Schlägereien, betrunken unterwegs, Messer im Baum

Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden geht es u.a. um diverse Schlägereien und betrunkene Verkehrsteilnehmer sowie eine gefährliche Weihnachtsbaumsammelaktion.

Altkreis Norden (ots) – Eine Unfallflucht hat sich am Mittwoch, 8. Januar in Norden auf einem Parkplatz an der Gewerbestraße ereignet. Ein unbekannter Autofahrer touchierte zwischen 14 Uhr und 14.15 Uhr einen Audi A6 und fuhr davon, ohne eine Regulierung des Schadens zu ermöglichen. Der Vorfall ereignete sich vor einem Supermarkt. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

Ein Radfahrer aus Osteel ist am Donnerstag, 9. Januar in Osteel gestürzt und leicht verletzt worden. Der 67-Jährige war gegen 17.30 Uhr auf dem Radweg an der Brookmerlander Straße unterwegs, als er alleinbeteiligt stürzte. Er stand offenbar unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,4 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Ein Stafverfahren wurde eingeleitet.

Am Freitag, 10. Januar gegen 14:20 Uhr kam es im Warfenweg in Norden zu einer Körperverletzung. Ein 47-jähriger Lkw-Fahrer soll einen 46-Jährigen geschubst haben. Das Opfer fiel zu Boden und verletzte sich leicht. Vorangegangen war ein Streit zwischen dem Lkw-Fahrer und dem 46-Jährigen, der als Fahrradfahrer unterwegs war. Die Polizei hat den Sachverhalt aufgenommen und Ermittlungen eingeleitet. Zeugen melden sich bitte unter der Telefonnummer: 04931-9210 bei der Polizei in Norden.

Ein 29-jähriger Kradfahrer aus Marienhafe kam am Freitag gegen 15:05 Uhr in Nadörst beim Abbiegen von der Bundesstraße in die Straße Südring auf einer großflächigen Ölspur ins Rutschen und verletzte sich. Sein Krad kollidierte nach dem Sturz mit einem wartenden Pkw. Die Norder Polizei sucht Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Verursacher der Ölspur geben können. Hinweise bitte unter der Telefonnummer: 04931-9210 an das Polizeikommissariat Norden.

Ein 22-Jähriger aus Leezdorf wurde am Samstag, 11. Januar gegen 00:25 Uhr durch eine Streife der Norder Polizei auf der Norddeicher Straße angehalten. Hier war der junge Mann mit seinem Pkw unterwegs. Im Zuge der Kontrolle ergab sich der Verdacht, dass der Mann unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln gestanden hat. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Ein Ordnungswidrigkeiten-Verfahren wurde eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Am Sonnabend, 11.01.2020 gegen 01:20 Uhr, nahm die Polizei die Ermittlungen wegen einer Körperverletzung gegen einen 32-jährigen Mann aus der Krummhörn auf. Der Mann soll seiner 33-jährigen Lebensgefährtin Verletzungen zugefügt haben, die einen Transport in ein Krankenhaus erforderlich machten. Im Rahmen des Einsatzes mussten die eingesetzten Polizeibeamten aufgrund des aggressiven Auftretens des Mannes Pfefferspray gegen diesen einsetzen. Zudem beleidigte der Mann die eingesetzten Beamten, was ebenfalls strafrechtliche Ermittlungen zur Folge haben wird.

Eine Unfallflucht hat sich am Samstag in Hage auf einem Parkplatz an der Straße Baantjebur ereignet. Ein unbekanntes Fahrzeug touchierte zwischen 12:40 Uhr und 13:00 Uhr einen roten VW Fox und beschädigte diesen im Bereich der Heckklappe. Der Verursacher fuhr davon, ohne eine Regulierung des Schadens zu ermöglichen. Der Vorfall ereignete sich vor einem Supermarkt. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizei Norden entgegen unter Telefon 04931 9210.

Im Rahmen einer Weihnachtsbaumsammelaktion der Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Aurich ist am Samstag in Hage, Berumbur, an einem ausgedienten Baum ein Messer festgestellt worden. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts einer versuchten gefährlichen Körperverletzung. Der bislang unbekannte Verursacher legte den Baum, an dem das Messer befestigt war, vermutlich in der Zeit zwischen Freitagabend und Samstagmorgen an der Ecke Ulmenstraße / Hauptstraße ab. Die Polizei bittet Zeugen, die in der Nacht zu Samstag Personen oder Fahrzeuge in dem Bereich beobachtet haben, sich zu melden unter Telefon 04931 7151.

Unbekannte sind am Wochenende auf Norderney in einen Schuppen eingebrochen. Sie entwendeten aus dem Schuppen in der Straße Im Gewerbegelände unter anderem ein Pedelec. Der Vorfall ereignete sich zwischen Freitag, 23.30 Uhr, und Sonntag, 9.45 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei Norderney entgegen unter Telefon 04932 92980.

Unbekannte haben auf Norderney öffentliche Einrichtungen mit Farbe beschmiert. In der Zeit zwischen Montag, 13. Januar, 9.30 Uhr, und Dienstag, 9.30 Uhr, beschädigten die Täter am Kurpark in einem öffentlichen Toilettencontainer die Innenwand und eine Ablage in der Herrentoilette mit einem schwarzen Lackstift. Darüber hinaus wurde in dem genannten Zeitraum das Conversationshaus beschmiert. Es entstand Sachschaden schätzungsweise im dreistelligen Bereich. Hinweise auf die Verursacher nimmt die Polizei Norderney entgegen unter Telefon 04932 92980.

Ein 23 Jahre alter Autofahrer ist am Dienstagmorgen auf der Emder Landstraße in Groß Midlum von der Polizei angehalten worden. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Seat-Fahrer keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Er stand zudem unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen. Ein Vortest verlief positiv auf Kokain und THC. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Ein Mann aus Großheide ist in der Nacht zu Dienstag, 14. Januar in Norden alkoholisiert mit dem Fahrrad unterwegs gewesen. Der 25-Jährige fuhr gegen 0.40 Uhr auf der Heerstraße in Richtung Lütetsburg. Die Beamten hielten ihn an und stellten bei der Kontrolle fest, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,7 Promille. Dem 25-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Blutprobe entnommen. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Stichworte: , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar