Corona-Verstöße, Raubüberfall, Exhibitionist

Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden geht es u.a. um diverse Verstöße gegen Infektionsschutzauflagen sowie um einen Raubüberfall und Exhibitionisten.

Altkreis Norden (ots) – In Dornum kam es am Mittwoch, 20. Januar zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Gegen 6.30 Uhr befuhr ein 33-jähriger Autofahrer mit einer 29-jährigen Beifahrerin die Störtebekerstraße, als er aus bislang ungeklärter Ursache zunächst nach rechts von der Fahrbahn abkam und auf den dortigen Grünstreifen geriet. Der Citroen-Fahrer versuchte gegenzulenken, geriet jedoch infolgedessen nach links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug kam auf einem angrenzenden Feld zum Stehen. Beide Insassen wurden leicht verletzt.

Am Mittwochabend musste die Polizei in Marienhafe eine Zusammenkunft mehrerer Personen auflösen. Die Beamtinnen und Beamten wurden gegen 21.15 Uhr zu einem Wohnhaus in der Rosenstraße gerufen. Dort stellte die Polizei in einer Wohnung sieben Personen aus unterschiedlichen Haushalten fest, die auf engem Raum zusammensaßen. Die Zusammenkunft wurde durch die Beamtinnen und Beamten aufgelöst. Auf die festgestellten Personen im Alter zwischen 15 und 42 Jahren kommen nun Ordnungswidrigkeitenverfahren zu.

Am Donnerstag, 21. Januar ist es in Großheide vor einem Verbrauchermarkt zu einer Unfallflucht gekommen. Auf dem Parkplatz in der Großheider Straße beschädigte eine bislang unbekannte Autofahrerin zwischen 11.25 Uhr und 11.30 Uhr einen geparkten VW Caddy an der Beifahrertür. Der Verursacherin entfernte sich, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. In diesem Zusammenhang fahndet die Polizei nach einem schwarzen Peugeot 207 Cabrio. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

In der Nacht von Freitag auf Samstag am 23.01.2021 in der Zeit von 00:45 Uhr bis 01:20 Uhr kam es in der Straße An der Mühle zu einer Sachbeschädigung an Abfall- / Wertstofftonnen. Diese gerieten aus bislang unbekannter Ursache in Brand, konnten aber ohne Hinzuziehung der Feuerwehr abgelöscht werden. Personen, die hierzu sachdienliche Hinweise angeben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Norderney unter 04932/92980 in Verbindung zu setzen.

Zu einem Einbruch in eine Pizzeria kam es in der Nacht zu Samstag in Norden. Aufmerksame Zeugen bemerkten gegen 1.40 Uhr verdächtige Geräusche in der Pizzeria im Neuen Weg und alarmierten die Polizei. Vor Ort stellten die eingesetzten Kräfte eine beschädigte Scheibe fest. Mit der Unterstützung von Polizeihunden durchsuchten die Beamtinnen und Beamten das Gebäude und konnten den mutmaßlichen Täter in einem der Räume antreffen. Der 18-Jährige wurde festgenommen und dem Gewahrsam der Polizei Norden zugeführt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Am Samstagnachmittag den 23.01.2021 gegen 15:00 Uhr stellten Beamte der Polizei in der Rheinstraße in Norden einen Pkw fest, an dessen Kennzeichen ein gefälschter TÜV-Stempel angebracht war. Im Rahmen der weiteren Kontrolle wurde festgestellt, dass die Kennzeichen von der Zulassungsbehörde zur Entstempelung ausgeschrieben waren. Die Kennzeichen wurden abmontiert und beschlagnahmt. Dem 35 Jahre alten Halter erwarten nun mehrere Strafverfahren.

Ebenfalls am Samstag den 23.01.2021 kontrollierten Beamte der Polizei Norden einen 36-jährigen Fahrzeugführer aus Rechtsupweg. Im Rahmen der Verkehrskontrolle stellten die Beamten fest, dass dem Fahrzeugführer im Jahr 2019 die Fahrerlaubnis rechtskräftig entzogen wurde. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

In der Nacht vom 23.01. auf den 24.01. wurden durch die Polizei Norden im Altkreis Norden mehrere Verstöße gegen die momentan geltende Corona-Verordnung des Landes Niedersachsens festgestellt. Insgesamt wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen 13 Personen eingeleitet, weil sie sich unerlaubt mit mehreren Hauständen getroffen haben. Allen Betroffenen drohen nun empfindliche Bußgelder im 3-stelligen Bereich.

Am Sonntag, 24. Januar kam es in Pewsum zu einer exhibitionistischen Handlung gegenüber einer 59-jährigen Frau. Das Opfer war nach ersten Erkenntnissen zwischen 17.30 Uhr und 17.45 Uhr fußläufig auf dem Fuß- und Radweg an der Emder Landstraße (L3) von Pewsum aus in Richtung Canum unterwegs, als ein Mann ihr entgegenkam. Er hatte zuvor die Straße vom Bettenwehrster Weg kommend überquert. Er sprach die Frau an und zeigte sich ihr gegenüber exhibitionistisch. Das Opfer schrie den Mann an, der daraufhin die Flucht ergriff. Der Täter wird beschrieben als ca. 1,75 Meter groß, etwa 45 bis 55 Jahre alt und schlank. Er soll einen hohen Haaransatz und dunkelbraunes Haar haben, welches er zu einem Zopf gebunden hatte. Zur Tatzeit trug er eine blaue Jacke und eine dunkle Hose. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 04931 9210.

Ein 50 Jahre alter Autofahrer ist am Sonntagabend von der Polizei in Norden angehalten worden. Der Mann wurde gegen 23 Uhr auf der Amselstraße von einer Streifenwagenbesatzung kontrolliert. Die Beamten stellten fest, dass der 50-Jährige offenbar Alkohol konsumiert hatte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,3 Promille. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt und ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

In Eilsum kam es am Mittwochmorgen, 27. Januar zu einer Unfallflucht. Gegen 09:15 Uhr befuhr ein bislang unbekannter Autofahrer die Fahrbahn so weit mittig, dass ein entgegenkommender 22-jähriger VW Caddy Fahrer ausweichen musste. In Folge dessen rammte der Caddyfahrer im Seitenraum eine Straßenlaterne. Der Vorfall ereignete sich auf der Eilsumer Landstraße (L4) in Höhe der Einmündung zur Greestsieler Straße (L25). Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten sich zu melden unter Telefon 04931/9210.

Zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr kam es am Mittwoch in Leezdorf. Eine VW-Fahrerin war auf der Straße Am Sandkasten unterwegs als ihr ein unbekannter Autofahrer entgegenkam. Die Fahrzeuge stießen an den Außenspiegeln zusammen. Der Unbekannte fuhr davon. Der Vorfall ereignete sich am Mittwochmorgen gegen 07:25 Uhr. Mögliche Zeugen, aber auch der Verursacher, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden unter Telefon 04941/606215.

Zu einem schweren Raub auf eine Tankstelle ist es am Donnerstagabend in Großheide gekommen. Der bislang unbekannte Täter betrat den Verkaufsraum der Tankstelle an der Großheider Straße gegen 20 Uhr. Unter Vorhalt einer Waffe forderte er von der Mitarbeiterin die Herausgabe von Bargeld. Er erbeutete einen dreistelligen Betrag und flüchtete anschließend. Eine umgehend eingeleitete Nahbereichsfahndung, bei der mehrere Streifenwagen im Einsatz waren, verlief ohne Ergebnis. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Die Mitarbeiterin der Tankstelle blieb nach ersten Erkenntnissen unverletzt. Der Täter wird beschrieben als etwa 20 bis 25 Jahre alt und ca. 1,85 Meter groß. Zur Tatzeit war der Mann dunkel gekleidet und trug eine schwarze Mund-Nasen-Bedeckung und eine Sonnenbrille. Die Polizei Norden bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon 04931 9210.

Einer Streifenwagenbesatzung fiel am Freitag, 29. Januar, gegen 14:00 Uhr, ein Renault auf, der Am Markt in Norden auf den Bordstein geriet. Bei der anschließenden Kontrolle des 61-jährigen Fahrzeugführers wurde nach dem Aussteigen noch ein schwankender Gang festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von ca. 1,0 Promille. Aufgrund der Ausfallerscheinungen wurde eine Blutentnahme durchgeführt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Norden wurde am Freitag, gegen 11:50 Uhr, ein geparkter PKW angefahren und beschädigt. Anschließend setzte der unbekannte Fahrzeugführer die Fahrt unerlaubt fort. Der Vorfall wurde beobachtet, das Kennzeichen des verursachenden Fahrzeuges von Zeugen notiert. Der Verursacher des Schadens konnte ermittelt werden, ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Zu einer Unfallflucht kam es am Freitag gegen 15.30 Uhr auf der Bundesstraße 72 in Lütetsburg. Ein bislang unbekannter Autofahrer geriet auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender Fiat-Fahrer musste auf den Seitenstreifen ausweichen und prallte dort gegen einen Zaun. Der 20-jährige Fiat-Fahrer blieb unverletzt. Am Fiat entstand ein Totalschaden. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Norden unter Telefon 04931 9210.

Zu einer eher ungewöhnlichen Bedrohung kam es am Samstagmorgen, gegen 03:00 Uhr, in Pewsum an der Landesstraße 3 (Cirksenastraße). Nach bisherigen Erkenntnissen machten Passanten einen PKW – Fahrer durch Handzeichen darauf aufmerksam, auf der glatten Fahrbahn etwas langsamer zu fahren. Der PKW – Fahrer stieg daraufhin aus, ging zum Kofferraum seines PKW. Aus diesem nahm er – wie sich später herausstellte – eine Schreckschusspistole. Er schoss einmal auf die Fahrbahn in Richtung der Fußgänger, setzte sich nach kurzem bedrohlichen Kommentar wieder ins Fahrzeug und fuhr fort. Im Rahmen der Fahndung wurde der Mann ermittelt. Die Waffe wurde sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Leichte Verletzungen erlitt ein 40-jähriger PKW – Fahrer am Samstagabend, gegen 20:30 Uhr, in Norden. Der Mann befuhr mit einem Hyundai die Kreisstraße 214 (Itzendorfer Straße) von Norddeich in Richtung Norden. In einer Kurve kam der PKW auf der glatten Fahrbahn ins Schleudern und anschließend nach links von der Fahrbahn ab. Dort prallte der PKW gegen zwei Bäume. Der PKW wurde erheblich beschädigt.

Ein Unbekannter überfuhr am Wochenende zwei Verkehrsschilder in der Schottjer Straße in Upgant-Schott. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. An den Schildern entstand Sachschaden im dreistelligen Bereich. Zugetragen hat sich der Vorfall vermutlich in der Zeit vom 29.01.21, 16:00 Uhr bis 30.01.21, 11:15 Uhr. Aufgefundenen Fahrzeugteilen zur Folge dürfte es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen VW Crafter handeln. Wer Hinweise zum Unfallgeschehen oder dem Verursacher geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei Norden in Verbindung zu setzen unter Telefon 04931 9210.

Tagged , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar