Tödlicher Unfall, Streitigkeiten, Verkehrskontrollen

Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden geht es u.a. um einen tödlichen Unfall auf der B 72, Streit in der Pizzeria und diverse Verkehrskontrollen.

Altkreis Norden (ots) – In Norden hat ein Unbekannter einen Unfall verursacht. Bereits in der Zeit vom Donnerstag, 20.06.2024, 9 Uhr, bis zum Freitag, 21.06.2024, 9 Uhr, stieß ein derzeit unbekannter Autofahrer gegen die linke Seite eines grauen Opel Zafira. Im Anschluss entfernte sich der Autofahrer unerlaubt. Das Fahrzeug stand zum Tatzeitpunkt auf einem Anwohnerparkplatz in der Norddeicher Straße. Die Polizei Norden nimmt Hinweise zum Verursacher unter 04931 9210 entgegen.

In der Nacht auf Donnerstag, 4. Juli hat es in Norden gebrannt. Aus bisher ungeklärter Ursache brach gegen 1 Uhr in einem Keller in einem Mehrfamilienhaus in der Rheinstraße ein Feuer aus. Alle Bewohner konnten unverletzt das Haus verlassen. Am Gebäude ist nach ersten Erkenntnissen kein Schaden entstanden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Norden unter 04931 9210 zu melden.

Ein mutmaßlicher Ladendieb wurde am letzten Donnerstag in Norden gefasst. Um kurz nach 9 Uhr wurde ein Mann dabei beobachtet, wie er in einem Discounter in der Gewerbestraße Waren entwendete. Er flüchtete fußläufig. Mitarbeiter nahmen die Verfolgung auf, sodass die hinzugerufene Polizei den Mann stellen konnte. Den 39-Jährigen aus Norden erwartet ein Strafverfahren.

Ein 32-jähriger Mann aus Großheide ist am Freitag, 5. Juli gegen 15:00 Uhr im Norder Stadtgebiet durch eine Streifenwagenbesatzung überprüft worden. Der Mann war hier mit einem Pkw auf öffentlichen Straßen unterwegs. Da der Mann nicht über die erforderliche Fahrerlaubnis zum Führen eines Pkw verfügte, wurde gegen ihn ein Strafverfahren eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Die Polizei hat am Freitagabend gegen 21:25 Uhr einen betrunkenen Pkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Der 32-jährige Mann aus der Krummhörn hatte zuvor mit seinem Fahrzeug öffentliche Straßen befahren. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 2 Promille. Dem Mann wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein des 32-Jährigen wurde sichergestellt. Der Mann wurde im Anschluss in eine Klinik gebracht.

Diverses Werkzeug ist aus einem Rohbau im Dornumer Ortsteil Westerbur entwendet worden. In der Zeit von Freitagnachmittag bis Samstagmorgen verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem im Rohbau befindlichen Einfamilienhaus in der Accumer Riege in Westerbur. Aus dem Objekt wurde diverses Werkzeug entwendet. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizei Norden zu melden, Tel.: 04931/9210.

Auf dem Inselparkplatz in Norddeich kam es am Samstag, 6. Juli zu einer Unfallflucht. Zwischen 11.30 Uhr und 18.40 Uhr stieß ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug gegen einen schwarzen Seat Ibiza. Der Wagen stand auf dem Parkplatz P3. Der Verursacher flüchtete unerlaubt. Hinweise nimmt die Polizei unter 04931 9210 entgegen.

Zu einer Beleidigung ist es am Samstagabend in Norden gekommen. Am Samstagabend beleidigte ein 33- jähriger Kunde aus Norden den Inhaber einer Pizzeria in Norden, weil er mit der Wartezeit von der Zubereitung der Speisen nicht einverstanden war. Die Situation war so angespannt, dass ein Erscheinen der Polizei erforderlich war. Ein Strafverfahren wegen Beleidigung wurde eingeleitet.

Ein Scheunentor ist im Großheider Ortsteil Arle am Samstagabend in Brand geraten. Am Samstagabend, kurz nach 20 Uhr, stellte ein Fußgänger ein Feuer bei einem landwirtschaftlichen Anwesen an der Südarler Landstraße in Südarle fest und informierte umgehend die Rettungskräfte über den Notruf. Mit einem Feuerlöscher verhinderten Anwohner einen größeren Schaden und das Übergreifen des Feuers auf die Scheune, sodass lediglich das Tor beschädigt wurde. Die alarmierte Feuerwehr war noch für Nachlöscharbeiten vor Ort. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen.

Am Wochenende sind Unbekannte in eine Bäckerei in Norddeich eingebrochen. Die Täter verschafften sich zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen gewaltsam Zutritt zu einem Bäckereigeschäft in der Poststraße. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten sie Bargeld. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter 04931 9210 entgegen.

Die Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls auf Norderney. Am Sonntag, 7. Juli gegen 10.25 Uhr setzte nach ersten Erkenntnissen der Fahrer eines weißen Renault auf der Kirchstraße, in Höhe der dortigen Apotheke, den Rückwärtsgang ein und touchierte einen Fußgänger. Der Fußgänger wurde leicht verletzt und kam ins Krankenhaus. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich unter 04932 92980 zu melden.

Zwei Radfahrerinnen sind am Sonntagnachmittag bei einem Unfall in Norden verletzt worden. Gegen 15.40 Uhr fuhr eine 68-jährige Pedelec-Fahrerin auf der Norddeicher Straße in Richtung Stadtzentrum, als vor ihr eine 69-jährige Fahrradfahrerin vor einer Ampel stoppte. Die Pedelec-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf. Beide Frauen stürzten und verletzten sich leicht. Die 69-jährige Fahrradfahrerin wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

In einem Mehrfamilienhaus in Norden kam es am Montag, 8. Juli zu einem Diebstahl. In der Großen Mühlenstraße betraten Unbekannte zwischen 10.30 Uhr und 12 Uhr unbefugt eine Wohnung im Erdgeschoss und entwendete Bargeld. Die Täter nutzten offenbar die Gelegenheit, als sich die Bewohnerin vor dem Haus aufhielt und eine Terrassentür offenstand. Hinweise nimmt die Polizei Norden unter 04931 9210 entgegen.

Auf der Bundesstraße 72 in Norden kam es am Montagmorgen zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Gegen 8.35 Uhr fuhr nach derzeitigem Erkenntnisstand der Fahrer eines Lkw-Gespanns auf der B72 in Richtung Norddeich. An der Kreuzung zum Looger Weg stieß er mit einer 68-jährigen Suzuki-Fahrerin zusammen, die von rechts aus dem Looger Weg auf die Bundesstraße fuhr. Durch den Aufprall landete der Suzuki in einem Graben. Die 68-jährige Fahrerin und ihre 66-jährige Beifahrerin wurden so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstarben. Der 56-jährige Lkw-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Die Bundesstraße wurde in dem Bereich vollgesperrt.

Die Polizei hat am Dienstag, 9. Juli in Marienhafe den Fahrer eines Kleinkraftrads angehalten. Bei der Verkehrskontrolle stellten die Beamten fest, dass der 18-jährige Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und das Kleinkraftrad nicht versichert war. Zudem stand er vermutlich unter dem Einfluss berauschender Mittel. Dem 18-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wird nun ermittelt.

Einen 23-jährigen Mann haben Polizeibeamte am Dienstag in Lütetsburg angehalten. Er fuhr am Nachmittag mit einem E-Scooter auf dem Geh- und Radweg der Landstraße. Der E-Scooter war nicht versichert. Die Beamten fertigten eine Strafanzeige und untersagten die Weiterfahrt.

Schreiben Sie einen Kommentar