Diebstähle, Unfälle, Festnahme

Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden geht es u.a. um diverse Diebstähle und Unfälle mit Schwerverletzten sowie um eine Festnahme in Norden.

Altkreis Norden (ots) – Im Zeitraum vom 10.07 bis zum 17.07.2020 kam es auf dem Frisiaparkplatz 1 in Norddeich zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein Autofahrer stellte seinen weißen Mercedes auf dem beschriebenen Parkplatz der Reederei Frisia AG ab. In dem besagten Zeitraum fuhr vermutlich ein Fahrzeug rückwärts gegen den Mercedes und dieser wurde dabei gegen ein weiteres Fahrzeug geschoben. Es entstand an beiden Autos Sachschaden. Der Verursacher/in entfernte sich unerlaubt. Die Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht. Unfallzeugen oder unfallbeteiligte Personen werden gebeten, sich mit der Polizei Norden unter 04931/9210 in Verbindung zu setzen.

Im Tatzeitraum vom 05. Bis zum 19. Juli wurde am Greetsieler Weg, Ecke Koyelweg einer ehemaliger Schafstall aufgebrochen. Der ca. 5×5 m große Schuppen dient als Lagerraum. Dort wurden u.a. Werkzeuge gelagert. Der bzw. die bislang unbekannten Einbrecher beschädigten mehrere Vorhängeschlösser, um in den Lagerraum zu gelangen. Anschließend entwendeten die Unbekannten eine Motor-Kettensäge der Marke Stihl mit einem orangefarbenen Koffer und eine Handkreissäge der Marke Bosch. Hinweise zur Aufklärung der Straftat sowie Verbleib des Diebesgutes werden an die Polizeistation in Pewsum unter 04923/80571-0 erbeten.

Im Zeitraum vom 16. Bis zum 20. Juli 2020 wurden von einer Baustelle in der Gewerbestraße in Norden zwei handelsübliche Kabeltrommeln gestohlen. Auf jeder Kabeltrommel befanden sich ca. 50 Meter Kabel. Hinweise zur Aufklärung des Diebstahls nimmt die Norder Polizei unter 04931/921-0 entgegen.

Am Freitag, 17. Juli wird ein 33-jähriger Mann aus der Krummhörn gegen 12:20 Uhr als Führer eines Kleinkraftrades in Norden, Im Horst, durch eine Streife der Norder Polizei kontrolliert. Im Verlauf der Kontrolle ergeben sich Hinweise auf eine mögliche Beeinflussung durch Drogen. Nach einem positiven Vortest wurde dem Täter eine Blutprobe entnommen. Weiterhin wurde festgestellt, dass der Mann nicht über die erforderliche Fahrerlaubnis für das von ihm benutzte Fahrzeug verfügte. Es wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Ein 39jähriger Motorradfahrer aus Aurich ist am Freitag gegen 18:30 Uhr auf der Greetsieler Straße in Eilsum im Bereich einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen und gegen ein Verkehrszeichen (Ortsschild) geprallt. Der Mann wurde hierbei schwer verletzt und in ein Krankenhaus transportiert. Sein Motorrad wurde erheblich beschädigt. Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können, mögen sich bitte bei der Polizei in Norden melden (Tel. 04931-9210).

In Norden ist am Freitag eine Pedelec-Fahrerin bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Die 66 Jahre alte Frau war gegen 12.50 Uhr auf der Linteler Straße unterwegs und wollte nach bisherigem Erkenntnisstand nach links in den Kiefernweg abbiegen. Ein 78 Jahre alter Toyota-Fahrer, der aus dem Kiefernweg kam, übersah die Pedelec-Fahrerin offenbar und stieß mit ihr zusammen. Die Frau stürzte. Sie wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Ein 24jähriger Mann aus Berumbur befuhr am Sonntag, 19. Juli mit seinem Kraftrad gegen ca. 18:45 Uhr die Großheider Straße. In einer Kurve kommt dieser von der Fahrbahn ab und stürzt in einen Graben. Der 24jährige entfernte sich zunächst von der Unfallstelle und konnte durch die Beamten zu Hause angetroffen werden. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Unfallflüchtige unter Alkoholeinfluss stand. Des Weiteren war der 24-jährige nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis und das Kraftrad war nicht zugelassen. Durch den Unfall wurde dieser leicht verletzt. Strafverfahren wurden eingeleitet.

Sonntagnacht wurde durch eine Gruppe junger Leute (16-19 Jahre aus dem Landkreis Leer) gegen ca. 01:00 Uhr im Bereich des Neuen Weges eine Parkbank durch Graffiti beschädigt. Gegen die Beschuldigten wurden Strafverfahren eingeleitet.

Am Montag, 20. Juli schlugen Unbekannte in der Zeit zwischen 13.45 und 17.30 Uhr die Scheibe der Beifahrerseite eines roten VW Golf ein. Das Auto stand zur Tatzeit auf dem Parkplatz der Sparkasse in Pewsum. Aus dem Fahrzeuginneren wurde nichts gestohlen. Wer Hinweise zu dem Vorfall in Pewsum geben kann, melde sich bitte bei der Polizeistation in Pewsum unter 04923/80571-0.

Heute Morgen nahmen Polizeibeamte einer Spezialeinheit einen 35-jährigen Mann im Norder Stadtgebiet fest. Gegen den Festgenommenen lag ein Haftbefehl aufgrund unterschiedlicher Straftaten vor. Die Festnahme des Mannes erfolgte durch den Einsatz der Spezialkräfte, weil Hinweise auf eine Gewaltbereitschaft sowie auf das mögliche Vorhandensein von Waffen vorlagen. Darüber hinaus durchsuchten Polizeibeamte in einer weiteren Wohnung im Norder Stadtgebiet aufgrund von Ermittlungen im Drogenbereich. Beide polizeilichen Einsätze stehen in einem direkten Zusammenhang. Der 35-Jährige wurde im Anschluss an die Festnahme einer Justizvollzugsanstalt zugeführt.

Stichworte: , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar