Der Dschungel von Calais

Am 4. März stellt der Publizist Uwe Schlüper aus Aachen in der KVHS Norden das Leben in den Flüchtlingslagern der französischen Hafenstadt Calais vor.

Die französische Hafenstadt Calais am Ärmelkanal ist eine Zwischenstation zahlreicher Flüchtlinge auf dem Weg nach Großbritannien. Für viele sind die dortigen Flüchtlingslager die Endstation. Immer wieder wurden die Camps, die als Dschungel bezeichnet werden, von der Polizei geräumt.

Uwe Schlüper ist Augenzeuge der Entwicklungen der letzten drei Jahre in Calais. In seinem Vortrag berichtet er von den Zuständen in den wilden Flüchtlingslagern, die zu Laboratorien für migrantisch-solidarische Politik und Kultur wurden und an denen zugleich die technische und symbolische Aufrüstung von Europas Grenzen unübersehbar wird.

Der Vortrag des Publizist Uwe Schlüper aus Aachen findet am Montag, 4. März, 19:30 Uhr in der KVHS Norden statt. Der Eintritt ist frei.

Stichworte: , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar