Hilfe für Helfende

Tipps zum Umgang mit Corona: Die Dr. Becker Klinik Norddeich hat eine Hotline für alle Mitarbeitenden im niedersächsischen Gesundheitswesen eingerichtet.

Telefon (Foto: Bran / Wikipedia, PD)

Telefon (Foto: Bran / Wikipedia, PD)

Die Dr. Becker Klinik Norddeich hat eine Hotline für alle Mitarbeitenden im niedersächsischen Gesundheitswesen eingerichtet. Psychologisch geschulte Fachkräfte geben ihren Kollegen/innen dort Tipps zum Umgang mit Corona-Ängsten und -belastung.

„Wir können die Herausforderungen, vor die Corona uns alle stellt, nur bewältigen, wenn jeder das, was er am besten kann, der Gemeinschaft zur Verfügung stellt. Und wir können Menschen in Krisensituationen psychologisch beistehen und sie stärken“, erklärt Marco Friedrich Schmeding, Chefarzt Psychosomatik der Dr. Becker Klinik Norddeich. „Deshalb haben wir für alle Mitarbeitenden im Gesundheitswesen in Niedersachsen die Hotline ‚Hilfe für Helfer‘ eingerichtet, um ihnen beizustehen und sie zu beraten.“

Zehn geschulte psychologische Fachkräfte der Klinik betreuen unter der Leitung von Schmeding das Krisen-Telefon. Von montags bis freitags von 8-17 Uhr kann unter der Telefonnummer 0221 – 588 30 800 ein Gesprächstermin vereinbart werden (Ausnahme sind Feiertage). Alternativ kann auch ein Termin über hilfe-fuerhelfer@drbeckermail.de angefragt werden. Die telefonische Beratung erfolgt selbstverständlich auf Wunsch anonym. Das Angebot richtet sich an alle Mitarbeitenden im Gesundheitswesen in ganz Niedersachsen.

 

Unterstützung durch die, die es verstehen

„Unsere Kolleginnen und Kollegen im Gesundheitswesen treiben aktuell andere Sorgen um als die Bürger, die um ihren Arbeitsplatz oder Existenzverlust fürchten“, berichtet Schmeding, der seit Herbst 2019 Chefarzt der Norddeicher Rehaklinik ist. „Wir, als Beschäftigte im Gesundheitswesen, tragen momentan viel Verantwortung, noch mehr als sonst. Auch die Arbeitsbelastung ist gerade größer. Zusätzlich haben natürlich auch wir Angst vor einer Infektion und Sorge um unsere Angehörigen.“ Hier möchten die Kollegen/innen der Dr. Becker Klinik Norddeich unterstützen. „Wir sind selbst in der Patientenversorgung tätig und verstehen diese Ängste. Wir beraten gerne hinsichtlich Bewältigungs- und Entspannungsstrategien und geben Informationen zu Hilfsangeboten bei akuter Überlastung“, so Schmeding.

Stichworte: , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar