Bus fängt Feuer

Am 25. Oktober ist in Norden ein Bus auf der Bundesstraße 72 in Höhe der Bahnhofstraße plötzlich in Brand geraten.

Am Mittwochvormittag, 25. Oktober wurde die Freiwillige Feuerwehr Norden zu einem brennenden Bus auf der Bundesstraße 72 auf Höhe der Bahnhofstraße gerufen. Während der Fahrt merkte ein Busfahrer, dass Rauch aus dem Heck seines Fahrzeuges aufstieg. Sofort fuhr er rechts ran und öffnete die Türen.

Am 25. Oktober ist in Norden ein Bus auf der Bundesstraße 72 in Höhe der Bahnhofstraße plötzlich in Brand geraten. (Foto: O. Prigge)

Die vier Fahrgäste verließen unbeschadetet das Fahrzeug. Der Busfahrer setzte den Notruf ab und verhinderte mit zwei Feuerlöschern die Ausbreitung des Brandes. Die angerückten Einsatzkräfte löschten den brennenden Motorraum endgültig ab.

Durch ausgelaufene Betriebsmittel wurde die Fahrbahn in diesem Bereich stark verunreinigt. Um zu verhindern, dass sich diese weiter ausbreiten, wurden die Betriebsmittel grob mit Bindemittel durch die Einsatzkräfte aufgenommen. Eine Fachfirma wurde mit der Reinigung beauftragt.

Nach rund zwei Stunden konnte der Einsatz beendet werden. Für die Dauer des Einsatzes sowie die anschließenden Reinigungsmaßnahmen war die Straße voll gesperrt. Vor Ort waren 5 Fahrzeuge mit 30 Einsatzkräften, zwei Streifenwagenbesatzungen der Polizei sowie die Untere Wasserbehörde.

(Freiwillige Feuerwehr Norden – Team Medienbetreuung & Einsatzdokumentation, Oliver Prigge)

Stichworte , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar