FreiluftAtelier geht nach drinnen

Das einst als Experiment gedachte und dann sehr erfolgreiche „FreiluftAtelier“ – das in diesem Jahr zum 5. Male stattfinden wird – an den Pfingsttagen in der Halbemonder Straße in Hage, hat alle teilnehmenden Künstler des letzten Jahres nachmals „zusammen getrommelt“, um „von draußen nach drinnen“ zu gehen.

Besucher, die zu Pfingsten das Entstehen von Kunstwerken unter freiem Himmel, ohne Schwellenangst und Fachchinesisch, miterleben konnten und alle Interessierte, sind jetzt eingeladen, fertige, neue und weitere Werke in einer Ausstellung „drinnen“ zu erleben.

Die Ausstellung wird am Sonntag, 8. Februar 2015 um 16.00 Uhr in der „Lüttjen School“, Baantjebur 2 in Hage eröffnet.

Die Ausstellung wird am Sonntag, 8. Februar 2015 um 16.00 Uhr in der „Lüttjen School“, Baantjebur 2 in Hage eröffnet.

In der wohligen Atmosphäre der ‚Lüttjen School’ des Heimat- und Kulturvereins Hage werden

  • Helga Bartels,
  • Michael Ciolek
  • Wolfgang Jacobs
  • Liane Schneidereit,
  • Angelike Stockinger-Sürth
  • Reinhard J. de Witt
  • Hugo Zöller

ihre vielfältige Kunst – Malerei, Collagen, Fotografien, Objekte, Holzarbeiten – präsentieren.

Beim zwanglosen Zusammensein erhoffen sich die Künstler lockere oder ernste, lobende oder kritische, fragende oder bestätigende Gespräche, Anregungen, Diskussionen.

Zur Eröffnung werden Dr. Axel Schönian (Akkordeon) und Roswitha Eden (Trommeln) einen musikalischen Teil beitragen.

Die Ausstellung wird am Sonntag, 8. Februar 2015 um 16.00 Uhr in der „Lüttjen School“, Baantjebur 2 in Hage eröffnet.

Bis zum 15. Februar 2015 sind die Werke täglich von 16.00 bis 18.00 Uhr zu sehen. Die Künstler werden während dieser Zeit abwechselnd anwesend sein.

Stichworte: , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Presseverteiler

Über dieses Konto werden Pressemitteilungen veröffentlicht, die NOR-A per E-Mail erreichen.

Schreiben Sie einen Kommentar