EISEN.bilder im Kunsthaus

Am 23. September wird die Ausstellung „EISEN.bilder“ mit Bildhauerarbeiten, Drucken, Graphiken und Texten von Hilke Leu im Kunsthaus Norden eröffnet.

Zur Eröffnung der Ausstellung „EISEN.bilder“ mit Bildhauerarbeiten, Drucken, Graphiken und Texten von Hilke Leu am 23. September um 11.30 Uhr im Kunsthaus, Große Neustr. 13, lädt der Kunstverein Norden ein. Die Kunsthistorikerin Anke Hillen wird die Künstlerin und ihre Arbeiten vorstellen.

Hilke Leu: Die Königin macht Pause

Die eigentlich schweren Materialien von Hilke Leu wirken fragil und zerbrechlich. Da gibt es Figuren, die zum Anfassen, Streicheln einladen und die aus kaltem, harten Metall bestehen; ein in seiner Schwere zum Kentern verurteiltes Boot, das über einem Fluss schwebt. Die Kraft und die Lebendigkeit von Hilke Leus Figuren entsteht unter anderem aus der geglücktes Synthese des scheinbar Unvereinbaren.

Hilke Leu lebte in Berlin und Brandenburg, seit 2007 ist sie in Bremerhaven ansässig. 2002 intensive Begegnung mit dem Thema Eisen und Errichtung der Schmiedewerkstatt feuerWERK. Seit 2004 freischaffende Künstlerin mit regelmäßiger Ausstellungstätigkeit und Werken in privatem und öffentlichem Besitz.

Die Ausstellung “EISEN.bilder” ist zu sehen vom 23. September bis 28. Oktober im Kunsthaus Norden, Große Neustr. 13, Öffnungszeiten Di-Fr 15-18 Uhr, Sa/So und feiertags 11-13 Uhr

Tagged , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar