Gezeitenkonzerte 2019

Die achte Auflage der Gezeitenkonzerte der Ostfriesischen Landschaft steht unter dem Motto „Frischer Wind!“. Gespielt wird auch im Altkreis Norden.

Die achte Auflage der Gezeitenkonzerte der Ostfriesischen Landschaft steht unter dem Motto „Frischer Wind!“. Gespielt wird auch im Altkreis Norden. (Foto: © Ostfriesische Landschaft)

Das diesjährige Motto ist durchaus wörtlich zu nehmen – denn noch nie standen Blasinstrumente in all ihrer Vielfalt bei den Gezeitenkonzerten so sehr in dem Fokus wie in diesem Jahr. Vom 14. Juni bis zum 11. August 2019 sind in insgesamt 35 Konzerten Weltstars und aufstrebende Talente in den atmosphärischen Spielstätten Ostfrieslands zu erleben und verleihen dem Festival eine Strahlkraft weit über die Grenzen der Region hinaus.

„Wir sind das Festival mir der persönlichen Note – das spiegeln mir nicht nur unsere Besucher, sondern auch unsere Künstler, die sonst auf den großen Bühnen in aller Welt spielen. In unseren magischen Konzertorten in Ostfriesland erfahren sie eine ganz besondere Nähe, die sie fasziniert und aufgrund derer sie gerne in den hohen Norden zurückkommen“, sagt Prof. Matthias Kirschnereit, der Künstlerische Leiter des Festivals.

 

Weltstars der Klassik im Altkreis Norden

Den Bläserschwerpunkt verkörpern Weltstars wie Klarinettistin Sabine Meyer in Wittmund, Oboist Albrecht Mayer in Jherings-/Boekzetelerfehn, Blockflöten-Hexenmeister Maurice Steger in Hinte, Saxophon-Shootingstar Asya Fateyeva in Dangast oder herausragende Ensembles wie Czech Brass in Wiesmoor, die Mecklenburgische Bläserakademie in Emden sowie die virtuosen Blechblas-Komiker von Mnozil Brass im Emder Van-Ameren-Bad.

Eröffnet wird das Festival am 14. Juni in der Lambertikirche Aurich von Stargeiger Daniel Hope mit l’arte del mondo. Unter den fünf Spitzenorchestern im Programm ist die Deutsche Kammerakademie Neuss am Rhein unter der Leitung von Frank Beermann mit Matthias Kirschnereit (Klavier) in Norden. Die Geigerin Viviane Hagner ist in Münkeboe und der Harfenvirtuose Xavier de Maistre in Norden-Bargebur erstmals beim Festival zu erleben.

„Ich denke, Matthias Kirschnereit ist es erneut gelungen, ein äußerst facettenreiches
Festivalprogramm zusammen zu stellen. Die Mischung aus weltbekannten Künstlern und jungen Nachwuchstalenten der unterschiedlichsten Genres ist ja das Markenzeichen der Gezeitenkonzerte und verspricht auch in diesem Jahr einen wunderbaren Festivalsommer“, konstatiert Landschaftspräsident Rico Mecklenburg.

 

Neue Spielorte und Streifzüge

In diesem Sommer gastiert das Festival nicht nur in zahlreichen bewährten Spielstätten, sondern bespielt auch neue Konzertorte. Dazu gehört auch die Kirche in Hinte.

Das Motto der Gezeitenkonzerte 2019 „Frischer Wind!“ hält auch bei den Streifzügen Einzug, wenn es mit dem Schiff über verschiedene Wasserwege geht oder man sich bei den naturtouristischen Wanderungen den frischen Wind um die Nase wehen lassen kann. Hier und dort gibt es dazu noch kleine, regionaltypische Leckereien und natürlich Ostfriesen- Tee, der gerade zum Kuchen nicht fehlen darf. Und nebenbei bekommt man etwas über Land und Leute erzählt: Aktuelles, Spannendes, Historisches oder von der Entwicklung des Lebens am Meer.

 

Förderer und Schirmherr

Bereits mit Abschluss des Festivals 2018 hatte die Ostfriesische Landschaftliche Brandkasse die Fortsetzung ihres Engagements als Hauptförderer zugesichert. „Die Konzerte bereichern die Region und begeistern jeden Sommer Tausende Menschen. Sie sind ein Leuchtturm-Projekt für unsere Region“, sagt der Vorstandsvorsitzende Thomas Weiss. Insgesamt wird das Festival von fast sechzig Förderern sowie einem Freundeskreis mit inzwischen mehr als 650 Mitgliedern unterstützt. „Wir bedanken uns für die breite Unterstützung aus ganz Ostfriesland. Das belegt die wunderbare Verankerung unseres Festivals in der Region“, betont Rico Mecklenburg. Die Schirmherrschaft der Gezeitenkonzerte 2019 hat erneut Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil übernommen.

 

Neue Website

Seit Mitte März ist auch die runderneuerte Website der Gezeitenkonzerte online. Unter www.gezeitenkonzerte.ostfriesischelandschaft.de können sich Interessierte komfortabler und umfassender als je zuvor über das Festival informieren. Neben ausführlichen Informationen zu den Konzerten, Künstlern und Spielorten ist auch der beliebte Gezeitenblog in die Website integriert. Auch der Online-Kartenkauf ist über die Website möglich und deutlich nutzerfreundlicher gestaltet worden.

Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Karten sind in der Ostfriesischen Landschaft unter der Tickethotline +49 (0)4941 17 99-67, per E-Mail unter karten@ostfriesischelandschaft.de und bei den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Stichworte: , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar