Handtaschendiebstahl, Fahren ohne Führerschein, Brandstiftung

Im Polizeibericht aus dem Altkreis Norden geht es u.a. um Ermittlungen nach einem Handtaschendiebstahl in Norden, Fahren ohne Führerschein und Brandstiftung in Krummhörn.

Altkreis Norden (ots) – Bereits am Sonntag, 7. Oktober, zwischen 10:15 Uhr und 10:30 Uhr kam es auf dem Bahnsteig Norddeich/Mole zum Diebstahl einer Geldbörse. Unbekannte nahmen die Geldbörse aus der offenen Tasche einer 64-jährigen Frau von der Insel Norderney, während sie auf den Zug wartete. Der Vorfall wurde erst jetzt angezeigt. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 04931 9210 entgegen.

Ein Tretboot wurde im Eilsumer Ring in der Krummhörn gestohlen. Das Tretboot war an einem hauseigenen Bootssteg zum „Alten Greetsieler Sieltief“ befestigt. Bei dem Tretboot handelt es sich um ein grün-weißes Boot des Herstellers Pelikan. Ereignet hat sich der Vorfall von Montag, 1. Oktober, bis Sonntag, 14. Oktober, 10 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 04923 364 entgegen.

Unbekannte haben am Donnerstag, 11. Oktober um 15:50 Uhr in der Edzardstraße versucht, die Handtasche einer 83-jährigen Norderin zu stehlen. Ein 63-järiger Norder sah dies und eilte ihr zu Hilfe. Daraufhin flüchteten die Täter ohne Beute.

Ermittlungen ergaben, dass es sich bei den Tätern um zwei Jugendliche handeln soll. Diese flüchteten nach der Tat in die Straße „Am Kalkwarf“. Beide Täter sollen ca. 14 bis 15 Jahre alt und eher schmächtig sein. Einer von ihnen hat blonde oder blond-rötliche Haare. Der zweite Jugendliche hat dunkle Haare und trug eine auffällige dunkle Brille. Dieser „Dunkelhaarige“ hat auf der Flucht einen Sportschuh verloren. Es handelt sich um einen NIKE-Schuh, schwarz mit leicht khakifarbenem Muster, in der Gr. 41.

Diesen Schuh verlor einer der Täter. (Foto: PI Aurich/Wittmund)

Wie berichtet, hatten die Jugendlichen am Donnerstag versucht die Handtasche einer 83-jährigen Frau zu stehlen. Als Passanten hinzukamen, flüchteten die Täter. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 04931 9210 entgegen.

Auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Bürgermeister-Willi-Lührs-Straße ist es am Donnerstag gegen 18:45 Uhr zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen. Nach verbalen Streitigkeiten schlug ein 37-jähriger Norderneyer einem 43-jährigen Mann aus Nordrhein-Westfalen ins Gesicht. Der 43-Jährige wurde dadurch leicht verletzt.

Am Freitagnachmittag, 12. Oktober gegen 15:00 Uhr befuhr ein 32-jähriger Baltrumer die Sandstraße in Dornum mit einem Kleinkraftrad, obwohl dieses nicht haftpflichtversichert war. Am „Roller“ war lediglich ein Versicherungskennzeichen aus dem Versicherungsjahr 2016 angebracht.

Ein 39- jähriger Fahrzeugführer aus Dornum befuhr am Samstagmorgen, 13. Oktober gegen 08:35 Uhr mit einem PKW den öffentlichen Verkehrsraum im Stadtgebiet Norden, obwohl der Verdacht besteht, dass er zu diesem Zeitpunkt unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Ein durchgeführter Drogenvortest verlief positiv. Es wurde eine Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Ein 27-jähriger Auslieferungsfahrer aus Aurich wurde ebenfalls am Samstag gegen 14:00 Uhr im Bereich Norden durch Polizeibeamte überprüft. Hierbei stellte sich heraus, dass der seit über einem halben Jahr in Deutschland wohnende Fahrer lediglich im Besitz eines ausländischen Führerscheins war, der in Deutschland keine Gültigkeit mehr besitzt. Gegen den Mann wurden strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Unbekannte haben in der Reersumer Straße in Dornum einem Automaten für Kaugummi und Spielzeug aufgebrochen. Ereignet hat sich der Vorfall in der Zeit von Samstag, 10 Uhr, bis Sonntag, 12:06 Uhr. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 04933 2218 entgegen.

Ein 35- jähriger Mann aus Hage wurde am Sonntagmorgen, 14. Oktober gegen 00:00 Uhr auf der Norddeicher Straße in Norden kontrolliert. Hierbei wurde durch die Polizeibeamten festgestellt, dass an dem von ihm geführten Kleinkraftrad ein Versicherungskennzeichen angebracht war, welches für ein anderes Kleinkraftrad ausgegeben war. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Polizeibeamte kontrollierten am Sonntag gegen 11 Uhr ein weiteres Kleinkraftrad. Der 19-jährige Fahrer war auf der Dorfstraße in Großheide unterwegs. Die Beamten stellten dabei fest, dass der Mann aus Großheide keinen Führerschein hatte. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Bei einem Verkehrsunfall in der Marktstraße in Norden ist am Sonntagabend gegen 19 Uhr eine Frau leicht verletzt worden. Eine 20-Jährige aus der Krummhörn fuhr mit ihrem VW Polo auf der Marktstraße in Richtung Alter Sielweg. Dort kam sie aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen parkenden VW Golf. Durch den Zusammenstoß wurde die 21-jährige Beifahrerin leicht verletzt.

Unbekannte haben in Dornum ein Baugerüst gestohlen. Die Tat ereignete sich in der Zeit von Freitag, 13 Uhr, bis Montag, 15. Oktober, 9:30 Uhr auf einer Baustelle im Oll Dörpwech. Der Schaden liegt im unteren vierstelligen Bereich. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 04933 2218 entgegen.

Eine 67-jährige Frau aus Südbrookmerland wurde am Montag bei einem Unfall leicht verletzt. Ein 74-jähriger Mann aus Osteel fuhr gegen 15 Uhr mit seinem KIA Venga auf der Kirchstraße in Upgant-Schott und wollte in die Keno-Tom-Brook-Straße abbiegen. Dabei übersah er nach ersten Erkenntnissen die 67-jährige Fahrerin eines Pedelec und stieß mit ihr zusammen. Die Frau stürzte und wurde leicht verletzt.

Bei einem weiteren Verkehrsunfall in Norden ist am Montagabend gegen 21:30 Uhr ein 50-jähriger Mann aus Bayern leicht verletzt worden. Ein 52-jähriger Norder fuhr mit seinem VW Bulli auf der Böttcherstraße in Norden. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es dann zum Zusammenstoß mit dem 50-jährigen Fußgänger. Dieser wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt.

Eine Radfahrerin wurde bei einem Unfall in der Gewerbestraße in Norden leicht verletzt. Ein 46-jähriger Mann aus Norden fuhr mit seinem Mercedes Sprinter am Dienstag, 16. Oktober gegen 18:30 Uhr vom Parkplatz eines Verbrauchermarktes auf die Gewerbestraße. Hierbei touchierte er eine 68-jährige Norderin, die mit ihrem Fahrrad auf der Gewerbestraße fuhr. Die 68-Jährige stürzte und wurde leicht verletzt.

Ein schwarzer Opel Mokka wurde in der Mackeriege in Norden beschädigt. Unbekannte zerkratzen in der Zeit von Dienstag, 9 Uhr, bis Mittwoch, 11 Uhr, die Fahrerseite des Autos. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 04931 9210 entgegen.

Die Polizei wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch gegen 1:13 Uhr zu einem Einsatz nach Marienhafe in die Straße Alter Postweg gerufen. Der 36 Jahre alte Bewohner eines Einfamilienhauses gab an, dass es zu einem Übergriff gekommen sei. Mehrere Täter seien in sein Haus eingedrungen. Er sei bedroht und leicht verletzt worden. Bei den mutmaßlichen Tätern soll es sich um zwei Männer zwischen 170 und 175 cm gehandelt haben, die von kräftiger Statur und dunkel gekleidet waren. Sie hätten mit Akzent gesprochen. Eine umgehend eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Unbekannte haben in der Zeit von Mittwoch, 21 Uhr, bis Donnerstag, 6 Uhr, insgesamt 30 Kisten Leergut gestohlen. Das Leergut war in der Gewerbestraße in Norden, in einem separat stehenden Leergutlager eines Verbrauchermarktes, untergestellt. Die Täter mussten dazu über eine Umzäunung klettern. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 04931 9210 entgegen.

Unbekannte sind in ein Wohnhaus in der Straße „In’t Loog“ in Großheide eingebrochen. Die Täter verschafften sich in der Zeit von Mittwoch, 17:30 Uhr, bis Donnerstag, 9:50 Uhr, gewaltsam Zutritt zur Wohnung. Ob die Täter etwas erbeutet haben ist noch Gegenstand von Ermittlungen. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 04936 343 entgegen.

Bei einem Verkehrsunfall in Großheide ist am Donnerstag, 18. Oktober ein Mann leicht verletzt worden. Ein 69-jähriger Mann aus Großheide fuhr gegen 9:10 Uhr mit seinem 3er BMW auf der Straße Am Berumerfehnkanal und überholte dort den vor ihm fahrenden Traktor eines 24-Jährigen aus Großheide. Zur gleichen Zeit bog ein 56-jähriger Mann aus Berumbur mit seinem Ford Focus auf die Kreisstraße ein. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Autos. Dabei touchierte der Ford zudem noch den Anhänger des Traktors. Durch den Zusammenstoß wurde der Fahrer des BMW leicht verletzt.

Gleich mehrere Brände beschäftigten die Polizei in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 19. Oktober. Gegen 1:16 Uhr brannte im Warfenweg in Norden aus bislang ungeklärter Ursache ein Kleidercontainer. Die Feuerwehr Norden löschte das Feuer. Kurze Zeit später, gegen 1:30 Uhr, wurde die Polizei zu einem Brand in die Osterstraße in Norden gerufen. Dort brannte aus bislang ungeklärter Ursache ein Müllcontainer auf dem Gelände einer Schule. Auch dieses Feuer wurde durch die Feuerwehr Norden gelöscht. Auf der Anfahrt zum Feuer auf dem Schulgelände bemerkte die Polizeistreife ein weiteres Feuer. Ebenfalls in der Osterstraße, auf Höhe des Bahnübergangs, brannte eine Hecke. Das Feuer wurde durch die Beamten mit eigenen Mitteln gelöscht. Die Polizei sucht nach Zeugen, die zur genannten Zeit auffällige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben. Diese werden gebeten sich bei der Polizei unter Telefon 04931 9210 zu melden.

 

Mehrere Brände in der Krummhörn aufgeklärt

Die Polizei hat einen mutmaßlichen Täter ermitteln können, der in der Krummhörn mindestens neun Brände verursacht haben soll.

Hierbei handelt es sich um einen 29-jährigen Mann aus der Gemeinde Krummhörn. Die Beamten kamen ihm auf die Spur, nachdem er von Zeugen dabei beobachtet worden war, wie er Mitte Oktober versuchte, einen Blumentopf anzuzünden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Polizei davon aus, dass der 29-Jährige für insgesamt neun Taten in der Krummhörn verantwortlich ist.

Bei den nun aufgeklärten Taten handelt es sich unter anderem um mehrere Brände von Gegenständen wie Müllcontainern, einer Markise und einem Sonnenschirm sowie mehrere versuchte Sachbeschädigungen durch Inbrandsetzen. Zuletzt hatte im September der Brand eines Strandkorbes in Greetsiel für Aufsehen gesorgt.

Die Polizei bedankt sich bei der Bevölkerung für Hinweise und die Unterstützung bei der Ermittlung des Täters.

Stichworte: , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar