Corona-Partys und Unfälle

Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden geht es u.a. um diverse Corona-Verstöße und Unfälle, außerdem waren wieder Betrunkene unterwegs.

Altkreis Norden (ots) – Eine Autofahrerin ist am Freitagmorgen, 26. Februar in Dornum mit einem Lkw-Fahrer zusammengestoßen. Gegen 5.25 Uhr wollte die 21-jährige Peugeot-Fahrerin von der Drosselstraße nach links auf die Störtebekerstraße abbiegen. Dabei übersah sie nach ersten Erkenntnissen einen 57-jährigen Lkw-Fahrer und stieß mit ihm zusammen. Die Peugeot-Fahrerin wurde leicht verletzt. Ihr Auto war nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Es entstand Sachschaden im fünfstelligen Bereich.

In der Westerender Straße in Großheide wurde am Samstag, 27. Februar ein Elektrorad gestohlen. Das silberne Damen-Pedelec der Marke Gazelle stand zur Tatzeit zwischen 9.30 Uhr und 11 Uhr unter einem Carport. Hinweise möglicher Zeugen nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

Am frühen Sonntagmorgen, 28. Februar kam es in Norden zu einem Streit zwischen zwei erheblich alkoholisierten Ehepartnern. Während des Streites schlug die Ehefrau (39J.) ihrem Ehemann (40J.) eine leere Weinflasche auf den Kopf. Hierdurch wurde dieser verletzt und musste im UEK behandelt werden. Bei der Sachverhaltsaufnahme wurden die eingesetzten Beamten mehrfach durch die Frau beleidigt. Eine Blutentnahme wurde bei ihr angeordnet. Mehrere Strafanzeigen wurden gegen sie eingeleitet.

Ebenfalls in der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde in Norden eine “Corona-Party” gemeldet. Bei der Kontrolle stellten die eingesetzten Beamten insgesamt vier Personen fest, die sich in einer Wohnung aufhielten und aus unterschiedlichen Hausständen stammten. Da zudem keine Mund-Nasen-Masken getragen und keine Mindestabstände eingehalten wurden, wurde die “Party” aufgelöst. Gegen die angetroffenen Personen wurden Anzeigen gefertigt.

Die Polizei hat am Wochenende auch auf Norderney eine Zusammenkunft mehrerer Personen aufgelöst. Vor einem Gebäude in der Benekestraße trafen die Beamtinnen und Beamten am Freitagabend auf acht Personen aus mehreren Haushalten. Die Männer und Frauen im Alter zwischen 20 und 41 Jahren saßen dort in einem Kreis beisammen. Dabei hielten sie weder den Mindestabstand ein noch trugen sie einen Mund-Nasen-Schutz. Die Zusammenkunft wurde aufgelöst. Es wurden entsprechende Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt.

Unbekannte sind in der Nacht zu Sonntag in ein Café in Dornum eingebrochen. Zwischen Samstag, 18 Uhr, und Sonntag, 7 Uhr verschafften sich die Täter in der Straße Am Alten Hafen gewaltsam Zutritt zu dem Café und entwendeten unter anderem Bargeld. Sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

Zu einer Unfallflucht kam es in Marienhafe. Im Grünen Weg beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer zwischen Sonntag und Montag eine Hecke. Ohne eine Regulierung zu ermöglichen, fuhr der Verursacher davon. Der Vorfall ereignete sich zwischen Sonntag, 16 Uhr, und Montag, 15 Uhr. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04934 910590.

Ein 62 Jahre alter Pedelec-Fahrer ist am Montag, 1. März in Norden gestürzt. Er war gegen 13 Uhr auf der Hafenstraße unterwegs, als er nach ersten Erkenntnissen alleinbeteiligt von seinem Rad stürzte. Dabei wurde er leicht verletzt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 62-Jährige offenbar Alkohol konsumiert hatte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund zwei Promille. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Auf einem Fußgängerüberweg in Norden kam es am Dienstag, 2. März zu einem Verkehrsunfall. Nach bisherigem Erkenntnisstand war ein 68-jähriger Renault-Fahrer um kurz nach 16 Uhr auf der Westerstraße unterwegs, als er auf dem Fußgängerüberweg eine 83 Jahre alte Frau mit einem Krankenfahrstuhl übersah. Er erfasste sie, wodurch die Frau leicht verletzt wurde. Ein Rettungswagen brachte sie ins Krankenhaus. Es entstand Sachschaden im vierstelligen Bereich.

Ein 26 Jahre alter Radfahrer war ebenfalls am Dienstag betrunken in Norden unterwegs. Die Polizei hielt den Mann am Nachmittag auf dem Warfenweg an und kontrollierte ihn. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund zwei Promille. Daraufhin wurde dem 26-Jährigen eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Dienstag gegen 16 Uhr in Hinte. Eine 82 Jahre alte Frau fuhr mit ihrem Fahrrad auf der Hans-Böckler-Allee in Richtung L3, als ihr an einer Baustelle ein Pkw entgegenkam. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich die Radfahrerin nach rechts aus. Dabei stürzte sie und wurde schwer verletzt. Die Beteiligten tauschten vor Ort keine Personalien aus. Der Verursacher soll einen beigefarbenen Mini Cooper mit Auricher Kennzeichen gefahren haben. Personen, die Angaben zu dem Vorfall oder dem beteiligten Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden unter Telefon 04923 805710.

Die Polizei Norden hat am Mittwoch, 3. März auf der Bundesstraße einen Rollerfahrer angehalten und kontrolliert. Die Beamten stellten fest, dass der 33-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und offenbar unter Drogeneinfluss stand. Ein Vortest verlief positiv auf den Wirkstoff THC. Zudem war die Versicherung des Rollers seit mehreren Jahren abgelaufen. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Zu einer Unfallflucht kam es in der Nacht zu Donnerstag, 4. März im Campener Ring in Norden. Ein bislang unbekannter Autofahrer streifte vor der Hausnummer 4 einen dort geparkten silbernen Audi A4 und beschädigte ihn vorne links an der Stoßstange. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, fuhr der Verursacher davon. Der Vorfall ereignete sich zwischen Mittwoch, 18.30 Uhr, und Donnerstag, 5.30 Uhr. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

In einem Wohnhaus in Marienhafe kam es am frühen Donnerstagmorgen zu einem Brandgeschehen. Die Einsatzkräfte wurden gegen 3.45 Uhr alarmiert. Aus bislang ungeklärter Ursache war im Wohnzimmer eines Einfamilienhauses in der Quade-Foelke-Straße ein Feuer ausgebrochen. Die vier Bewohner konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen und blieben unverletzt. Die Feuerwehr war mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort, um den Brand zu löschen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

In der Gemeinde Dornum kam es am Donnerstagmorgen zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein BMW-Fahrer fuhr gegen 8 Uhr auf der Störtebekerstraße aus Norden kommend in Richtung Dornum. Aus noch ungeklärter Ursache kam er mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum und landete in einem Graben der einmündenden Straße Leegeweg. Der 52 Jahre alte Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Einsatzkräften aus dem Auto befreit werden. Er wurde schwer verletzt und kam mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik. Der vollständig zerstörte BMW musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Es entstanden zudem Schäden an Beschilderung, Berme, Baum und einem Geländer. Die Störtebekerstraße war zeitweise in beide Richtungen gesperrt.

Ein 46 Jahre alter Autofahrer wurde am Donnerstag, 4. März in Norden von der Polizei angehalten. Bei der Verkehrskontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann offenbar unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,2 Promille. Dem Mann wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Ihn erwartet ein Strafverfahren.

In einem Kreisverkehr in Norden ist am Freitag, 5. März eine Radfahrerin angefahren worden. Ein 76 Jahre alter Citroen-Fahrer fuhr gegen 11.25 Uhr in den Kreisverkehr Am Hafen. Beim Ausfahren übersah er nach ersten Erkenntnissen die von links kommende Radfahrerin, die Vorfahrt hatte. Es kam zum Zusammenstoß. Die 28 Jahre alte Radfahrerin wurde leicht verletzt und kam mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Nachbarn sorgten sich am Freitagvormittag in Hage um einen 67-jährigen Mann. Sie hatten ihn längere Zeit nicht gesehen und vermuteten eine hilflose Lage. Die herbeigerufene Feuerwehr öffnet die Wohnung und kann die Person auf dem Boden liegend feststellen. Er konnte sich nicht mehr selbstständig aufrichten. Der Rettungsdienst kümmerte sich um den Mann.

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in Rechtsupweg stellen Polizeibeamte in der Nacht von Freitag auf Samstag gg. 00:30 Uhr bei einem 30-jährigen Autofahrer aus Aurich Drogeneinfluss fest. Eine Blutentnahme wird angeordnet, die Weiterfahrt untersagt. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Im Bahnhofsgebäude in Norden ist in einen Kiosk eingebrochen worden. Die Täter verschafften sich nach ersten Erkenntnissen gewaltsam Zutritt zu dem Verkaufsraum und entwendeten unter anderem Tabakwaren und Bargeld. Der Vorfall ereignete sich zwischen Sonntag, 7. März, 22 Uhr, und Montag, 4.45 Uhr. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen unter Telefon 04931 9210.

Stichworte , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar