Schlägereien, Diebstähle, Gullydeckel ausgehoben

Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden geht es u.a. um eine Reihe von Schlägereien in Norden, Diebstähle in der Krummhörn und ausgehobene Gullydeckel.

Altkreis Norden (ots) – Ein weißer VW UP ist bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch, 6. Februar, in Norden beschädigt worden. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer touchierte in der Zeit von 7:30 Uhr bis 11 Uhr den am Fahrbahnrand der Großen Mühlenstraße geparkten Volkswagen. Der Verursacher entfernte sich von der Örtlichkeit ohne sich um eine Schadenregulierung zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 04931 9210 entgegen.

Beim Ein- oder Ausparken wurde bereits am Donnerstag, 7. Februar, zwischen 7:50 Uhr und 16:30 Uhr ein blauer Fiat 500 beschädigt. Der Verursacher entfernte sich, ohne sich um die Regulierung zu kümmern. Abgestellt war der Wagen auf dem Parkdeck eines Einkaufzentrums in der Bahnhofstraße in Norden. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 04931 9210 entgegen.

Unbekannte haben in Marienhafe Leergut aus dem Leergutlager eines Supermarktes gestohlen. Die Täter verschafften sich bereits am Samstag, 9. Februar in der Zeit von 1:50 Uhr bis 2 Uhr Zutritt zum Lager in der Straße Mühlenloog und entwendeten mehrere Bierkisten und Einweg-Pfandflaschen. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 04934 4129 entgegen.

Die Polizei kontrollierte am Dienstag, 12. Februar in Norden einen Autofahrer. Der 28-jährige Mann fuhr mit seinem Ford Fiesta gegen 8:45 Uhr auf dem Altendeichsweg. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Bei einem Verkehrsunfall in Norden ist ebenfalls am Dienstag eine Frau verletzt worden. Eine 54-jährige Frau aus Norden fuhr mit ihrem Renault Kangoo auf dem Rosenweg und wollte nach links in die Schulstraße fahren. Dabei missachtete sie die Vorfahrt einer 55-jährigen Frau aus Norden, die mit ihrem Opel Mokka auf der Schulstraße fuhr. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem die 55-Jährige leicht verletzt wurde.

Unbekannte sind in Marienhafe in eine Wohnung eingebrochen. Die Täter verschafften sich in der Zeit von Samstag, 11:30 Uhr, bis Dienstag, 12 Uhr, gewaltsam Zutritt zur Wohnung im Speckweg. Ob die Täter etwas entwendet haben ist noch Gegenstand von Ermittlungen. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 04934 4129 entgegen.

Unbekannte haben in der Krummhörn Werkzeug gestohlen. Die Täter verschafften sich Zutritt zu einem Holzschuppen in der Peter-Barfs-Straße und entwendeten eine Stichsäge und einen Akkuschrauber. Ereignet hat sich der Vorfall von Dienstag, 21:45 Uhr, bis Mittwoch, 13. Februar, 8:30 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 04923 364 entgegen.

Die Polizei wurde am Mittwoch gegen 18:22 Uhr in ein Einkaufszentrum in der Bahnhofstraße in Norden gerufen. Ein 18-jähriger Mann aus Norden hielt sich dort trotz Hausverbot auf und randalierte. Als die Beamten eintrafen und ihn zur Polizeiwache bringen wollten, versuchte er auf die Beamten einzuschlagen. Verletzt wurde dabei niemand. Der 18-Jährige wurde schließlich in ein Krankenhaus eingewiesen.

Unbekannte haben in Norden am Mittwoch einen grünen VW Polo beschädigt. Die Täter schlugen in der Zeit von 19:15 Uhr bis 20:50 Uhr die Heckscheibe des Wagens ein. Abgestellt war der Polo vor einem Wohnhaus in der Rheinstraße. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 04931 9210 entgegen.

Bei einem Verkehrsunfall in Norden ist am Mittwoch, 13. Februar eine 37-jährige Frau aus Norden verletzt worden. Ein 53-jähriger Mann aus Norden fuhr mit seinem VW Tiguan gegen 18:10 Uhr auf der Norddeicher Straße und wollte nach links abbiegen. Dabei übersah er nach ersten Erkenntnissen einen 50-jährigen Mann, der mit seinem VW Multivan entgegenkam. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem die Beifahrerin im Multivan leicht verletzt wurde. Sie wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Bei einem Verkehrsunfall in Hinte ist am Donnerstag, 14. Februar ein Radfahrer verletzt worden. Eine 50-jährige Frau aus Emden fuhr gegen 14:45 Uhr mit ihrem Citroen C3 auf dem Fasanenweg und wollte auf die Loppersumer Straße abbiegen. Hierbei übersah sie nach ersten Erkenntnissen einen 38-jährigen Mann aus Hinte, der mit seinem Fahrrad auf dem Radweg der Loppersumer Straße fuhr. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Radfahrer leicht verletzt wurde.

Ein roter Ford ist bei einem Verkehrsunfall in Marienhafe beschädigt worden. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer touchierte in der Zeit von Donnerstag, 16:30 Uhr, bis Freitag, 6:30 Uhr, den am Fahrbahnrand der Kronstraße geparkten Wagen. Der Verursacher entfernte sich von der Örtlichkeit ohne sich um eine Schadenregulierung zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 04934 4129 entgegen.

Aufmerksame Verkehrsteilnehmer beobachteten am Freitag, 15. Februar um 0:35 Uhr, wie eine Frau mit ihrem Opel Astra in der Osterstraße gegen eine Ampel fuhr. Da die Frau einfach weiterfuhr, riefen sie die Polizei. Die Beamten konnten die 37-jährige Frau aus Hessen ausfindig machen. Dabei stellten die Beamten fest, dass die Frau erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,27 Promille. Es wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Außerdem wurde der Führerschein sichergestellt.

Zwei Brüder gerieten am Freitag gegen 14:30 Uhr in einem Wohnhaus im Rosenweg in Norden in einen Streit. Im Zuge des Streits soll ein Beteiligter seinen Bruder zu Boden gerissen und gewürgt haben. Die hinzugerufenen Polizeibeamten haben den Sachverhalt aufgenommen und ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Ein 17-Jähriger wurde am Freitag gegen 19:05 Uhr im Bereich des Norder Tors durch eine sog. „Kopfnuss“ leicht verletzt. Der Täter zu dieser Tat ist ein 19-jähriger Norder, der von den eingesetzten Polizeibeamten innerhalb einer größeren Personengruppe vor Ort angetroffen werden konnte. Gegen ihn wird nun strafrechtlich ermittelt. Im Zuge der weiteren Sachverhaltsaufnahme schlug ein 17-Jähriger, der zu der oben erwähnten Körperverletzung nur Zeuge war, einem Polizeibeamten mit der Hand gegen den Kopf. Der Beamte blieb unverletzt. Der Beschuldigte wird sich für sein Verhalten strafrechtlich zu verantworten haben.

Eine 75-jährige Frau wollte am Freitagabend gegen 22:30 Uhr in Norden mit ihrem Mini Cooper rückwärts von ihrer Hauszufahrt fahren. Aus bislang unbekannten Gründen fährt sie dabei zunächst über die gesamte Fahrbahn und weiter mit Schwung über das Grundstück ihres gegenüberliegenden Nachbarn. Sie kommt erst an der Hausmauer ihres Nachbarn zum Stehen. Die äußerlich unverletzte Frau wird vorsorglich durch die eingesetzten Polizeibeamten ins Krankenhaus transportiert. Dort wird sie für weitere Untersuchungen stationär aufgenommen. Am Auto und an der Hausmauer entstehen nicht unerhebliche Sachschäden.

Unbekannte haben in Norden Staubsaugerautomaten aufgebrochen. Die Täter begaben sich in der Zeit von Samstag, 22 Uhr, bis Sonntag, 2 Uhr, auf das Gelände einer Tankstelle in der Straße Südring und öffneten gewaltsam zwei Automaten. Die Täter erbeuteten eine geringe Menge Bargeld. Bereits zwischen 18:30 Uhr und 19 Uhr wurde in der Straße am Schlicktief ein Staubsaugerautomat aufgebrochen. Dort konnten die Täter jedoch nichts erbeuten. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 04931 9210 entgegen.

Unbekannte haben im Stadtgebiet von Norden mehrere Gullydeckel ausgehoben. An verschiedenen Örtlichkeiten fehlten die Gullydeckel am Sonntagmorgen. Glücklicherweise kam es dadurch zu keinen gefährlichen Situationen und niemand wurde verletzt. Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizei unter Telefon 04931 9210 entgegen.

Unbekannte haben in Marienhafe am Sonntag, 17. Februar ein Auto beschädigt. Die Täter zerkratzen den blauen VW Touran im Bereich der Beifahrerseite. Der Wagen war in der Zeit von 17 Uhr bis 19:15 Uhr im Hingstlandsweg abgestellt. Es entstand ein Schaden im unteren vierstelligen Bereich. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 04934 4129 entgegen.

Zwischen Sonntagabend und Montagmorgen ist es in der Krummhörn vermehrt zu Diebstählen gekommen. Unbekannte entwendeten Bargeld und Gegenstände aus verschlossenen und unverschlossenen Autos, einer Garage und einem Schuppen. Die Diebstähle ereigneten sich zwischen Sonntagabend, 19:30 Uhr, und Montagmorgen, 09:30 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 04923 364 entgegen. Anwohner werden darüber hinaus gebeten, verstärkt darauf zu achten, Autos und Türen gut zu verschließen.

Stichworte: , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar