Schreibwerkstatt für Jugendliche

Im Rahmen des Sommerleseclubs bietet die Stadtbibliothek Norden eine kostenlose Schreibwerkstatt für Jugendliche von ca. 14 bis 20 Jahren an.

Die letzten eineinhalb Jahre haben die Welt und unseren Alltag ordentlich auf den Kopf gestellt und wie immer in Krisenzeiten haben viele Zuflucht in Geschichten gesucht, sei es in Netflix- oder Buchform. Und in der nicht allzu fernen Zukunft werden vermutlich wiederum die Corona-Romane in Form von Quarantäne-Lovestory und Impfstoff-Politthriller den Buchmarkt überschwemmen.

 

Schreibwerkstatt für Jugendliche

Auszubildende Laura Grabowski leitet die Schreibwerkstatt. (Foto: © Stadt Norden)

Aber jetzt bist erstmal du dran!

Was ist deine Geschichte?

Was sind deine Erfahrungen mit Homeschooling und Isolation?

Wie klappt’s mit plötzlich weit entfernten Freunden und einer viel zu nahen Familie?

Hast du dir den Sommer nach dem Schulabschluss ganz anders vorgestellt?

Wie hat sich deine Sicht auf die Zukunft geändert?

Was ist eigentlich mit anderen wichtigen Themen, die durch Corona plötzlich aus dem Sichtfeld verschwunden sind?

Konntest du vielleicht sogar positive Seiten der Lockdowns entdecken?

Und worauf freust du dich jetzt ganz konkret?

In lockerer Atmosphäre können Figuren entwickelt, Handlungsstränge gesponnen und Dialoge erfunden werden – gleichzeitig kann aber natürlich auch ganz nicht-fiktional von den eigenen Erfahrungen und Erwartungen an die Zukunft geschrieben werden. Alles ist erlaubt und das Verwischen der Grenzen von Realität und Fiktion ganz besonders.

Natürlich wird keiner der entstandenen Texte bewertet werden und auch die Rechtschreibung ist erst einmal egal. Vielmehr soll es um das Schreiben als kreativen Prozess, das gegenseitige Feedback in der Gruppe und das gemeinsame Überwinden von Inspirationsproblemen und Schreibblockaden gehen.

Angedacht sind erst einmal vier Treffen zu jeweils zwei Stunden. Falls möglich, werden die Treffen vor Ort in der Stadtbibliothek stattfinden, es kann jedoch auch auf die Online-Plattform Microsoft Teams ausgewichen werden. Geleitet wird die Werkstatt von der 24-jährigen aktuellen Auszubildenden der Stadtbibliothek und ehemaligen Literaturwissenschafts-Studentin, Laura Grabowski.

Die genauen Termine werden in Absprache mit den Teilnehmenden festgelegt und noch bekannt gegeben, Interessierte können sich aber bereits unter 04931 923-353 oder per E-Mail anmelden.

Eine Abschlussveranstaltung in Form einer Lesung ist angedacht.

Stichworte , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar