ICE bald bis Norddeich

Die Bahn bestätigt die Gerüchte: Schon im Juli fährt der erste ICE in den Bahnhof Norddeich ein. Die Direktverbindung ist nur für den Sommer geplant.

Die Gerüchteküche brodelte in den letzten Tagen, nun wurde bestätigt: Zum ersten Mal wird die Küste Ostfrieslands mit dem ICE erreichbar sein – und zwar schon in diesem Sommer. Die Deutsche Bahn (DB) lässt vom 3. Juli an vorerst bis Ende September Züge aus München über Würzburg, Kassel und Münster nach Emden und Norden (Station Norddeich Mole) fahren, wie der Staatskonzern am heutigen Freitag mitteilte.

Die Züge verkehren immer freitags bis sonntags morgens ab München via Augsburg, Würzburg, Kassel, Paderborn und Münster. In Emden und Norddeich Mole bestehen Anschlüsse auf die Fähren nach Borkum, Juist und Norderney. Die ICE-Züge für die Rückfahrt starten in Ostfriesland samstags bis montags jeweils am späten Vormittag. (Grafik: Deutsche Bahn)

Ostfriesland profitiert damit vom Ausbau des touristischen Angebots der DB. Zusätzlich zu den bereits wieder aufgenommenen ICE- und IC-Linien werden neben Ostfriesland auch die Urlaubsziele Rügen und Tirol noch öfter, bequemer und schneller erreichbar. Freitags bis sonntags kann man so Norddeich und die dortigen Anschlüsse auf die Fähren nach Juist und Norderney erreichen. Sonntags und montags fährt der ICE in Richtung Süden zurück.

 

Wirtschaft ist begeistert

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Ostfriesland-Papenburg hatte in dieser Woche darüber spekuliert, ob die Region eine ICE-Verbindung erhält. Anlass waren Berichte der Emder Zeitung über die ab dem 3. Juli geplante ICE-Verbindung von München über Emden nach Norddeich. Sie war versehentlich zu früh in den Online-Fahrplan geraten und bald darauf wieder aus der DB-App verschwunden.

Nun jubeln die Wirtschaftsvertreter und fordern, dass die neue ICE-Verbindung über den Herbst hinaus erhalten bleibt. Das Angebot sei ein wichtiger Baustein für den nachhaltigen Deutschlandurlaub, teilte die IHK mit. Auch Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) freut sich über die Pläne, Bayern per ICE mit Ostfriesland zu verbinden. „Dem Urlaub bei uns, im Harz, in der Heide oder auf den Ostfriesischen Inseln kommt eine ganz neue Bedeutung zu. Dass die Bahn dies durch eine direkte, schnelle Zugverbindung an die niedersächsische Nordseeküste unterstützt, begrüße ich sehr“, erklärte Althusmann am Freitag gegenüber dem NDR.

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Redaktion NOR-A

Hier schreibt die Redaktion von NOR-A, bestehend aus Arne Fiebig (af), Georg Frost (gf), Timo Schneider (ts) und Lisa de Vries (lv).

Schreiben Sie einen Kommentar