Lange Nacht des Küstenkrimis

Hochspannung hinterm Deich in Greetsiel: Fünf Krimi-Autoren lesen im „Haus der Begegnung“, dazu gibt es Musik von Jan Cornelius und „Dreeklang“.

Greetsiel/Ostfriesland. Hochspannung hinterm Deich: Am Sonnabend, 28. Oktober, um 19.30 Uhr entern gleich fünf Krimi-Autorinnen und -Autoren die Bühne im „Haus der Begegnung“ in Greetsiel. Das spannende Event im Rahmen der 10. Ostfriesischen Krimitage steht unter dem Motto „Lange Nacht des Küstenkrimis“. Für die musikalische Umrahmung sorgt der plattdeutsche Liedermacher Jan Cornelius mit seiner Formation „Dreeklang“.

„Schauplätze an der Küste und auf den Inseln sind urtypisch für Krimis aus Ostfriesland“, weiß Peter Gerdes, Krimi-Autor aus Leer und Organisator der „Krimitage“, des größten Literaturfestivals im gesamten Nordwestraum. Er wird selber ebenfalls auf der Bühne stehen und aus seinem neuesten Buch „Ostfriesen morden anders“ lesen. Gerdes: „Die Landschaft hier bietet ideale Kulissen für Krimihandlungen von dramatisch bis urkomisch, und die Grenzsituation zwischen Land und See ist ein guter Nährboden für spannende Konflikte aller Art.“

Jan Cornelius begleitet zusammen mit Christa Ehrig (Cello) und Klaus Hagemann (Gitarre) die Krimi-Lesung.

Außer Gerdes liest in Greetsiel auch Ulrich Hefner, im Hauptberuf Polizeibeamter, der seinen Ermittler Trevisan nach längerer Pause im Kriminalroman „Kalteiche“ reaktiviert hat. Zudem sind die Autorinnen Christiane Franke („Mord mit Inselblick“), Ulrike Barow („Baltrumer Badezeit“) und Ingrid Schmitz („Spiekerooger Utkieker“) mit dabei.

Für die Musik sorgt Jan Cornelius zusammen mit Christa Ehrig (Cello) und Klaus Hagemann (Gitarre). Cornelius ist einer der bekanntesten Interpreten plattdeutscher Songs. Neben Klassikern, von denen er viele selber neu entdeckt und arrangiert hat, trägt er auch viele eigene Songs vor, die einen engen Bezug zu seiner ostfriesischen Heimat haben.

Karten gibt es für 12,- Euro bei der Touristik-GmbH Krummhörn-Greetsiel oder in der Krimibuchhandlung „Tatort Taraxacum“ in Leer, Tel. 0491 / 912 262 86, E-Mail buchhandlung@tatort-taraxacum.de

Stichworte , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar