Unfallflucht, Sachbeschädigung, Betrunkene unterwegs

Laut Polizeibericht kam es im Altkreis Norden über Weihnachten zu diversen Unfallfluchten, Sachbeschädigungen und Trunkenheitsfahrten.

Altkreis Norden (ots) – In der Zeit vom 11.12 bis zum 25.12. wurden in Berumerfehn, Rodstocksweg, von einem teilweise umzäunten Landgrundstück ca. 30-35 Leichtmetallzaunpfosten von unbekannten Tätern entwendet. Zeugen werden gebeten sich beim PK Norden 04931/9210 zu melden.

In Norden kam es bereits am Donnerstag, 16. Dezember zu einer Unfallflucht. Zwischen 10.30 Uhr und 11 Uhr stieß ein bislang Unbekannter mit seinem Fahrzeug gegen einen blauen Dacia Sandero und verursachte einen Schaden im vierstelligen Euro-Bereich. Ohne eine Regulierung zu ermöglichen, fuhr der Verursacher davon. Der Unfall ereignete sich auf dem Parkplatz eines Supermarkts in der Gewerbestraße. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

Vorvergangene Woche kam es in Marienhafe zu einer weiteren Unfallflucht. Zwischen Mittwoch, 15.30 Uhr, und Donnerstag, 16. Dezember, 8.30 Uhr, stieß ein bislang unbekannter Fahrzeugführer auf einem Parkplatz in der Rosenstraße gegen einen Ford Focus. Der Ford wurde vorne links beschädigt. Ohne sich um eine Regulierung zu kümmern, flüchtete der Verursacher. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

In der Nacht zu Samstag, 18. Dezember kontrollierten Polizeibeamte gegen 2 Uhr einen Skoda auf der Straße Kommune-Chaussee in der Krummhörn. Während der Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass die Fahrerin, eine 22-jährige Frau aus der Krummhörn, alkoholisiert war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über einem Promille, weshalb eine Blutprobe entnommen werden musste. Der Führerschein wurde ebenfalls beschlagnahmt. Die 22-Jährige muss sich jetzt strafrechtlich verantworten.

Ein Autofahrer ist am Sonntag, 19. Dezember in der Gemeinde Krummhörn mit einem Baum kollidiert. Gegen 19.15 Uhr fuhr der 20-Jährige mit einem VW auf der Van-Wingene-Straße in Groothusen in Richtung Hamswehrum, als er aus bislang ungeklärter Ursache alleinbeteiligt von der Fahrbahn abkam. Er geriet ins Schleudern, prallte auf der linken Straßenseite gegen einen Baum und landete in einem Graben. Der 20-jährige Fahrer wurde schwer, sein 21-jähriger Beifahrer leicht verletzt. Beide wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

In der Zeit vom 21.12. – 22.12.21 wurde im Flökershauser Weg in Norden ein Pfeiler an einer Grundstückseinfahrt von einem bislang unbekannten Fahrzeug angefahren und beschädigt. Der Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich bei dem Geschädigten zu melden. Aufgrund von Spuren ist zu vermuten, dass es sich bei dem Unfallfahrzeug um einen Lkw handelte, der Bauschutt transportiert hat. Zeugen werden gebeten, sich beim PK Norden 04931/9210 zu melden.

In Marienhafe war am Dienstag, 21. Dezember eine Autofahrerin betrunken unterwegs. Gegen 16 Uhr hielt die Polizei die 67 Jahre alte Autofahrerin im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Rosenstraße an. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,9 Promille. Der Frau wurde eine Blutprobe entnommen und die Beamten nahmen ihren Fahrzeugschlüssel an sich. Gegen die 67-Jährige wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Eine Pedelec-Fahrerin ist am Dienstag in Norden verletzt worden. Ein 76 Jahre alter Autofahrer fuhr gegen 9.20 Uhr auf der Straße Glückauf und wollte auf den Parkplatz eines Supermarkts fahren. Hierbei übersah er nach ersten Erkenntnissen eine 51 Jahre alte Frau mit dem Pedelec, die in Richtung Osterstraße unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß. Die Frau wurde leicht verletzt.

In der Rheinstraße in Norden kam es am Mittwoch, 22. Dezember zu einer Verkehrsunfallflucht. Zwischen 9.40 Uhr und 13.50 Uhr stieß ein bislang Unbekannter auf einem Parkplatz beim Ein- oder Ausparken gegen einen Ford Transit. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Ohne eine Regulierung zu ermöglichen, flüchtete der Verursacher. Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

In der Nacht zu Donnerstag, 23. Dezember ist ein unbekannter Autofahrer in Norden nach einem Verkehrsunfall geflüchtet. In der Sielstraße touchierte der Unbekannte einen schwarzen VW Passat am hinteren linken Kotflügel und fuhr davon, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Vorfall ereignete sich zwischen Mittwoch, 19 Uhr, und Donnerstag, 8.45 Uhr. Die Polizei Norden bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 04931 9210.

Im Flökershauser Weg in Norden zerkratzten Unbekannte am Freitag, 24. Dezember, in der Zeit von 15 Uhr bis 17.30 Uhr, einen geparkten Audi. An dem Auto entstand ein Schaden im mittleren, dreistelligen Bereich. Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

Ein 27-jähriger Norder parkte am Freitag, in der Zeit von 11 Uhr bis 13.30 Uhr, seinen Skoda auf einem Parkplatz in der Straße „Am Schlicktief“. Beim Ein- bzw. Ausparken kollidierte ein Unbekannter mit dem Skoda des Anrufers. Der bislang unbekannte Verursacher entfernte sich anschließend, ohne sich um den entstandenen Schaden in mittlerer, dreistelliger Höhe zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

In der Nacht zu Samstag, 25. Dezember kontrollierten Polizeibeamte gegen 01.30 Uhr einen Transporter auf dem Ekeler Weg in Norden. Hierbei stellten die Polizeibeamten fest, dass der Fahrer, ein 29-jähriger Hager, unter dem Einfluss von Alkohol stand. Es wurde ein Wert von knapp unter einem Promille festgestellt. Für weitere Maßnahmen wurde der 29-Jährige zum Polizeikommissariat Norden gebracht, wo zusätzlich eine Beeinflussung durch Betäubungsmittel festgestellt werden konnte. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Am 25.12.21, gg. 22.30 Uhr, wurde im Wichter Weg in Berumbur ein Kleinkraftrad angehalten. Bei der Kontrolle des 28-jährigen Fahrers wurde festgestellt, dass dieser nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Strafanzeige gefertigt.

Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es am Samstag in Norden. Gegen 11.30 Uhr war nach bisherigem Erkenntnisstand ein derzeit unbekannter BMW-Fahrer auf dem Warfenweg in Richtung Westlinteler Weg unterwegs. Er überholte in Höhe der Hausnummer 70 einen geparkten Sprinter, obwohl ihm eine Frau mit einem E-Scooter entgegenkam. Die 67 Jahre alte Frau musste ausweichen und stürzte. Sie wurde leicht verletzt. Der Fahrer des BMW fuhr weiter, ohne eine Regulierung zu ermöglichen. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

Zu einem Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss kam es am Sonntag, 26. Dezember in Dornum. Nach ersten Erkenntnissen war eine 45 Jahre alte Frau gegen 14 Uhr mit einem VW auf der Störtebecker Straße in Fahrtrichtung Dornumersiel unterwegs. In Höhe der Einmündung zur Drosselstraße hielt vor ihr ein Nissan-Fahrer an, um nach links abzubiegen. Die Frau erkannte die Situation zu spät und fuhr auf. Der 55-jährige Nissan-Fahrer und die 45-jährige VW-Fahrerin wurden leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass die VW-Fahrerin unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab bei der Frau einen Wert von knapp drei Promille. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen. Es erwartet sie ein Strafverfahren.

Der Fahrer eines roten Fahrzeugs ist nach einem Unfall in der Sielstraße in Norden geflüchtet. Zwischen Sonntag, 14 Uhr, und Montag, 27. Dezember, 12 Uhr, kam es auf einem Parkplatz in Höhe der Hausnummer 32 zu einer Kollision zwischen dem Unbekannten und einem blauen Opel Corsa-E. An dem Opel sind rote Lackspuren zu erkennen. Es entstand Sachschaden im oberen dreistelligen Euro-Bereich. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

In der Norddeicher Straße in Norden wurde ein Transporter beschädigt. Von Freitag, 14 Uhr, bis Montag, 7.30 Uhr, stand ein VW Crafter vor einem dortigen Getränkemarkt. In dem Zeitraum beschädigten Unbekannte an dem Transporter unter anderem den Seitenspiegel. Zeugen, die verdächtige Personen in dem Bereich beobachtet haben, werden gebeten sich zu melden unter Telefon 04931 9210.

Zu einer Sachbeschädigung kam es am Wochenende auch in Großheide. In der Coldinner Straße beschädigten Unbekannte zwischen Freitag, 14.15 Uhr, und Montag, 11 Uhr, zwei Glaselemente an der Außenfassade einer Bäckerei. Der Schaden liegt im vierstelligen Euro-Bereich. Hinweise auf die Verursacher nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

Stichworte , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar