Jugendlicher randaliert, Lkw in Flammen

Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden geht es u.a. um diverse Ladendiebstähle, einen alkoholisierten Jugendliche in Norden und einen brennenden Lkw.

Altkreis Norden (ots) – Unbekannte betraten in der Zeit von Samstag, 17. April, 14:00 Uhr, bis Donnerstag, 22. April, 14:00 Uhr, das Gelände einer Kfz-Werkstatt in der Nadörster Straße. Auf dem Gelände wurden anschließend Fahrzeugteile von einem abgemeldeten Auto und einem Kundenfahrzeug entwendet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf eine niedrige, vierstellige Summe. Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

Der Mercedes-Benz Vito eines Autoverleihers wurde in der Zeit von Mittwoch, 20:00 Uhr, bis Donnerstag, 13:45 Uhr, auf einem Parkplatz in der Kirchstraße beschädigt. Die Beschädigungen wurden vermutlich durch einen Verkehrsunfall hervorgerufen. Der/die unbekannte Verursacher(in) entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um eine Regulierung des entstandenen Schadens, in Höhe einer niedrigen, vierstelligen Summe, zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

Ein VW Golf wurde am Donnerstag, gegen 12:30 Uhr, auf der Königsberger Straße in Norden kontrolliert. Während der Kontrolle konnte eine Beeinflussung durch Betäubungsmittel bei dem 29-jährigen Fahrer festgestellt werden. Durch einen Vortest wurde der Verdacht bestätigt, sodass eine Blutprobe entommen und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen den Norder eröffnet wurde. Die Weiterfahrt wurde zudem untersagt.

Auf Norderney stahlen am Donnerstag Unbekannte Werkzeug aus einem unverschlossenen Baucontainer in der Straße An der Mühle. Der Diebstahl ereignete sich in der Zeit von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Es entstand ein Schaden in Höhe einer vierstelligen Summe. Hinweise nimmt die Polizei Norderney entgegen unter Telefon 04932 92980.

Mit einem Radlader befuhr ein 26-jähriger Großheider am Donnerstag, gegen 15:45 Uhr, den Kleinheider Weg in Richtung Großheider Straße. Der 26-Jährige übersah einen 38-jährigen Norder, der sich von rechts mit seinem Pedelec auf der bevorrechtigten Großheider Straße näherte. Der 38-Jährige kollidierte mit der Schaufel des Radladers und stürzte anschließend. Durch den Sturz wurde der Fahrradfahrer leicht verletzt und von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Im Bachstelzenweg in Großheide geriet ebenfalls am Donnerstag, 22. April gegen 15:20 Uhr, ein Holzschuppen in Brand. Ein Anwohner machte den 62-jährigen Eigentümer auf den Brand aufmerksam, der daraufhin noch vergeblich versuchte, den Brand zu löschen. Das Feuer griff auf zwei angrenzende Garagen über, die erheblich beschädigt wurden. Der Holzschuppen brannte komplett nieder. Den eingesetzten Feuerwehren gelang es, das Feuer zu löschen. Da eine Verletzung des 62-jährigen Großheiders zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde der Mann vorsorglich durch einen anwesenden Notarzt untersucht. Weder der Geschädigte noch andere Personen wurden bei dem Brand verletzt. Die Ursache des Brandes ist bislang noch nicht geklärt. Es ist ein Schaden in mittlerer, fünfstelliger Höhe entstanden.

Auf dem Norder Marktplatz wurde das abgeschlossene, blaue Mountainbike eines 59-jährigen Mannes aus Norden gestohlen. Der Diebstahl ereignete sich am Samstag, 24. April, in der Zeit von 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr. Der Schaden beläuft sich auf eine dreistellige Summe. Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

Auf Norderney wurde eine Lagerhalle in der Straße An der Mühle beschädigt. Unbekannte sprühten mit Farbe einen Schriftzug auf die Außenwand. Die Sachbeschädigung passierte in der Zeit von Samstag, 10:00 Uhr, bis Montag, 10:00 Uhr. Es entstand ein Schaden in mittlerer, dreistelliger Höhe. Hinweise nimmt die Polizei Norderney entgegen unter Telefon 04932 92980.

In der Rheinstraße in Norden kam es am Sonntag, 25. April, gegen 16:10 Uhr, zu einem Streit zwischen zwei Männern. In Folge des Streits schlug und bedrohte ein 32-jähriger Norder einen 21-jährigen Mann, der aus Großheide kommt. Der Großheider wurde leicht verletzt. Seinen Unmut teilte der 32-Jährige während des Einsatzes auch den Polizeibeamten*innen mit, da er auch sie bedrohte. Der Mann aus Norden muss sich jetzt wegen seiner Handlungen strafrechtlich verantworten.

Im Bürgermeisterring wurde am Sonntag, gegen 17:00 Uhr, ein 51-jähriger Krummhörner auf seinem E-Scooter kontrolliert. Der Fahrer des E-Scooters konnte keinen Versicherungsschutz vorweisen, sodass ein Strafverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt wurde.

In der Norder Westerstraße wurde am Sonntag, in der Zeit von 11:30 Uhr bis 15:10 Uhr, der Außenspiegel eines geparkten Renaults beschädigt. Es entstand ein Schaden in dreistelliger Höhe. Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

Unbekannte haben in der Zeit von Freitag, 00:00 Uhr, bis Sonntag, 00:00 Uhr, die Fassade einer Schule in der Hager Bahnhofstraße beschädigt, indem sie auf diese Graffitis sprühten. Es entstand ein Schaden im mittleren, dreistelligen Bereich. Hinweise nimmt die Polizei Hage entgegen unter Telefon 04931 973980.

Unbekannte verschafften sich gewaltsam Zugang zu einem Hotel in der Straße Am Golfplatz. Hierfür wurden diverse Türen aufgehebelt und auch Räume durchsucht. Die Tat ereignete sich zwischen Donnerstag, 09:00 Uhr, und Montag, 26. April, 13:00 Uhr. Durch das rabiate Vorgehen ist ein Schaden in mittlerer, vierstelliger Höhe entstanden. Hinweise nimmt die Polizei Norderney entgegen unter Telefon 04932 92980.

Am Montag, in der Zeit von 08.10 Uhr bis 15.55 Uhr, wurde in der Molkereilohne, Höhe Hausnummer 1, ein blauer Renault Twingo durch ein anderes Fahrzeug, vermutlich beim Wenden, beschädigt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Am Renault entstand ein Schaden in vierstelliger Höhe. Zeugen, die Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeikommissariat Norden unter Tel.: 04931/9210 in Verbindung zu setzen.

Während der Fahrt geriet in Lütetsburg am Montag, 14:00 Uhr, ein Lkw in Brand. Ein 33-jähriger Südbrookmerländer fuhr mit dem Lkw auf der Umgehungsstraße in Richtung Hage, als er plötzlich Feuer wahrnahm. Der Fahrer konnte den Lkw noch an den Straßenrand fahren und verließ dann das Führerhaus. Durch die hinzugezogene Feuerwehr wurde das Feuer abgelöscht. Die Straße wurde für eine Dauer von 5 Stunden gesperrt, da Teile der Ladung erneut in Brand gerieten und sich somit die Löscharbeiten hinzogen. Der Fahrer des Lkw wurde leicht verletzt und durch den hinzugezogenen Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Am Lkw entstand ein Schaden im hohen, fünfstelligen Bereich.

Eine 59-Jährige betrat am Montag, gegen 16:00 Uhr, ein Lebensmittelgeschäft am Norder Marktplatz. Durch Mitarbeiter wurde beobachtet, wie die Norderin drei Packungen Tabak in ihre Handtasche steckte. Anschließend bezahlte die Frau nur andere Gegenstände aus ihrem Einkaufswagen. Sie muss sich jetzt strafrechtlich verantworten.

Unbekannte brachen in der Zeit von Montag, 16:10 Uhr, bis Dienstag, 27. April, 07:00 Uhr, in eine Halle in der Gewerbestraße ein. Hierfür wurde eine Tür aufgebrochen. Anschließend wurde Werkzeug aus einem Transporter entwendet. Es entstand Schaden in Höhe einer vierstelligen Summe. Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter 04931 9210.

Am Dienstag, gegen 16:30 Uhr, betrat in Norden ein 20-jähriger Auricher ein Lebensmittelgeschäft in der Straße Am Markt. Eine Angestellte beobachtete, dass der Auricher mehrere Gegenstände in seinen Rucksack steckte, allerdings nur einen Schokoriegel an der Kasse zahlte. Im Anschluss wurden im Rucksack des Mannes unter anderem mehrere gestohlene Flaschen Alkohol aufgefunden. Es entstand hierdurch ein Schaden im hohen, zweistelligen Bereich.

Eine 72-jährige Großheiderin befuhr am Dienstag, gegen 17:30 Uhr, den Poppenweg in Richtung Coldinner Straße. Kurz vor der Kreuzung Coldinner Straße kam der Frau ein Autofahrer entgegen. Zwischen den beiden Autos kam es zu einer Berührung der Außenspiegel. Der/die Unfallverursacher/in entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um die Regulierung des entstandenen Schadens in niedriger, dreistelliger Höhe zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

Ein Fußgänger beobachtete am Dienstag, gegen 18:30 Uhr, zwei Jugendliche auf dem Parkplatz einer Schule in Norden. Die beiden Jugendlichen wirkten alkoholisiert und einer soll alkoholisiert mit einem E-Scooter auf dem Parkplatz gefahren seien. Polizeibeamte ermittelten vor Ort, dass ein 16-jähriger Osteeler alkoholisiert mit dem E-Scooter fuhr. Da es Hinweise auf einen Sturz des Fahrers gab und Verletzungen nicht ausgeschlossen werden konnten, wurde vorsorglich ein Rettungswagen hinzugerufen. Es wurde vor Ort eine Atemalkoholkonzentration von mehr als einem Promille bei dem 16-Jährigen festgestellt. Der unverletzte Jugendliche wurde daraufhin zur Dienststelle gebracht und es wurde durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Gegen den Osteeler wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Polizeibeamte blieben anschließend, gemeinsam mit den Angehörigen des Rettungsdienstes, mit dem Begleiter, ein 15-jähriger Wirdumer, noch vor Ort. Als dem Jugendlichen mitgeteilt wurde, dass er nach Hause gebracht und an seine Eltern übergeben werden muss, schlug und trat dieser unvermittelt auf einen Polizeibeamten ein. Der Polizist wurde hierdurch leicht verletzt. Auch ein Angehöriger des Rettungsdienstes wurde von dem Jugendlichen getreten, als dieser wegen seines Ausnahmezustandes am Boden und anschließend auf einer Trage fixiert werden musste. Er blieb jedoch unverletzt. Der Jugendliche bespuckte, bedrohte und beleidigte die Einsatzkräfte mehrfach. Der 15-Jährige muss sich jetzt strafrechtlich für sein Handeln verantworten.

Ein 34-jähriger Vechtaraner befuhr mit einem Transporter im Rahmen seiner Auslieferungstätigkeit am Mittwochmorgen, 09:50 Uhr, die Straße An’t Dorp in Halbemond . Der Transporterfahrer fuhr rückwärts von einem Grundstück und übersah einen 8-jährigen Jungen, der mit seinem Fahrrad auf dem kreuzenden Fahrradweg fuhr. Durch den Zusammenstoß wurde der Junge leicht verletzt.

Ein 34-jähriger Norder zerschlug am Mittwochmittag, gegen 13:00 Uhr, mit einem Hammer die Heckscheibe eines Peugeots in der Drechslerstraße. Das Auto stand auf dem Parkplatz einer Firma. Der 34-Jährige wurde, aufgrund seines Verhaltens, in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Schaden in dreistelliger Höhe.

Ebenfalls am Mittwoch, 28. April wurde gegen 11:30 Uhr der geparkte Opel Astra einer Firma beschädigt. Der Opel war zuvor im Fischerweg in Norden seitlich am Fahrbahnrand geparkt worden. Der Unfall wurde vermutlich durch einen weißen Transporter, möglicherweise Auslieferungsfahrzeug, mit Ortskennung “LER”, verursacht. Nach dem Unfall entfernte sich der/die Unfallverursacher/in, ohne sich um die Regulierung des entstandenen Schadens zu kümmern. Der Schaden beläuft sich auf eine mittlere, vierstellige Summe. Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

Am Mittwochmittag, in der Zeit von 12:15 Uhr bis 12:45 Uhr, parkte ein 83-jähriger Norder seinen Mercedes auf einem Parkplatz in der Gewerbestraße. Als der Norder zu seinem Auto zurückkam, stellte er Unfallschäden an der rechten Fahrzeugseite fest. Der/die Unfallverursacher/in entfernte sich jedoch vom Unfallort, ohne seinen/ihren Pflichten nachzukommen und sich um die Regulierung des Schadens zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

Stichworte , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar