Betrunken unterwegs, Randale, Umweltverschmutzung

Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden geht es u.a. um betrunkene Fahrer, Randale auf Norderney und ermittelte Umweltverschmutzer.

Altkreis Norden (ots) – Zu einer Unfallflucht kam es auf dem Inselparkplatz in Norddeich. Ein unbekannter Autofahrer stieß beim Ein- oder Ausparken gegen einen grauen Mercedes C 300 und beschädigte diesen erheblich entlang der Fahrerseite. Zu dem Zusammenstoß kam es zwischen Dienstag, 09.07.2020, und Donnerstag, 16.07.2020. Der Verursacher flüchtete, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Norden entgegen unter der Telefonnummer 04931 9210.

Auf einem Parkplatz auf Norderney sind in der vergangenen Woche zwei Autos beschädigt worden. Unbekannte zerkratzten in der Feldhausenstraße zwischen Sonntag, 19.07.2020, 14.30 Uhr, und Samstag, 25.07.2020, 10.30 Uhr, einen grauen Porsche Cayenne S an der rechten Fahrzeugseite. Vermutlich im gleichen Zeitraum wurde auch ein schwarzer Jaguar Range Rover Sport an der Beifahrerseite mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Die Polizei bittet mögliche Zeugen um Hinweise unter Telefon 04932 92980.

Bei einem Verkehrsunfall in Dornumersiel ist am Mittwoch, 22. Juli ein Kind verletzt worden. Eine 30 Jahre alte Sprinter-Fahrerin wollte gegen 12.40 Uhr vom Möhlenweg auf ein Grundstück fahren. Dabei übersah ein achtjähriges Mädchen auf dem Fahrrad und stieß mit ihm zusammen. Das Mädchen stürzte und wurde leicht verletzt.

Ein geparkt abgestellter roter Citroen Xantia wurde im Zeitraum von Freitag, 24. Juli (19:30 Uhr) bis Samstag (10:00 Uhr) in der Straße Am Zingel in Norden durch eine bislang unbekannte Person beschädigt. Der Täter wirkte vermutlich durch Gewalteinwirkung auf den rechten Außenspiegel ein, welcher zum Gehweg zeigte. Zeugen, die verdächtige Personen im Zusammenhang mit dieser Tat beobachtet haben, sollen sich bei der Norder Polizei melden (Tel. 04931-9210).

Freitagmittag wurde in Großheide im Poppenweg ein 32-jähriger Pkw-Fahrer angehalten und kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass er seit 2013 nicht mehr in Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Weiter hatte er ein Einhandmesser dabei, was waffenrechtlich verboten ist. Gegen den Beschuldigten wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Eine 37-jährige Frau aus Upgant-Schott befuhr am Samstag, 25. Juli gegen 16:20 Uhr mit einem Pkw die Rosenstraße in Marienhafe, als sie von einer Streifenwagenbesatzung der Norder Polizei kontrolliert wurde. Die Beamten stellten fest, dass die Frau über keine Fahrerlaubnis verfügte. Außerdem ergaben sich Verdachtsmomente, wonach die Frau unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gestanden haben dürfte. Ihr wurde durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden gegen die 37-Jährige eingeleitet.

Mit einem E-Scooter befuhr ein 21-jähriger Mann aus Norden am Samstagabend gegen 22:20 Uhr die Westerstraße. Im Rahmen einer Kontrolle durch Polizeibeamte ergab sich der Verdacht, dass der Mann zu diesem Zeitpunkt unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein entsprechender Vortest verlief positiv, weshalb der Mann im Anschluss eine Blutprobe abgeben musste. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Ein Auto ist am Samstag in Norden bei einem Unfall beschädigt worden. Gegen 15.30 Uhr fuhr ein Junge mit einem Mountainbike auf dem Siedlungsweg in Richtung Addingaster Weg und stieß vor einem Wohnhaus gegen einen schwarzen Opel Zafira. Der Wagen wurde dabei hinten links beschädigt. Der Junge fuhr weiter. Er soll etwa zehn Jahre alt gewesen sein und eine schwarze Jacke mit weißen Ärmeln getragen haben. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 04931 9210.

Eine 39-jährige Frau aus Norden wurde am Samstag gegen 19:40 Uhr durch Mitarbeiter von EDEKA Götz bei einem Ladendiebstahl in den dortigen Verkaufsräumlichkeiten ertappt. Da die Beschuldigte die Tat abstritt, wurde die Polizei hinzugezogen. Bei einer Durchsuchung der Frau wurden weitere Gegenstände festgestellt, die möglicherweise ebenfalls aus einem Diebstahl stammen könnten. Die Ermittlungen dauern an.

Eine Renault-Fahrerin ist am Sonntagmorgen, 26. Juli in Rysum von der Fahrbahn abgekommen. Die 77 Jahre alte Frau war gegen 10.30 Uhr auf der Landesstraße in Richtung Rysum unterwegs. In einer Linkskurve geriet sie aus noch ungeklärter Ursache nach rechts auf den Grünstreifen und verlor offenbar die Kontrolle über den Wagen. Sie fuhr in den rechtsseitigen Graben und wurde leicht verletzt. Es entstand Sachschaden im fünfstelligen Bereich.

Die Polizei Norden hat am Sonntagabend auf der Stellmacherstraße den Fahrer eines Leichtkraftrads angehalten. Bei der Verkehrskontrolle stellten die Beamten fest, dass der 20 Jahre alte Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und das Zweirad nicht zugelassen war. Zudem stand er offenbar unter Drogeneinfluss. Ein Vortest verlief positiv auf THC. Dem 20-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und das Kennzeichen wurde sichergestellt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Unbekannte haben am Wochenende auf Norderney in der Straße Am Leuchtturm randaliert. Die Täter warfen Tische und Stühle eines Restaurants auf den Strandabschnitt „Oase“ und beschädigten die Holzterrasse. Die Sachbeschädigungen ereigneten sich in der Nacht zu Samstag und erneut in der Nacht zu Sonntag. Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizei zu melden unter Telefon 04932 92980.

Ein 36 Jahre alter Radfahrer ist am Montagnachmittag in Norden von der Polizei angehalten worden. Er war offenbar unter Alkoholeinfluss unterwegs. Die Beamten führten einen Atemalkoholtest durch, der einen Wert von mehr als zwei Promille ergab. Dem 36-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Ein schwarzer VW Touran wurde am Dienstag, 28. Juli auf der Norddeicher Straße in Norddeich beschädigt. Ein bislang unbekannter Autofahrer touchierte den Wagen vermutlich beim Ein- oder Ausparken auf einem Parkstreifen parallel zur Fahrbahn und fuhr davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zu dem Unfall kam es zwischen 17 Uhr und 19.30 Uhr in Höhe der Hausnummer 218. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

Nach einer unerlaubten Müllentsorgung in Osteel hat die Polizei Marienhafe die mutmaßlichen Verursacher ermitteln können. Im Bereich Utlangwehrsweg waren Anfang April Kunststoffboxen und Gartenstühle in einem Entwässerungsgraben entsorgt worden. Bei den Beschuldigten handelt es sich um zwei Männer im Alter von 24 und 26 Jahren. Sie gaben an, den Müll aufgrund von Geldsorgen gegen Gebühr in Empfang genommen, ihn dann aber nicht ordnungsgemäß entsorgt zu haben. Die beiden Männer erwartet nun ein Strafverfahren. Darüber hinaus werden ihnen die entstandenen Kosten für die ordnungsgemäße Entsorgung durch die Gemeinde Brookmerland in Rechnung gestellt.

Stichworte: , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar