Ostfriesland im historischen Amateurfilm

Der NDR zeigt im Dreiteiler „Unsere Geschichte – Der Norden auf Super 8“ die 50er- bis 70er-Jahre u.a. in Ostfriesland aus der Sicht von Amateurfilmern.

Hamburg (ots) – „Unsere Geschichte – Der Norden auf Super 8“ heißt das außergewöhnliche Geschichtsformat, das am Mittwoch, 1. April, um 21.00 Uhr mit drei Folgen startet. Bereits ab Montag, 23. März, sind alle Folgen dieser Reihe in der Mediathek abrufbar.

Strikt aus der Perspektive von Amateurfilmern erzählt NDR-Autorin Nina Rothermundt, was den Norden in den 50er-, 60er-, und 70er-Jahren prägte. In Folge eins steht das Thema „Urlaub und Freizeit“ im Mittelpunkt. 162 Filmrollen von 14 Amateurfilmern sind die Basis für die emotionale und ungewöhnliche filmische Reise in die jüngste Vergangenheit. Das älteste Material stammt aus den 40er-Jahren.

 

Armenhaus Ostfriesland

NDR Fernsehen UNSERE GESCHICHTE – DER NORDEN AUF SUPER 8, „Arbeit und Konsum“, am Mittwoch (15.04.20) um 21:00 Uhr. Bäckermeister Müller mit seinem Lehrling in Aurich der 1960er Jahre. (Foto: © NDR/creatv Sachsen/Klaus Wollscheid)

Eine Kindheit geprägt von Verzicht, Enge, aber auch unbändiger Lebensfreude und Solidarität wird so wieder lebendig. Eine Zeit, in der das Kinderzimmer der Dorfplatz war und ganz selbstverständlich neben Kühen im Teich gebadet wurde. Das Super-8-Filmmaterial zeigt große Heimatverbundenheit – Dörfer, deren Bewohner und Feste sind fester Bestandteil vieler Aufnahmen und geben einmalige und berührende Einblicke ins Alltagsleben der Menschen in Norddeutschland.

Zeitzeugen aus Ostfriesland erinnern sich an die Armut in den 1950er-Jahren und wie sie bei der Tante in der Stadt stundenlang eine Wand anstarrten. Aus dieser Wand kam Wasser heraus. In Ostfriesland, dem damaligen Armenhaus des Nordens, musste das Wasser noch aus dem Brunnen geholt werden. Dafür kam wenigstens Fleisch und Gemüse auf den Tisch. Der Schweinestall war oft Teil des Hauses und Gemüse wuchs in jedem Garten. Ob Schwein, Schaf oder Kaninchen, Tiere sorgten für Wärme und Kleidung. In den 1970er-Jahren dokumentierten Hobbyfilmer zum Beispiel auch den Wandel in der Arbeitswelt, die veränderte Rolle der Frau und die ersten Aufbrüche in die Ferne – mit dem VW-Käfer.

Zu sehen ist das in der ARD-Mediathek ab Montag, 23. März; Sendestart im NDR Fernsehen ist Mittwoch, 1. April, 21.00 Uhr. Die weiteren Teile von „Unserer Geschichte – Der Norden auf Super 8“ zeigt das NDR Fernsehen am Mittwoch, 8. April („Familie und Wohnen“), und am Mittwoch, 15. April („Arbeit und Konsum“) jeweils um 21.00 Uhr.

Stichworte: , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar