Unfallfluchten, Ladendieb verhaftet

Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden geht es u.a. um diverse Unfallfluchten sowie um eine Schlägerei und einen Ladendiebstahl auf Norderney.

Altkreis Norden (ots) – Die Polizei Norden sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls, der sich bereits am Samstag, 05.11.2022, ereignet hat. Zwischen 18 Uhr und 22 Uhr stieß ein bislang unbekannter Fahrzeugführer am Bahnhofsweg in Norden gegen einen Zaun, welcher hierdurch beschädigt wurde. Der Verursacher entfernte sich von der Örtlichkeit, ohne eine Schadensregulierung zu veranlassen. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Norden unter 04931 9210 zu melden.

Bereits am vergangenen Donnerstag ist in Hinte ein Pedelec gestohlen worden. Zwischen 6.30 Uhr und 18 Uhr entwendeten Unbekannte das schwarze Herrenrad der Marke „Vanmoof“ in der Straße Voßfenne von einem Grundstück. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

Am Freitag, 11. November, in der Zeit von ca. 9.15 Uhr bis 9.45 Uhr, wurde ein in der Juister Straße in Norden abgestellter VW Golf an der Fahrerseite beschädigt. Verursacht wurde der Schaden, ungefähr 1500 Euro, offensichtlich durch ein aus- oder einparkendes Fahrzeug. Allerdings entfernte sich der Fahrzeugführer/ die Fahrzeugführerin unerkannt. Hinweise zum verursachenden Fahrzeug an die Polizei Norden, Tel. 04931 9210, oder jede andere Dienststelle.

Ungefähr 500 Euro Sachschaden entstand an einem VW Tiguan , der auf einem Parkplatz eines Baumarktes in Norden angefahren wurde. Der Besitzer des Wagens hatte seinen PKW Freitagvormittag abgestellt und stellte bei der Rückkehr die Beschädigungen fest. Es hatten sich Hinweise auf den Verursacher ergeben, so dass dieser letztendlich auch ermittelt werden konnte. Dieser wird sich jetzt aufgrund der Verkehrsunfallflucht strafrechtlich verantworten müssen.

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es zu einer versuchten Körperverletzung auf Norderney. Ein 19-Jähriger randalierte gegen 00.30 Uhr vor einer Gaststätte in der Poststraße. Dort schmiss er Fahrräder um und versuchte, Personen zu schlagen. Der Randalierer wurde zur Wache verbracht. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,80 Promille. Verletzt wurde letztlich niemand.

Bei der Überprüfung eines 26-jährigen E-Scooter-Führers im Norder Stadtgebiet am frühen Samstagmorgen gegen 05.25 Uhr wurde der Einfluss berauschender Mittel festgestellt. Nach einem positiven Drogen- Vortest wurde eine Blutentnahme durchgeführt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Bei einer Verkehrskontrolle eines Mercedes Sprinter am Samstag, 12. November gegen 12 Uhr in Leezdorf stellten die kontrollierenden Polizeibeamten fest, dass das Fahrzeug ohne Haftpflichtversicherung war. Gegen die 59-jährige Führerin aus Südbrookmerland wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Am Samstagnachmittag gegen 16 Uhr geriet eine 71-jährige PKW- Führerin aus dem Bereich Wittmund mit ihrem PKW auf eine Verkehrsinsel auf der Landstraße in Lütetsburg. Dadurch verlor endgültig sie die Kontrolle über ihren PKW. Zwei auf der Verkehrsinsel befindliche Verkehrszeichen wurden total zerstört, am PKW entstanden erhebliche Sachschäden. Das Fahrzeug musste geborgen und anschließend abgeschleppt werden.

Ein Atemalkoholwert von 1,86 Promille wurde bei einem aus der Krummhörn stammenden 69-jährigen PKW- Führer festgestellt. Dieser war am Samstag gegen 19.45 Uhr durch seine Fahrweise aufgefallen. Eine Anruferin hatte zuvor über Notruf berichtet, dass sie beim Ausführen ihres Hundes in Krummhörn- Manslagt beinahe von einem PKW angefahren worden war. Aufgrund der ersten Angaben konnte der Mann wenig später in seiner Wohnung angetroffen und überprüft werden. Dabei wurde dann der hohe Alkoholwert festgestellt. Blutentnahme, Sicherstellung des Führerscheines und Einleitung eines Ermittlungsverfahrens waren dann die ersten unmittelbaren Folgen der Fahrt.

Ein 27-jähriger Mann ohne Fahrerlaubnis war am Sonntag, 13. November in Hage mit dem Auto unterwegs. Die Polizei hielt den Autofahrer um kurz nach 13 Uhr im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf der Halbemonder Straße an. Die Beamten stellten fest, dass der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und untersagten die Weiterfahrt. Den Mann erwartet ein Strafverfahren.

Auf der B72 in Upgant-Schott kam es am Montagmorgen zu einem Verkehrsunfall. Nach ersten Erkenntnissen fuhr gegen 8 Uhr ein 27-jähriger VW-Fahrer in Upgant-Schott auf dem Siegelsumer Moorweg in Fahrtrichtung Norden und kam während eines Überholvorgangs nach links von der Fahrbahn ab. Er landete in einem Graben, blieb aber augenscheinlich unverletzt. Am Pkw und an der Berme entstand Sachschaden. Die Aufräum- und Bergungsarbeiten waren gegen 9 Uhr beendet.

Am Norder Tor wurde am Montag, 14. November ein E-Scooter gestohlen. Unbekannte entwendeten das Elektrokleinstfahrzeug zwischen 10.30 Uhr und 14 Uhr vor einem Eiscafé. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

Auf Norderney wurde am Montag in der Zeit von 07.00 Uhr bis 13.00 Uhr der Deich beschädigt. Unbekannte Verursacher befuhren mit einem Kraftfahrzeug den Bereich Deichstraße/Südstraße und beschädigten dort erheblich die Grasnarbe. Hinweise nimmt die Polizei Norderney unter 04932-92980 entgegen.

Am Dienstag, 15. November fand eine Fahrzeugkontrolle in Norden statt. Um 12.10 Uhr wurde ein 46-jähriger Fahrzeugführer auf der Weserstraße kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass der Fahrer keine erforderliche Fahrerlaubnis besessen hat. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Dienstagabend ist es auf Norderney zu einem versuchten Ladendiebstahl gekommen. In einem Lebensmittelgeschäft in der Lange Straße hat um 18:45 Uhr ein 25-Jähriger versucht, Alkohol zu entwenden. Durch eine aufmerksame Kassiererin wurde dies verhindert. Der Täter flüchtete daraufhin. Am nächsten Tag konnte er jedoch ermittelt und angetroffen werden. Im Laufe der Ermittlungen stellte sich heraus, dass gegen die Person ein Haftbefehl bestand. Er wurde daraufhin direkt festgenommen und der JVA Oldenburg zugeführt.

Am Mittwochmorgen ist es in Lütetsburg zu einem Unfall mit vier beteiligten Fahrzeugen gekommen. Gegen 07.50 Uhr mussten drei Fahrzeuge verkehrsbedingt auf der B72 halten. Ein 21-Jähriger erkannte dies zu spät und fuhr das hintere auf, welches daraufhin auf die vorderen Autos geschoben wurde. Eine 31-jährige Autofahrerin erkannte die Situation ebenfalls nicht und fuhr auch auf die bereits verunfallten Fahrzeuge auf. An allen Pkw entstanden Sachschäden. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Am Mittwoch, 16. November ist es in Norden zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Der Halter eines grauen Skodas parkte diesen um 09.00 ordnungsgemäß am Fahrbahnrand in der Straße „Funkeweg“. Als er um 15.30 Uhr zu seinem Pkw zurückkehrte, bemerkte er am hinteren Kotflügel einen Schaden. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Norden unter 04931-9210 zu melden.

Auf Norderney ist es am Mittwochabend zu einem Betrug gekommen. Eine 55-Jährige erhielt Nachrichten auf ihrem Handy, in welchen sie von ihrer vermeintlichen Tochter um Geld gebeten wurde. Die Geschädigte überwies bereits einen mittleren dreistelligen Betrag, bevor sie erfuhr, dass die Nachrichten nicht von ihrer Tochter stammten.

Stichworte , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar