Herbstzeit ist Unfallzeit

Herbstzeit ist Unfallzeit: Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden geht es vor allem um zahlreiche Unfälle.

Altkreis Norden (ots) – Nach dem Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in der Gemeinde Krummhörn in der Nacht zum 14.10.2020, geht die Polizei nach derzeitigem Ermittlungsstand von Brandstiftung aus. Das Feuer, das am Dienstag, 13.10.2020, gegen Mitternacht in einem Maschinenschuppen in Wirdum, Drennhusen, ausgebrochen war, hatte erheblichen Sachschaden verursacht. Nicht nur die Polizei, auch die Versicherer sind daran interessiert, den oder die Täter zu ermitteln. Aus diesem Grund setzen die Versicherer eine Belohnung von 10.000 Euro für Hinweise aus, die zur Ergreifung und rechtskräftigen Verurteilung des Täters bzw. der Täter führen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen, unter Telefon 04931 9210.

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Donnerstag, 29. Oktober in Norden auf der Straße Brummelkamp. Ein 78 Jahre alter Toyota-Fahrer war gegen 13 Uhr auf der Straße Am Zingel in Richtung Schulstraße unterwegs. Als er nach rechts in den Brummelkamp einbiegen wollte, übersah er offenbar einen 45 Jahre alten Fußgänger, der sein Fahrrad über den dortigen Zebrastreifen schob. Es kam zum Zusammenstoß. Der 45 Jahre alte Mann stürzte und wurde leicht verletzt.

Auf einem Supermarktparkplatz in Norden wurde ebenfalls am vorvergangenen Donnerstag ein roter Pkw Chevrolet Matiz beschädigt. Zwischen 11.15 Uhr und 12.10 Uhr stand der Wagen vorwärts in einer Parklücke vor einem Einkaufsmarkt in der Gewerbestraße. In dem genannten Zeitraum beschädigte eine bislang unbekannte Person den Wagen an der hinteren linken Fahrzeugecke. Vermutlich entstand der Schaden durch einen Anstoß mit einem Einkaufswagen oder einem Fahrrad. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne eine Regulierung zu ermöglichen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer ist am Freitag, 30. Oktober nach einem Unfall in Norden geflüchtet. Der Unbekannte fuhr nach ersten Erkenntnissen mit seinem Fahrzeug auf der Straße Neuer Weg und bog nach links in die Große Neustraße ab. Dabei stieß er vermutlich mit dem Heck gegen den Schirm eines dortigen Cafés. Der Schirm wurde beschädigt. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr der Verursacher davon. Der Vorfall ereignete sich zwischen 7.45 Uhr und 8.15 Uhr. Zeugen, die Angaben zu dem Verursacher machen können, werden gebeten, sich zu melden unter Telefon 04931 9210.

Am Samstag, 31. Oktober um 02.00 Uhr kommt es auf der Osterstraße in Norden nach zunächst verbalen Streitigkeiten zwischen mehreren Heranwachsenden zu körperlichen Auseinandersetzungen in deren Verlauf mehrere Personen leicht verletzt wurden. Während der Sachverhaltsaufnahme werden die eingesetzten Beamten von einem Beschuldigten massiv beleidigt. Es wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

In der Brookmerlander Straße befuhr ein 32-jähriger am Samstag gegen 11:09 Uhr mit seinem Mofa öffentliche Straßen, obwohl er unter Alkoholeinfluss stand. Im Rahmen einer polizeilichen Kontrolle ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von über 1 Promille. Dem Südbrookmerländer wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren.

Ein 21-jähriger Pkw-Fahrer aus Marienhafe wurde ebenfalls am Samstag, 31. Oktober gegen 16:00 Uhr durch Polizeibeamte in Wirdum kontrolliert, nachdem Zeugen eine ungewöhnliche Fahrweise bei dem jungen Mann festgestellt hatten. Im Rahmen der Kontrolle ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von über 2 Promille. Der Mann musste eine Blutprobe abgeben und sein Führerschein wurde sichergestellt.

Ein Verkehrsunfall mit anschließender Flucht wurde der Polizei am Samstag angezeigt. Nach Angaben des Geschädigten befuhr er mit seinem Pkw (Dacia Logan) am Samstag gegen 13:00 Uhr die Großheider Straße im Bereich der Tankstelle, als er im Kurvenbereich von einem anderen Pkw überholt und dabei gerammt wurde. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Der Geschädigte konnte keine konkreten Hinweise auf das verursachende Fahrzeug geben. Zeugen dieses Vorfalles werden gebeten, die Polizei in Norden unter Tel. 04931-9210 zu kontaktieren.

In der Osterstraße in Norden kam es am Montag, 2. November zu einer Unfallflucht. Eine Autofahrerin parkte ihren grauen Dacia Sandero auf dem Parkplatz eines Kaufhauses. Zwischen 9.30 Uhr und 10 Uhr schlug ein Unbekannter vermutlich mit der Tür seines Autos gegen die Beifahrertür des Dacia. Der Verursacher machte sich nicht bemerkbar. Zum Zeitpunkt des Vorfalls soll rechts neben dem grauen Dacia ein silberner Renault Modus gestanden haben. Der Fahrer konnte bisher nicht ermittelt werden. Die Polizei bittet mögliche Zeugen des Vorfalls um sachdienliche Hinweise unter Telefon 04934 910590.

Ein BMW X1 wurde in der Raiffeisenstraße in Norden beschädigt. Unbekannte zerkratzten mit einem spitzen Gegenstand die rechte Fahrzeugseite des Wagens. Der BMW war zur Tatzeit, zwischen Samstag, 15 Uhr, und Dienstag, 9 Uhr, auf einem Parkplatz am Wendehammer abgestellt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

In der Nacht zu Dienstag, 3. November wurde in Norden ein Auto aufgebrochen. Der Seat Leon stand zur Tatzeit in der Leipziger Straße am Fahrbahnrand. Ein bislang Unbekannter schlug die Beifahrerscheibe ein und entwendete aus dem Fahrzeug eine Geldbörse. Der Vorfall ereignete sich zwischen Montag, 22 Uhr, und Dienstag, 9 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

In Marienhafe kam es am Dienstag vor einem Uhrengeschäft zu einer Unfallflucht. Ein schwarzer VW Golf stand von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr auf dem Parkplatz in der Straße Am Markt. In dem Zeitraum stieß ein bislang unbekannter Autofahrer gegen das Heck des Wagens und fuhr davon, ohne eine Regulierung zu ermöglichen. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizei Marienhafe entgegen unter Telefon 04934 910590.

Ein unbekannter Autofahrer ist in der Nacht zu Donnerstag, 5. November in Großheide von der Fahrbahn abgekommen. Nach bisherigem Erkenntnisstand fuhr der Unbekannte auf der Bürgermeister-Oldewurtel-Straße aus Richtung Menstede kommend in Fahrtrichtung K 207. In Höhe der Hausnummer 8 kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein Brückengeländer und eine Gartenpforte. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, setzte der Verursacher seine Fahrt fort. Er fuhr nach ersten Erkenntnissen einen Ford Transit. Der Vorfall ereignete sich zwischen Mittwoch, 23.30 Uhr, und Donnerstag, 7.30 Uhr. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04936 912760.

Zwei Personen wurden am Donnerstag bei einem Verkehrsunfall in Norden verletzt. Eine 16-Jährige fuhr mit ihrem Roller gegen 13.20 Uhr auf der Straße Im Horst und wollte in die Straße Am Bahnhofsdamm abbiegen. Eine hinter ihr fahrende 29 Jahre alte Frau in einem Hyundai konnte nicht rechtzeitig bremsen und fuhr auf. Die Rollerfahrerin und ihr 27-jähriger Sozius wurden leicht verletzt.

Am Freitag, 6. November gegen 11.30 Uhr, wurden auf der Hafenstraße in Norddeich zwei E-Scooter-Fahrer (44/49 J) fahrend angetroffen und kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass beide E-Scooter keine Betriebserlaubnis hatten und auch nicht versichert waren. Gegen beide Fahrer wurde eine Anzeige gefertigt. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Zu einer Unfallflucht kam es am Freitag gegen 12.30 Uhr in Norden. Eine Audi-Fahrerin wollte von der Straße Am Markt nach links abbiegen und übersah dabei einen von links kommenden Motorradfahrer. Der Motorradfahrer touchierte den Audi an der linken Rückleuchte und fuhr weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

Am Samstag, 7. November gegen 02.45 Uhr, wurde auf der Norddeicher Straße in Norden ein Pkw fahrend angetroffen. Bei der Kontrolle des 32-jährigen Fahrers wurde festgestellt, dass er nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Gegen den Fahrer und gegen den Halter des Pkw wurde eine Strafanzeige gefertigt.

Unbekannte haben am Montag, 9. November in Norden ein Pedelec der Marke Pegasus gestohlen. Das rote Elektrorad stand zur Tatzeit in einem Fahrradständer vor der UEK in der Osterstraße. Der Vorfall ereignete sich zwischen 13 Uhr und 20 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

In Hage ist am Montagnachmittag ein Kind angefahren worden. Ein 53 Jahre alter Opel-Fahrer war gegen 15.45 Uhr auf der Berumer Allee in Richtung Hage unterwegs und fuhr vom Kreisverkehr in Richtung Hauptstraße. Beim Verlassen des Kreisverkehrs übersah er nach ersten Erkenntnissen auf dem dortigen Überweg einen 12 Jahre alten Jungen auf dem Fahrrad. Es kam zum Zusammenstoß und der Junge stürzte. Er wurde nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus.

Die Polizei hat am Montagabend in Norden einen betrunkenen Radfahrer angehalten. Die Beamten waren gegen 22.15 Uhr auf der Knyphausenstraße unterwegs, als ihnen der 50-jährige Radfahrer auffiel. Sie kontrollierten ihn und stellten fest, dass er unter erheblichem Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als drei Promille. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar