Mit dem Fernbus von Ostfriesland nach München

Das Fernbus-Unternehmen FlixBus bietet ab sofort eine Nachtverbindung von Ostfriesland nach München an.

Am 16. Juni 2016 startete FlixBus eine neue Nachtverbindung von Ostfriesland nach Bayern. Ab sofort geht es von den Halten Esens, Bensersiel, Dornumersiel, Neßmersiel, Norddeich, Norden, Emden (ZOB und Außenhafen) und Leer über Dorsten, Bottrop, Essen, Duisburg, Düsseldorf, Leverkusen, Bonn, Koblenz, Karlsruhe, Ulm und Augsburg bis nach München. Damit steht Reisenden erstmalig eine bequeme und günstige FlixBus-Verbindung bis ganz in den Süden Deutschlands zur Verfügung. Die grünen Busse starten donnerstags bis montags um 15:15 Uhr in Esens, um 16:15 Uhr in Norden und um 17:35 Uhr in Leer. Über Nachte geht es dann Richtung München, das jeweils am darauffolgenden Tag um 7 Uhr morgens erreicht wird.

André Schwämmlein, Gründer und Geschäftsführer von FlixBus: “Nachtverbindungen erfreuen sich großer Beliebtheit bei unseren Fahrgästen. Wenn die Reise bequem im Schlaf stattfindet, kann zum Beispiel die erste Hotelübernachtung gespart werden. Wir freuen uns deshalb sehr, zum einen viele Münchner für Ihren Urlaub an die Nordseeküste zu bringen. Zum anderen eröffnen sich damit auch Fernbusgästen aus dem hohen Norden tolle, neue Reisemöglichkeiten.”

Das Fernbus-Unternehmen FlixBus bietet ab sofort eine Nachtverbindung von Ostfriesland nach München an. (Foto: FlixBus)

Das Fernbus-Unternehmen FlixBus bietet ab sofort eine Nachtverbindung von Ostfriesland nach München an. (Foto: FlixBus)

 

Fahrzeiten und Preise

Das Reisen mit FlixBus ist nicht nur komfortabel und nachhaltig, sondern auch erheblich günstiger als Fahrten mit dem PKW oder der Bahn. So gelangen Fahrgäste aus Leer in 13 ½ Stunden nach München, der Fahrpreis liegt zwischen 29 Euro und 79,50 Euro. Von Emden nach Ulm benötigen die grünen Busse 11 Stunden und 55 Minuten. Die Sparpreise beginnen auf dieser Verbindung ebenfalls bei 29 Euro. Für eine Reise von Esens nach Dorsten benötigen die grünen Busse 4 ½ Stunden, Fahrten gibt es bereits ab 13 Euro. Auch von Norden nach Essen dauert die Reise 4 ½ Stunden, die Preise liegen hier zwischen 22 Euro und 38 Euro. Attraktive Kinder- und Gruppenpreise entlasten die Reisekasse zusätzlich.

Die Buchung kann ab sofort im Internet unter www.flixbus.de, in zahlreichen Reiseagenturen entlang der Strecken und über die kostenlose Smartphone-App von FlixBus erfolgen. Die Nordseehalte sind auf Verbindung N227 als Bedarfshalte eingeplant. Diese werden nur angefahren, wenn bis mindestens 60 Minuten vor Abfahrt ein Ticket ab der jeweiligen Haltestelle gebucht wurde oder wenn Fahrgäste aussteigen wollen. Das Angebot ist bis zum 15. Oktober 2016 buchbar, ab dann geht die Nordseeverbindung in die Winterpause.

 

Kooperation mit regionalen Buspartnern

FlixBus ist ein junger, europaweiter Mobilitätsanbieter und eine Marke der FlixMobility Group. Seit 2013 bieten die grünen FlixBusse eine neue Alternative, um bequem, preiswert und ökologisch zu reisen. Dank eines einzigartigen Geschäftsmodells und innovativer Technologie hat das ehemalige Startup innerhalb kürzester Zeit Europas größtes Fernbusnetz etabliert.

Insgesamt arbeitet FlixBus mit rund 250 europäischen Buspartnerunternehmen zusammen. Dabei handelt es sich größtenteils um mittelständische, familiengeführte Busunternehmen, die auf jahrzehntelange Erfahrung im Busreiseverkehr zurückblicken können. Diese stellen die Busse und Fahrer, während sich die Teams von FlixBus in Berlin, München, Paris, Mailand und Zagreb unter anderem um die Streckenplanung und -genehmigung, das Marketing, die Pressearbeit und den Kundenservice kümmern. So wird Verbindung N227 mit Urban Reisen aus Gladbeck betrieben.

Alle Informationen zur Verbindung N227 Esens – München finden Sie unter: https://meinfernbus.de/unser-angebot/linien/bus-muenchen-bottrop-ostfriesland.html

Tagged , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

About Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar