Zugvogeltage auf Juist

Pfuhlschnepfen, Alpenstrandläufer und tausende andere Watvögel sind zu Gast auf Juist während der Zugvogeltage vom 10. bis 18. Oktober 2020.

Pfuhlschnepfen auf Juist während der Zugvogeltage (Foto: © Thomas Wesseler)

Die Zugvögel scheren sich nicht um Covid-19. Stoisch nehmen sie jedes Jahr die mehreren tausend Kilometer Flugstrecke hin, um aus dem hohen Norden in wärmere Gefilde zu entfliehen. Der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer, und damit auch das kleine Juist, bietet ihnen auf ihrem Weg eine willkommene Ratsstätte. Pfuhlschnepfen, Alpenstrandläufer und andere Watvögel stärken sich hier für den Weiterflug in ihre Winterquartiere in Südeuropa und Afrika; viele nordische Gänse verbringen sogar den ganzen Winter an der Küste.

Vom 10. bis 18. Oktober 2020 stehen auf Juist darum die Zugvögel im Fokus des Interesses. Jens Heyken und das Team vom Nationalpark-Haus Juist erwarten Gäste mit einem spannenden Programm, um die bunte Vogelwelt hautnah zu erkunden. Er nimmt Interessierte mit zu den Hotspots der rastenden Tiere oder erklärt, warum die Ostspitze der Insel so besonders ist. Am 13. Oktober steht sogar eine mehr oder weniger abenteuerliche Exkursion per Schiff zur unbewohnten Vogelinsel Memmert auf dem Programm. Jens Heykens persönlicher Tipp: „Neben der Fahrt nach Memmert ist auch das „Experten-Dinner“ im Nationalparkpartner-Hotel Achterdiek etwas Besonderes. Denn neben einem spannenden Vortrag gibt es dort kulinarische Köstlichkeiten aus dem Partnerland der diesjährigen Zugvogeltage, und das ist Portugal.“

Jens Heyken erzählt, dass insgesamt etwa zehn bis zwölf Millionen Zugvögel durch das Wattenmeer ziehen. „Davon ist ein kleiner Teil auch auf Juist zu sehen. Zum Beispiel können zur Hochwasserzeit an bestimmten Tagen um die 30.000 Zugvögel auf dem Juister Billriff an der Westspitze der Insel rasten.“

Coronabedingt werden aufgrund von Gruppengröße und Einhaltung des Mindestabstands einige Veranstaltungen wie der Laternen-Umzug oder die Wattpolizei ausfallen.

Den Naturliebhaber Jens Heyken beeindruckt die Rast der Zugvögel auf Juist jedes Jahr aufs Neue: „Zum einen fasziniert mich das Thema Zugvögel persönlich: Im Frühjahr oder jetzt im Herbst die großen Vogelschwärme zu beobachten und dabei zu wissen, welche enormen Entfernungen einige Arten bis zum Wattenmeer zurückgelegt haben, beeindruckt mich jedes Jahr aufs Neue. Und diese Begeisterung an die Teilnehmenden weitergeben zu können, ist eine sehr schöne Aufgabe.“

Hier geht es zum Programm der Zugvogeltage auf Juist.

Tagged , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar