige wich daraufhin aus, kam ins Schleudern und anschließend in einem Straßengraben zum Stehen. Das Fahrzeug wurde hierdurch im vierstelligen Euro-Bereich beschädigt. Der andere Fahrzeugführer fuhr weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden unter Telefon 04931/9210.

Ein 83-Jähriger ist ebenfalls am Dienstag bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt worden. Der Fahrradfahrer befuhr gegen 10 Uhr den Kreisverkehr in Lütetsburg, als ihn nach ersten Erkenntnissen ein 71-jähriger Autofahrer mit einem Smart übersah. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch der 83-jährige Pedelec-Fahrer stürzte und leicht verletzt wurde. An dem Pedelec sowie am Auto entstand Sachschaden.

Tagged , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar