Badeunfall, Pedelecs, Vandalismus

Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden geht es u.a. um einen tödlichen Badeunfall, Unfälle mit Pedelecs und Vandalismus auf Norderney.

Altkreis Norden (ots) – Ein Autofahrer ist am Dienstag, 27. August gegen 20 Uhr in Norden mit einem Pedelec-Fahrer zusammengestoßen. Der 23-jährige BMW-Fahrer aus Leezdorf wollte von dem Parkplatz eines Fahrradgeschäfts an der Brückstraße nach rechts auf die Straße Im Horst abbiegen. Dabei übersah er offenbar den auf dem Radweg von links kommenden vorfahrtsberechtigten Pedelec-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß. Der 63 Jahre alte Pedelec-Fahrer aus Nordrhein-Westfalen prallte gegen die Windschutzscheibe des BMW. Er wurde leicht verletzt.

Unbekannte sind zwischen Dienstag und Mittwoch in eine Wohnung am Alten Postweg in Osteel eingebrochen. Die Täter verschafften sich zwischen Dienstag, 20:30 Uhr, und Mittwoch, 16 Uhr, gewaltsam Zutritt zu dem Gebäude. Ob etwas entwendet wurde, ist Gegenstand von Ermittlungen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

Ein 83 Jahre alter Mann ist am Mittwoch, 28. August in der Nordsee vor Juist leblos aufgefunden worden. Der Urlauber hatte sich auf Juist am Strand westlich des Rettungsturms 1 zum Baden ins Wasser begeben. Gegen 17:50 Uhr nahmen Badegäste den leblosen Körper des Mannes im Wasser treibend wahr und alarmierten die Rettungskräfte. Rettungsschwimmer zogen ihn aus dem Wasser. Trotz umgehend eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen vor Ort konnte der hinzugerufene Notarzt nur noch den Tod des 83-Jährigen feststellen. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nach bisherigem Erkenntnisstand nicht vor. Die Ermittlungen dauern an.

Bei einem Verkehrsunfall auf Norderney sind am Mittwoch drei Personen leicht verletzt worden. Ein 80 Jahre alter Urlauber überquerte gegen 12:50 Uhr mit seinem motorisierten Krankenfahrstuhl die Deichstraße in Höhe Südstraße. An der Bordsteinkante kam er kurz zum Stehen und konnte beim erneuten Anfahren das Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig stoppen. Dabei kollidierte er mit zwei Fußgängern. Die beiden Fußgänger, eine 77 Jahre alte Frau und ein 81 Jahre alter Mann, und der 80-Jährige stürzten und wurden leicht verletzt.

Eine 57 Jahre alte Pedelec-Fahrerin aus Norden ist am Donnerstag, 29. August mit einem 12-jährigen Radfahrer kollidiert. Die Norderin fuhr gegen 13:15 Uhr auf der Alf-Depser-Straße in Richtung Herbert-Gentzsch-Straße. Im Kreuzungsbereich des Fuß- und Radwegs zur Alf-Depser-Straße kam es vermutlich aus Unachtsamkeit zum Zusammenstoß mit dem 12-jährigen Radfahrer aus Norden. Die Pedelec-Fahrerin wurde leicht verletzt.

Ein Autofahrer hat am Donnerstagabend in Krummhörn unter Alkoholeinfluss einen Unfall verursacht. Er kam gegen 22 Uhr in einer Rechtskurve nach dem Ortseingang Loquard auf der Landesstraße in Richtung Pewsum nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen ein Verkehrsschild. Er setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der 30-jährige Fahrer eines VW Caddy konnte wenig später als Verursacher ermittelt werden. Die Beamten stellten fest, dass der 30-Jährige zudem unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,1 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Gegen ihn wurden mehrere Verfahren eingeleitet.

Aus bislang ungeklärter Ursache ist eine Thujahecke an der Feuerdornstraße in Rechtsupweg in Brand geraten. In der Nacht zu Freitag wurden die Einsatzkräfte gegen Mitternacht alarmiert. Bei den Löscharbeiten wurde festgestellt, dass auch ein Holzunterstand durch das Feuer beschädigt wurde. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich zu melden unter Telefon 04931 9210.

Ein 56-jähriger Mann aus Leezdorf ist am Freitag, 30. August gegen 14:15 Uhr durch Polizeibeamte auf dem Adeweg kontrolliert worden. Dort war der Mann mit einem Kleinkraftrad unterwegs. Es stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis war. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Ein E-Scooter, mit dem ein 25-jähriger Mann aus Marienhafe am Freitag gegen 15:15 Uhr unterwegs war, war nicht haftpflichtversichert. Dies stellten Polizeibeamte bei der Kontrolle des Fahrzeugs fest. Konsequenterweise wurde die Weiterfahrt untersagt. Zudem wurde ein Strafverfahren gegen den Mann eingeleitet.

Auf einem Feld am Schiffsleidingsweg geriet am Freitag gegen 16:40 Uhr ein Trecker in Brand. Der 48-jährige Fahrer des Schleppers war mit Mulch-Arbeiten beschäftigt, als nach seinen Angaben plötzlich Flammen aus dem Motorraum schlugen. Das Fahrzeug wurde total beschädigt. Die Brandursache steht noch nicht fest.

Ein 71-jähriger Mann aus der Gemeinde Großheide steht im Verdacht, am Freitag gegen 21:30 Uhr unter Alkoholeinfluss einen Pkw auf öffentlichen Straßen bewegt zu haben. Seine Fahrweise fiel Zeugen auf, die die Polizei informierten. Bei der anschließenden Überprüfung des Fahrers ergaben sich entsprechende Verdachtsmomente. Die Entnahme einer Blutprobe wurde polizeilich angeordnet. Zudem wurde die Weiterfahrt untersagt. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Zu einem weiteren Brand in der Gemeinde kam es am Freitag gegen 17:05 Uhr. Auf einem Grundstück im Osterupganter-Äcker-Weg wurde mittels eines Gasbrenners Unkraut bekämpft. Hierbei geriet ein hölzerner Schafstall in Brand, in dem sich zu diesem Zeitpunkt keine Tiere befanden. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Am Freitag, gegen 19:oo Uhr, stellte ein Berumburer seinen schwarzen VW Golf, mit Münchener (M) Städtekennung ordnungsgemäß auf dem Parkplatz des Combi-Verbrauchermarktes in der Widzel-Tom-Brook-Straße ab. Als er kurze Zeit später zu seinem Fahrzeug zurückkehrt, stellte er auf der Beifahrerseite einen Unfallschaden fest. Der Unfallverursacher hat sich von der Unfallstelle, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen die Angaben zum Verursacher machen können, werden gebeten sich mit der Polizei Norden unter Tel.: 04931-9210 in Verbindung zu setzen.

Ein 28-Jähriger mit Wohnsitz in Norden wurde am Freitag gegen 19:50 Uhr nach kurzer Verfolgung im Stadtgebiet durch Polizeibeamte gestellt. Zuvor hatte er in einem Warenhaus einen Ladendiebstahl begangen und war vom Tatort geflüchtet. Bei der weiteren Überprüfung des Beschuldigten stellte sich heraus, dass für diesen noch ein offener Haftbefehl vorlag, der sodann vollstreckt wurde.

Ein Renault Twingo ohne Kennzeichen wurde am frühen Samstagmorgen, 31. August auf dem Parkplatz des NP-Marktes in Hinte festgestellt. Der Pkw war unfallbeschädigt. Polizeiliche Ermittlungen ergaben, dass der Pkw vermutlich im Laufe der zurückliegenden Nacht in unmittelbarer Nähe auf der K 229 nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Straßenbaum geprallt war. Weitere Ermittlungen in dieser Sache laufen. Zeugen, die in der Nacht von Freitag auf Samstag diesbezügliche Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Norder Polizei (Tel. 04931-9210).

Ein 29-jähriger Mann wurde am Samstag gegen 22:45 Uhr auf der Küstenbahnstraße durch Polizeibeamte kontrolliert. Dort war er mit einem Pkw unterwegs. Da sich der Verdacht ergab, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wurde bei ihm eine Blutprobe genommen. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Ein 15-Jähriger aus der Krummhörn war am Samstag gegen 22:45 Uhr mit einem Pkw auf öffentlichen Straßen in der Krummhörn unterwegs. Die Polizei unterband dieses und leitete ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen den Jugendlichen ein. Zudem stellten die Beamten fest, dass der Wagen nicht über die erforderliche Haftpflichtversicherung verfügte und brachten auch dieses Vergehen zur Anzeige.

Ebenfalls unter dem Einfluss berauschender Mittel stand vermutlich eine 19-jährige Frau aus Dornum, die am Sonntag gegen 02:50 Uhr von der Polizei auf der Hagermarscher Straße angehalten und kontrolliert wurde. Die Frau war auf einem Mofa unterwegs. Da ein Drogen-Schnelltest positiv anschlug, wurde auch hier eine Blutprobenentnahme angeordnet.

Zu mehreren Sachbeschädigungen und Schmierereien ist es in der Nacht zu Sonntag, 1. September auf Norderney gekommen. In der Zeit zwischen 2 Uhr und 2:30 Uhr beschädigten bislang unbekannte Täter Wohnhäuser und Autos im Bereich Benekestraße / Am Kap. Nach bisherigem Erkenntnisstand wurden in der Nacht insgesamt acht Wohnhäuser, drei Autos und ein Verkehrsschild mit schwarzer Farbe besprüht. Auf die Pflastersteine eines Radwegs wurde mit schwarzer Farbe ein verfassungswidriges Zeichen gesprüht. Zudem beschädigten Unbekannte eine Halterung in einem öffentlichen WC und einen Strandkorb. Die Polizei bittet Zeugen, die in der Nacht zu Sonntag in dem Bereich Benekestraße / Am Kap verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich zu melden unter Telefon 04932 92980.

Ein schwarzer VW Golf ist am Wochenende in Norden beschädigt worden. Ein Unbekannter zerkratzte den Wagen offenbar mit einem spitzen Gegenstand an der Beifahrerseite vom Kotflügel bis zum Heck. Der VW Golf war zum Tatzeitpunkt zwischen Samstag, 17 Uhr, und Sonntag, 10:30 Uhr, vor einer Ferienwohnung an der Straße Kleine Hinterlohne abgestellt. Die Polizei bittet Zeugen um sachdienliche Hinweise unter Telefon 04931 9210.

In ein Wohnhaus an der Linteler Straße in Norden ist am Wochenende eingebrochen worden. Unbekannte verschafften sich zwischen Samstag, 17 Uhr, und Sonntag, 17 Uhr, gewaltsam Zutritt zu dem Gebäude. Sie entwendeten nach bisherigem Erkenntnisstand Berufsbekleidung und ein Radio. Der entstandene Sachschaden liegt schätzungsweise im vierstelligen Bereich. Hinweise nimmt die Polizei entgegen unter Telefon 04931 9210.

Stichworte: , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar